Danke Metaltix

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

crowd philo

W:O:A Metalmaster
8 Juni 2012
5.683
0
81
30
Lünen
Geile idee!!!! Ein Center park in wacken wo dann das open Air statt findett.
Alle probleme gelöst!!
Eigenes klo mit haken und strom für's Gläteisen.
Kühlschrank mit Eismaker.
Kaffeemaschine und ein Küchentisch zum dran setzten.
Fenster und Türen um den Lärm ,Diebe und die Pfandsamler drausen zu haltn.
Und durch die befestigten wege auch gleich kein schlamm problem mehr.
Essen kann man sich in der integrierten Küche selber machen also auch nicht mehr so Teuer.
Und Internet gits dan auch in jeden haus sowie eine Uhr.
Und das lausige Tema "zelt abfackeln is doch nicht schlimm" is dann auch endlich vom tisch.
Währe doch die perfekte Lösung.

EDIT: Und Kinder freundlich wäre es dan auch.

Ich will aber nen Schwimmbad :ugly:
 

stupsi82

W:O:A Metalhead
16 Apr. 2013
553
0
61
kamen NRW
Am Besten direkt vor der True Metal Stage.
Moshpit im Pool hätte was:D
außerdem lösen sich damit die Problem mit dem Schlamm vor den Bühnen:ugly:

Musst du mal ins Wacken Freibad da gibs moschpit und WOD im pool.
Tom wollte den ja schon mit auf's infield nehmen. Wollte aber wohl kkeiner so richtig mit tragen helfen.:ugly:
 

Soundchaser

Member
5 Aug. 2013
50
1
53
Eigentlich nicht. :rolleyes:

- Als Veranstalter hätte man durchaus die Möglichkeit die Getränkepreise zu deckeln. Wer sich sträubt bekommt einfach keine Lizenz.

[...]

- Dass die Security stellenweise auch die eigentlich erlaubten 1L-Tetrapacks sowie Sachen wie kleine Tuben Sonnencreme beanstandet haben... stimmt, warum sollte man sowas auch kritisieren. :rolleyes:



Natürlich ist es nervig, wenn hier im Forum (oder wo auch immer) über jeden Fliegenschiss gejammert wird. Das W:O:A ist nun einmal ein Festival "mitten auf der Kuhweide", und mir persönlich ist es wichtiger, dass geile Bands kommen und vor allem alle nett miteinander umgehen. Dennoch bin auch ich der Meinung, dass Verbesserungsvorschläge - und Kritik - erlaubt sein müssen.

An anderer Stelle habe ich mich bereits zu den hohen Getränkepreisen geäußert
(10,- EUR/Liter Leitungswasser + Kohlensäure sind schlichtweg Abzocke, sorry, aber solange mir Beck's nicht etwas anderes vorkalkuliert, bleibt's das für mich auch!) - natürlich kann man Tetrapaks mitnehmen oder in den Supermarktzelten relativ günstig Getränke inhalieren. Aber ein wenig Augenmaß darf man/frau doch wohl erwarten!

Was die Security angeht: Ich hatte keine Probleme mit den MitarbeiterInnen der Security, zwei Dinge finde ich aber auch merkwürdig: 1. Wenn Besucher zuerst keine Krüge mitnehmen dürfen vor die Bühnen, dann plötzlich aber doch, dann verstehe ich das nicht. 2. Einmal kontrolliert die Security eher streng, dann wieder werden alle einfach durchgewunken, ohne jegliche Kontrolle. Das ist doch auch nicht schlüssig und keineswegs stringent!

Nervig ist auch - aber das war ja seitdem ich hingehe, immer so - die Kontrolle beim Zugang zu den Bühnen. Könnte man nicht die Kontrolle weiter nach außen verlagern (z.B. an den Rand des Metalmarktes, an den "Hintereingang" des Wackingerdorfes etc.), damit man sich wenigstens auf dem weitaus größten Teil des Geländes ohne ständige erneute Kontrolle bewegen kann? Wenn ich beispielsweise nur mal eben das Infield verlasse, um im Wackingerdorf etwas zu schmausen und danch erneut kontrolliert werde (und dadurch u.U. extrem früh zurückkehren muss, um eine bestimmte Band nicht zu verpassen), ist das suboptimal.

Ansonsten finde ich das W:O:A immer noch geil - und freue mich auf 2014!
 

pfeiffer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
3.692
21
63
Nervig ist auch - aber das war ja seitdem ich hingehe, immer so - die Kontrolle beim Zugang zu den Bühnen. Könnte man nicht die Kontrolle weiter nach außen verlagern (z.B. an den Rand des Metalmarktes, an den "Hintereingang" des Wackingerdorfes etc.), damit man sich wenigstens auf dem weitaus größten Teil des Geländes ohne ständige erneute Kontrolle bewegen kann? Wenn ich beispielsweise nur mal eben das Infield verlasse, um im Wackingerdorf etwas zu schmausen und danch erneut kontrolliert werde (und dadurch u.U. extrem früh zurückkehren muss, um eine bestimmte Band nicht zu verpassen), ist das suboptimal.
Aber du könntest doch auf dem Wackinger und dem Center Bereich an den Ständen allerlei böse Dinge (Nietengürtel, PET-Flaschen, etc.) erwerben die du im Infield nicht mitführen darfst... ^^
 

stupsi82

W:O:A Metalhead
16 Apr. 2013
553
0
61
kamen NRW
Aber du könntest doch auf dem Wackinger und dem Center Bereich an den Ständen allerlei böse Dinge (Nietengürtel, PET-Flaschen, etc.) erwerben die du im Infield nicht mitführen darfst... ^^

Da stellt sich mir auch immer die frage " warum eigentlich"
Warum werden immer wieder Sachen verkauft die du eigentlich dort wo du sie kaufst gar nicht haben darfst. Das ist für mich irgendwie nicht so ganz schlüssig. Es wurden doch in diesem Jahr bereits Vorkontrollen auf verbotenes durch geführt. ( Bitte korrigiert mich wenn ich mich irre) da wurde doch auch auf Nieten Armbänder und son Zeugs geschaut. Und dann geht man durch die Kontrolle und kann dort ganz gemütlich sich genau das kaufen was die Security aus genau diesem bereich raushalten soll. Also ich als Security hätte dann schon keine lust mehr auf sowas zu achten.
Lustig fand ich auch :Direkt vorm Infield war son schiff auf gebaut wo es Met zu kaufen gab. Dort gab es auch solche infusionsbeutel mit Wickingerblut.
Inhalt 0,5l. Meine Frau fand die echt witzig und hat sich son teil gekauft für schlappe 10€. Is schon heftig wenn ich bedenke das das zeug sogar im Becher günstiger war. Aber egal Fand sie halt toll. wir nix dabei gedacht und ab auf infield. Wat ein glück das die sec da gerade ein guten Tag hatte. Sie sagte nämlich :"hast glück HEUTE ist es erlaubt!" (Haha also schon wieder Willkür :p)
DA steht es sogar auf diesen verschissenen Plastikbeutel drauf:
Fürs Infield nicht zu gelassen.
Ok!! hätte ich mir denken Können Is ja kein Tetrapak sondern ein Plastikbeutel. Der is immer hin um einiges gefährlicher als son Pappkarton.:KO:
Aber mal ehrlich warum wird sowas dann verkauft wenn du es nicht nutzen darfst der eigentliche Witz dabei ist es doch das vor der bühne zu nutzen damit mann nicht diesen Becher halten muss sondern sich diesen Beutel an hängt und mit den schlauch trinkt. Am Zelt habe ich ein tisch wo ich den Becher ab stellen kann da währe der Witz dann verloren gewesen.
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Geile idee!!!! Ein Center park in wacken wo dann das open Air statt findett.
Alle probleme gelöst!!
Eigenes klo mit haken und strom für's Gläteisen.
Kühlschrank mit Eismaker.
Kaffeemaschine und ein Küchentisch zum dran setzten.
Fenster und Türen um den Lärm ,Diebe und die Pfandsamler drausen zu haltn.
Und durch die befestigten wege auch gleich kein schlamm problem mehr.
Essen kann man sich in der integrierten Küche selber machen also auch nicht mehr so Teuer.
Und Internet gits dan auch in jeden haus sowie eine Uhr.
Und das lausige Tema "zelt abfackeln is doch nicht schlimm" is dann auch endlich vom tisch.
Währe doch die perfekte Lösung.

EDIT: Und Kinder freundlich wäre es dan auch.

was bringen einen die Steckdosen, wenn die nicht funktionieren...:o

7a0a2ab7bc824051a5ba8f54663a4970.jpg


:D:D:D