Böhse Onkelz

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Böhse Onkelz

  • auf jedenfall

    Stimmen: 27 18,6%
  • klar her mit denen

    Stimmen: 17 11,7%
  • Stimmen: 101 69,7%

  • Umfrageteilnehmer
    145

alicekubbi

Nusseis
8 Aug. 2013
23.712
5.048
128
60
53 km zum Holyground
Hallo Lokilein, es freut mich für dich, das wie ein Dampfkessel, ausser heiße Luft nicht mehr von dir zum Forenbeitrag kommt .
Sich beschweren über Grammatik oder welchen Spruch ich auch gut finde ´lern erst einmal Englisch´.....sorry so etwas sagen nur Vollhonks in deren Kategorie du gerade bei mir gefallen bist.
Ich wusste ich kenne dich irgend wo her, in so manchen anderen Foren außerhalb von diesen hier habe ich welche gefunden , aber hier war ich lange am suchen.
Manchmal dachte ich , das ich fündig geworden bin doch dann hab ich mich geirrt und suchte weiter.
Du hast dich aber auch sehr gut versteckt du kleiner Schlingel.....
Ich lache gerade Tränen, das du immer noch diesen Text liest, sollte aber auch ne nette Geschichte werden.
Um so mehr freue ich mich das du nun da bist, denn es war nicht leicht für mich den WOA-Forenkasper hier zu finden und dafür danke ich dir. :)

Könnte es sein das Du da gerade irgendetwas verwechselst ?

Der Forenkasper ist jemand ganz anders :o
 
  • Like
Reaktionen: Philbee und Quark

Wacken678

Newbie
6 Sep. 2019
1
10
18
41
Moin zusammen,

Unglaublich was für Diskussionen beim Thema Onkelz immer wieder losgehen....

Ich bereise fünf bis acht Festivals pro Jahr, bisschen Metal, viel Punk, aber auch gemischtes, wo man mal unverhofft vor einer Elektro Bühne landet....

Ich war dieses Jahr beim Werner Rennen, und hatte mich echt auf die Onkelz gefreut. Damals sehr viel gehört, heute weniger, noch nie Live gesehen.

Der erste Schock kam beim Kärbholz Gig, die Aggression die vor der Bühne von einigen Teilnehmern ausging, war unbeschreiblich. Da stand ein Typ in der zweiten Reihe, der jedem der ihn angerempelt hat Schläge angedroht hat. Seine Freundin hat es dann einige Minuten später auch in die Tat umgesetzt, und auf einen auf dem Boden liegenden Typen eingedroschen.

Beim Onkelz Gig war ich dann in der vierten oder fünften Reihe, und auch da war auf jeden Fall eine sehr angespannte Stimmung. Es hat keinen Spass gemacht. Ich bin dann 30 Minuten vorm Ende auch raus und habe mich weiter hinten an eine Bierbude gestellt, und mir das Schauspiel von da angesehen.

Auf dem ganzen Gelände war einfach nicht diese Friede Freude Eierkuchen Stimmung, wie ich sie von anderen Festivals kenne.

Wie gesagt, ich hatte mich auf die Onkelz gefreut, musste aber feststellen das sie den Abschaum und die dumpf Birnen einfach anziehen.

Ich hoffe das die Onkelz niemals wieder in Wacken auftreten.
 

Lokilein

VIP
7 Juli 2018
27.655
13.209
128
49
Trier
Moin zusammen,

Unglaublich was für Diskussionen beim Thema Onkelz immer wieder losgehen....

Ich bereise fünf bis acht Festivals pro Jahr, bisschen Metal, viel Punk, aber auch gemischtes, wo man mal unverhofft vor einer Elektro Bühne landet....

Ich war dieses Jahr beim Werner Rennen, und hatte mich echt auf die Onkelz gefreut. Damals sehr viel gehört, heute weniger, noch nie Live gesehen.

Der erste Schock kam beim Kärbholz Gig, die Aggression die vor der Bühne von einigen Teilnehmern ausging, war unbeschreiblich. Da stand ein Typ in der zweiten Reihe, der jedem der ihn angerempelt hat Schläge angedroht hat. Seine Freundin hat es dann einige Minuten später auch in die Tat umgesetzt, und auf einen auf dem Boden liegenden Typen eingedroschen.

Beim Onkelz Gig war ich dann in der vierten oder fünften Reihe, und auch da war auf jeden Fall eine sehr angespannte Stimmung. Es hat keinen Spass gemacht. Ich bin dann 30 Minuten vorm Ende auch raus und habe mich weiter hinten an eine Bierbude gestellt, und mir das Schauspiel von da angesehen.

Auf dem ganzen Gelände war einfach nicht diese Friede Freude Eierkuchen Stimmung, wie ich sie von anderen Festivals kenne.

Wie gesagt, ich hatte mich auf die Onkelz gefreut, musste aber feststellen das sie den Abschaum und die dumpf Birnen einfach anziehen.

Ich hoffe das die Onkelz niemals wieder in Wacken auftreten.
Das ist natürlich ohne Diskussion ein absolutes Unding. De fakto ist es aber so, dass solche Individuen auf allen möglichen Konzerten auftauchen. Und das hat dann oft nichts mit rechts oder links zu tun, sondern mit einer allgemeinen Entwicklung hin zur Gewalt.
Muss man nur Nachrichten schauen, da sieht man, wie manche Leute vollkommen abstrus ausrasten, weil irgendjemand gerade was gesagt hat oder geguckt oder oder oder.

Ganz ernsthaft jetzt. Ich finde ich das unglaublich traurig und schade, dass man anscheinend überall und immer mit sowas rechnen muss.
 
  • Like
Reaktionen: Wolfenhein

Eichelfritte

W:O:A Metalhead
19 Sep. 2016
371
107
88
Das ist natürlich ohne Diskussion ein absolutes Unding. De fakto ist es aber so, dass solche Individuen auf allen möglichen Konzerten auftauchen. Und das hat dann oft nichts mit rechts oder links zu tun, sondern mit einer allgemeinen Entwicklung hin zur Gewalt.
Muss man nur Nachrichten schauen, da sieht man, wie manche Leute vollkommen abstrus ausrasten, weil irgendjemand gerade was gesagt hat oder geguckt oder oder oder.

Ganz ernsthaft jetzt. Ich finde ich das unglaublich traurig und schade, dass man anscheinend überall und immer mit sowas rechnen muss.

Also bei nem Punk Konzert hab ich sowas noch nicht gesehen...
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.354
2.753
128
Oumpfgard
Also bei nem Punk Konzert hab ich sowas noch nicht gesehen...

Also im falschen Shirt geht das da auch ganz schnell. Und das falsche Shirt muss kein wirklich "falsches" sein. Das kann auch gerne mal das Frakturschrift-Feindflug Shirt sein.

Da ich persönlich auf meinen Onkelz-Konzerten damals vor langer Zeit auch nichts dergleichen erlebt habe, würde ich sagen es liegt vor allen Dingen am Gesamtpaket. Onkelz + Scooter/Schlagerkram + Rennen...

Ohne pauschalisieren zu wollen, aber das lockt halt so im Gesamten wohl eher die Freunde der etwas stumpferen Unterhaltung an.

Auch wenn man von den Greta-Aufklebern liest, die in der Renn-Szene gerade groß werden, passt das in die Richtung die sich da stereotyp abzeichnet.

Das da solche Schilder hängen würde ich nicht ankreiden. Die Kontrolle hast du beim Wolfszeit auch. Ist normal für alles, dass in Gefahr steht von den braunen Hohlbirnen vereinnahnt zu werden. Überlassen sollte man es denen nicht!

Da ist es mir lieber man bezieht deutlich Stellung und positioniert sich. Eben nicht dieses "politisch neutral"-Geweine sondern ein ganz klares "Fickt euch!" an jede völkische/rechtsextreme, sexistische oder Klimawandel-leugnende Stimme. Ja, dann ist man nicht mehr neutral. Dann fühlen sich manche Leute ebentuell ans Bein gepinkelt. Gut so. Genau die will man nicht haben. Weil zu diesen Gesinnungen genau die Stumpf- und Hohlheit gehört die man für solch ein asoziales Verhalten wie das geschilderte braucht.

Also ich war auf einem Konzert und einige im Publikum waren echt asozial drauf. Hittlergruesse hat man da auch gesehen. Es waren aber halt auch viele normale und anständige Leute da. Dennoch zieht die Band deutlich mehr Abschaum an als die meisten anderen kommerziell erfolgreichen Rockbands. Die Gründe liegen in der Vergangenheit, aber auch in den Klischees die die Band mit ihren Liedern bedient. Nicht ohne Grund treffe ich bei ner Progressiveband vermutlich deutlich weniger schlichtes Volk oder Faschos. Also überraschen sollte das nicht. Das man an der Band trotzdem Spaß hat, ohne gleich hirnrissig und Fascho zu sein, glaube ich aber auch. Dennoch ziehen die eine zu große Masse an Leuten an, die ich in Wacken nicht haben will.
Du warst auf einem Onkelz-Konzert?
Hallo Lokilein, es freut mich für dich, das wie ein Dampfkessel, ausser heiße Luft nicht mehr von dir zum Forenbeitrag kommt .
Sich beschweren über Grammatik oder welchen Spruch ich auch gut finde ´lern erst einmal Englisch´.....sorry so etwas sagen nur Vollhonks in deren Kategorie du gerade bei mir gefallen bist.
Ich wusste ich kenne dich irgend wo her, in so manchen anderen Foren außerhalb von diesen hier habe ich welche gefunden , aber hier war ich lange am suchen.
Manchmal dachte ich , das ich fündig geworden bin doch dann hab ich mich geirrt und suchte weiter.
Du hast dich aber auch sehr gut versteckt du kleiner Schlingel.....
Ich lache gerade Tränen, das du immer noch diesen Text liest, sollte aber auch ne nette Geschichte werden.
Um so mehr freue ich mich das du nun da bist, denn es war nicht leicht für mich den WOA-Forenkasper hier zu finden und dafür danke ich dir. :)
Du kommst bitte ein wenig von der persönlichen Ebene runter.
 

Dr.Gonzo

W:O:A Metalhead
5 Sep. 2016
690
404
88
Hamburg
Ja, der Satz wurde tatsächlich genau so gesagt - so, und nicht anders, ich war vor Ort und auch etwas bestürzt, dies aus dem Mund des Hernn Weidner zu hören. Und zur allgemeinen Stimmung dort - ich habe mich nach InEx dezent aus dem bühnen-nahen Bereich zurückgezogen. Das fühlte sich alles irgendwie zunehmend komisch an, die Stimmung war merkwürdig, ganz anders, als in Wacken, da war kein Wir-Gefühl, es war so komisch aggressiv um uns herum, meine Kumpels, alles Leute aus meinem Wacken-Camp, hatten das gleiche eigenartige Gefühl. Der zitierte Artikel bestätigt mich dann irgendwie in meiner Wahrnehmung, traurig aber wahr...

"genau so gesagt"...So ein Quatsch! :rolleyes:

Ich war auch da. Herr W. erzählte, dass sich die Medien fragten "wie so eine rechtsradikale Band so hoch in die Charts einsteigen kann..."

War letztlich aber nicht als Zugeständnis gemeint...nach meinem Empfinden.

Habe die Onkelz zum ersten Mal gesehen, da ich sie einmal sehen wollte und dachte die Gelegenheit mit nem Tagesticket ist recht günstig.
Meiner Meinung nach war das Publikum nicht so entspannt und angenehm wie aufm Wacken, Hitlergrüße und offene Aggressionen habe ich allerdings nicht gesehen.

Der Gig war ok, brauche sie aber nicht wieder, weil es einfach viel zu viele bessere Bands gibt.
 

Philbee

W:O:A Metalmaster
1 Feb. 2016
9.742
5.782
128
Bundesstadt ohne nennenswertes Nachtleben
Also im falschen Shirt geht das da auch ganz schnell. Und das falsche Shirt muss kein wirklich "falsches" sein. Das kann auch gerne mal das Frakturschrift-Feindflug Shirt sein.

Da ich persönlich auf meinen Onkelz-Konzerten damals vor langer Zeit auch nichts dergleichen erlebt habe, würde ich sagen es liegt vor allen Dingen am Gesamtpaket. Onkelz + Scooter/Schlagerkram + Rennen...

Ohne pauschalisieren zu wollen, aber das lockt halt so im Gesamten wohl eher die Freunde der etwas stumpferen Unterhaltung an.

Auch wenn man von den Greta-Aufklebern liest, die in der Renn-Szene gerade groß werden, passt das in die Richtung die sich da stereotyp abzeichnet.

Das da solche Schilder hängen würde ich nicht ankreiden. Die Kontrolle hast du beim Wolfszeit auch. Ist normal für alles, dass in Gefahr steht von den braunen Hohlbirnen vereinnahnt zu werden. Überlassen sollte man es denen nicht!

Da ist es mir lieber man bezieht deutlich Stellung und positioniert sich. Eben nicht dieses "politisch neutral"-Geweine sondern ein ganz klares "Fickt euch!" an jede völkische/rechtsextreme, sexistische oder Klimawandel-leugnende Stimme. Ja, dann ist man nicht mehr neutral. Dann fühlen sich manche Leute ebentuell ans Bein gepinkelt. Gut so. Genau die will man nicht haben. Weil zu diesen Gesinnungen genau die Stumpf- und Hohlheit gehört die man für solch ein asoziales Verhalten wie das geschilderte braucht.


Du warst auf einem Onkelz-Konzert?

Du kommst bitte ein wenig von der persönlichen Ebene runter.


Schön gesagt! Geil ist immer diese Gleichstellung von antifa mit rechtsextrem.

Egal wir driften ab
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.354
2.753
128
Oumpfgard
"genau so gesagt"...So ein Quatsch! :rolleyes:

Ich war auch da. Herr W. erzählte, dass sich die Medien fragten "wie so eine rechtsradikale Band so hoch in die Charts einsteigen kann..."

War letztlich aber nicht als Zugeständnis gemeint...nach meinem Empfinden.

Habe die Onkelz zum ersten Mal gesehen, da ich sie einmal sehen wollte und dachte die Gelegenheit mit nem Tagesticket ist recht günstig.
Meiner Meinung nach war das Publikum nicht so entspannt und angenehm wie aufm Wacken, Hitlergrüße und offene Aggressionen habe ich allerdings nicht gesehen.

Der Gig war ok, brauche sie aber nicht wieder, weil es einfach viel zu viele bessere Bands gibt.
Das klingt viel eher nach dem was Weidner erzählen würde. Danke für die Richtigstellung!
 

alicekubbi

Nusseis
8 Aug. 2013
23.712
5.048
128
60
53 km zum Holyground
"genau so gesagt"...So ein Quatsch! :rolleyes:

Ich war auch da. Herr W. erzählte, dass sich die Medien fragten "wie so eine rechtsradikale Band so hoch in die Charts einsteigen kann..."

War letztlich aber nicht als Zugeständnis gemeint...nach meinem Empfinden.

Habe die Onkelz zum ersten Mal gesehen, da ich sie einmal sehen wollte und dachte die Gelegenheit mit nem Tagesticket ist recht günstig.
Meiner Meinung nach war das Publikum nicht so entspannt und angenehm wie aufm Wacken, Hitlergrüße und offene Aggressionen habe ich allerdings nicht gesehen.

Der Gig war ok, brauche sie aber nicht wieder, weil es einfach viel zu viele bessere Bands gibt.
Genau so hat Weidner es gesagt.
 

Volbeat90210

W:O:A Metalhead
5 Jan. 2019
669
430
98
38
Ich wurde letztes Jahr mitgeschleppt. Also in der Veltins-Arena war es bunt gemischt an Leuten, aber auch Typen die ich auf meinen Konzerten sonst nie sehe. Ähnlich wie auf Rammsteinkonzerten auch viele Durchreisende die mal gucken wollen, aber eben auch so einiges stumpfes Pack. Aber bei Rammsteinkonzerten ist es dann doch etwas geschmeidiger. Mehr Vergleich habe ich nicht, da ich kein Deutschrock höre.
Geht mir also eher um die Mucke. Paar meiner Kumpels hängen emotional an so einigen Songs (back flash in die Teenager Zeit, Musik hat durch schwere Zeiten geholfen etc).Für meine Geschmack sind die Sachen sowohl von der Performance als auch von den Melodien total oll . Zusätzlich gab es für mich als Teenager andere Bands, also fehlt mir der Nostalgieaspekt bei dieser Band . . Meiner Meinung nach gibt es eben so viele geilere Bands auf der Welt auch wenn weniger bekannt, so dass das Geld besser dort aufgehoben ist. Deutschrock fürs WOA gerne, wenn nicht so viel Geld rein fließt. Gibt ja genug Bühnen auf die man ausweichen kann. Nur bitte davon in der Größe nichts Samstagabend ins Infield.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: White-Knuckles

sg-lecram

W:O:A Metalhead
26 Aug. 2014
156
91
73
"genau so gesagt"...So ein Quatsch! :rolleyes:

Ich war auch da. Herr W. erzählte, dass sich die Medien fragten "wie so eine rechtsradikale Band so hoch in die Charts einsteigen kann..."

War letztlich aber nicht als Zugeständnis gemeint...nach meinem Empfinden.

Habe die Onkelz zum ersten Mal gesehen, da ich sie einmal sehen wollte und dachte die Gelegenheit mit nem Tagesticket ist recht günstig.
Meiner Meinung nach war das Publikum nicht so entspannt und angenehm wie aufm Wacken, Hitlergrüße und offene Aggressionen habe ich allerdings nicht gesehen.

Habe ich genau so erlebt.
Allerdings habe ich die Stimmung beim Elbriot dieses Jahr z.T. als noch deutlich aggresiver wahrgenommen. Und das bei Bands, die ich sonst auch aus Wacken mit enspannterem Publikum kenne.
Ist also nicht alles unbedingt eine Frage der einzelnen Band sondern des Gesamtpakets. Werner 2019 war meine erste Rennveranstaltung. Von daher kann ich das schlecht vergleichen/einordnen.
Weniger entspannt als Wacken ja, die Organisation (Einlasswartezeiten, Wasserversorgung, etc.) war aber auch schlechter, bedrohlich/aggresiv zu keiner Zeit. Ich hatte einfach das Gefühl, dass viele betrunkene, die in Wacken im Camp liegen, dort im Infield ihren Rausch auslebten. Meine Interpretation war das das v.a. an den Tagestickets lag, da ein erheblicher Teil der Zuschauer 'nur mal gucken' wollte und somit den WOA Mo/Di-Abschuss mit dem WOA Freitags-Headliner kombiniert haben.
Das war aber auch Freitag bei Kim Wilde schon so (Scooter habe ich mir geklemmt) und nicht erst Sa. bei den Onkelz. Das Stimmungstief aus meiner Sicht war bei The BossHoss, die einfach keine Verbindung mit der Masse der Zuschauer aufgebaut bekommen haben und sich das sichtlich zu Herzen genommen haben - die schienen echt sauer und das hat die ganze Stimmung irgendwie gekillt. Kann ich aber auch nicht mit ihrem WOA-Auftritt vergleichen, da ich in Wacken zu der Zeit besseres zu tun hatte. ;)