Das leidige Thema.....

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
29 Aug. 2012
37
0
51
It's a hoe
Ich war das erste Mal auf Wacken und fand den Sound sehr durchwachsen.
Bei manchen Band war ich echt positiv überrascht und wiederum andere waren so leise (z.B. Schandmaul), dass ich mich gar nicht getraut habe mitzusingen und die Gespräche der Nachbarn echt gestört haben.
Für mich hätte alles insgesamt wesentlich lauter sein können.

Moinsen, dann sei froh das Du nicht letztes Jahr am Start warst..... Durch die neue Anlage war es deutlichst lauter und vor allem auch besser vom Sound her. Jahrelang kam ja hier nur die J - Serie zum einsatz und die ist mit ihren 15 Jahren schon recht betucht. Ich zitiere mal den Hersteller selbst “ Chefentwickler Matthias Christner ist zufrieden: „Das Diagramm der neuen GSLSysteme hängt an meinem Arbeitsplatz nun unter dem Isobaren-Diagramm der J-Serie – nach vielen Jahren kann ich nun endlich wieder gut schlafen … "
 

XXL

W:O:A Metalhead
10 Aug. 2016
1.334
677
108
Niederlande
Wir waren oft @ Bullhead und ich muss sagen dass der Sound da wirklich super war. Auch mit Gehörschutz (Benutze ich eigentlich bei jedes Konzert).


m.M.n. spielte das Wetter dieses Jahr auch noch eine Rolle.
Wenn es wenig Wind gibt ist der Sound auf ein Open Air immer deutlich besser.
 

LEECH666

W:O:A Metalhead
Lediglich bei Ensiferum trifft das nicht zu.

Die parallel spielenden Arch Enemy habe ich z.T. deutlich besser vernommen, als bei Ensiferum direkt vor der Bühne.

Der Mann am Mischpult hat vergessen den Regler aufzudrehen...

Das liegt aber nicht an Wacken. Ensiferum ist zumindest bei mir extrem bekannt für ihren wirklich schlechten Live Sound. Selbst wenn die Abmischung stimmt, sind die auch keine besonders guten Live Musiker. Musste ich leider bei circa 5 von 8 Ensi-Konzerten feststellen. Okay ist jammern auf hohem Niveau (ich behaupte nicht das ich es besser könnte, bin kein Musiker), aber im Vergleich mit anderen Bands mit ähnlicher Größe fällt mir der oft schlechte Ton halt schon auf. Was sie auf dem RockHarz bei guter Mischung gut hinbekommen haben waren ihre PowerChöre, das können die, aber alles andere wirkte so extrem schluderig auf mich das sie insgesamt bei mir live nur noch als eine "Okay" Band durchgehen. Schade, ich hoffe die bekommen das wieder in den Griff.
 

baci

W:O:A Metalhead
24 Aug. 2007
751
14
73
Hamburg
Ich war letztes Jahr auch ein Kritiker des Sounds auf den Hauptbühnen, aber dieses Jahr hat sich da echt einiges getan. Der Sound bei Judas Priest zB. war gigantisch und gehört zum Besten, was ich bisher auf nem Festival erlebt habe. Am Samstag Nachmittag kam leider ein paarmal der Wind aus ungünstigen Richtungen, aber da kann man ja nichts machen. Im Zelt fand ichs auch durch die Bank sehr gut, an der Party Stage war ich nur für 2Cellos (und einmal kurz bei Otto reingehört) und da war's okay, da muss man halt etwas weiter nach rechts gehen. Insgesamt sehr zufrieden!
 

Karasaph

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2017
211
55
43
32
Der Sound hat mir sehr gut gefallen. Wer mehr Bass haben will und wem der Gesammtklang nicht wichtig ist, der geht nach vorne. Wer es gut abgemisch haben möchte, der geht zu einem der Soundtürme. Das hat sehr gut funktioniert und mir hat die Abmischung meist sehr gut gefallen (außer bei Danzig, aber die wollten das anscheinend so).

Ich fand auch gut, dass es am Rand der Hauptbühnen eine Box gab die nach außen gerichtet war, also für die Leute die von der Seite zuschauen. Ich frage mich, ob diese Boxen bei Bespielung von Harder und Louder abgestellt wurden. Ich hatte nicht den Eindruck und so kam doch ab und an etwas von dem Sound rüber. Wenn es nur an den Seitenboxen lag, dann ist das Problem ja leicht zu beheben.

Ansonsten war es laut und der Sound war genial. Mein Gehörschutz hat die Lautstärke um 25dB verringert, dabei gehen wohl auch besonders die mittleren und hohen Frequenzen verloren. Kann man die im Bereich vor der Bühne dafür optimieren? Immerhin ist der Bass da sehr laut, was im hinteren Bereich des Infields nicht der fall ist (da war die Abmischung perfekt). Ich habe zwar einige ohne Ohrschutz gesehen, aber diese Leute müssen wissen wie wichtig Ihr gehör auch noch später im Leben ist.
 

Honkerer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2015
128
30
73
Vollste Zustimmung! Den besten Sound hatten wir bei In Flames ganz hinten gehabt.
Den besten Sound hat man immer am Tower, dort wird ja schließlich auch abgemischt ;)
(aber nicht dahinter haha)
Oder auf der Wheels of Steel Plattform, dort hat man besten Sound und Geniale Sicht !
 

Stuhrer

Member
9 Aug. 2016
31
29
33
Stuhr
Sound hat auch viel mit dem Ton-Techniker zu tun, bei Fish war seine Stimme echt gruselig abgemischt und das wo ich fast neben dem Techniker stand. Das war schon mit schmerzen verbunden dafür wurde man bei Fisher Z und Nazareth entschädigt :)