Bargeldloses Bezahlen auf dem W:O:A?

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von Hirnschlacht, 02. September 2016.

?

Was haltet ihr, von Bargeldlosen Bezahlsystemen(RFID Chip ums Handgelenk) fürs W:O:A?

  1. Ja, Bargeldlose Systeme erscheinen mir praktisch.

    21 Stimme(n)
    15,3%
  2. Ja, aber nur, wenn das System wirklich durchsichtig ist.

    36 Stimme(n)
    26,3%
  3. Nein, nicht per Chip, aber z.B. anonyme Bezahlkarten wären eine Option für mich.

    18 Stimme(n)
    13,1%
  4. Nein, Bargeldlose Systeme lehne ich gänzlich ab.

    62 Stimme(n)
    45,3%
  1. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    39.142
    Zustimmungen:
    10.587
    Ah ja, verstehe! Hatte ich noch nie was von gehört...

    Also die Ausbezahlung / Rückbuchung von nicht verbrauchter Kohle sollte ja wohl logisch sein...:rolleyes:
     
  2. Rammsteiner

    Rammsteiner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    9.512
    Zustimmungen:
    65
    Ich persönlich finde Bargeldloses bezahlen einfach super.

    Beim Supermarkt um die Ecke brauche ich nur mehr mein Handy und keine Geldbörse mehr. Beim Handy habe ich dann mehrere Möglichkeiten. Entweder per NFC oder mittels App die "Blue Code" heißt. Schön wäre es, wenn zumindest die NFC Methode weiter verbreitet wird, selbst in den kleinen Läden.
     
  3. Holsten Ritter

    Holsten Ritter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Juli 2014
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    1.021
    "Rumschleppen" von Bargeld? Wow, macht man ich täglichen Leben auch eher selten.

    Nennenswerte Wartezeiten gibt es an den Bierständen selten und an den Fressständen noch seltener. Und wenn, dann liegt es eher nicht am Bezahlen, sondern am Ausschank/an der Zubereitung.

    Sorry, aber das sind für mich Scheinargumente.
     
  4. Holsten Ritter

    Holsten Ritter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Juli 2014
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    1.021
    Die Aufladung muss komfortabel und ohne lange Schlangen an Aufladeterminals erfolgen.
    Die Auszahlung von Restguthaben ebenfalls.
    Da fehlt mir momentan die Vorstellung wie das bei 75.000 Besuchern reibungslos praktiziert werden soll.
     
  5. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Zu sehen wie Leute um eine kommerzielle Rundumüberwachung und
    -auswertung ihres Privatlebens regelrecht betteln stimmt mich immer so wehmütig...
     
  6. Rammsteiner

    Rammsteiner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    9.512
    Zustimmungen:
    65
    Es kann dir aber auch scheiß egal sein, was andere Leute so machen. Grab dir ein Loch im Wald, dann bist du von dieser überwachten Gesellschaft weit genug weg.
     
  7. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Da dein gedankenloses, wenn nicht gar leichtsinniges, Handeln zumindest mittelbar durchaus Einfluss auf den Rest der Welt haben kann ist das mit dem "egal" bei diesem Thema leider nicht ganz so einfach. ;)
     
  8. Rammsteiner

    Rammsteiner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    9.512
    Zustimmungen:
    65
    Na hauptsache Menschen wie du verstehen sofort alle Vorgänge und wissen was wirklich abgeht :rolleyes:

    Aber hey, es kann mir wirklich sowas von egal sein, was du davon hältst.
     
  9. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Stimmt, könnte es. Das du im Minutentakt postest lässt allerdings daran zweifeln. :p
     
  10. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    40.582
    Zustimmungen:
    1.116
    Also wenn das gemacht wird, dann aufjeden Fall mit einer Möglichkeit, sich den Restbetrag wieder aufs Konto zu holen.

    Guter Punkt! Sollte auf jeden Fall bedacht werden. Für meine Börse hab ich ja sogar so einen RFID Block, aber bei solchen Bändern...

    Die dürften dann wirklich nur auf wenige cm reagieren und wenn dann eben auch nur verschlüsselte Daten versenden, die eben nur im eigenen Account Sinn ergeben.

    Oh so selbstverständlich ist das gar nicht. Gab da auch schon andere, soweit ich weiß...

    Gerade das soll, durch eine eigene Auflademöglichkeit durch Banküberweisung geregelt werden. Also so ist zumindest eine der Möglichkeiten und Systeme die es da so gibt. Du kannst dir das Ding einfach von zuhause aufladen und dann eben auch von da wieder entladen. Das war zumindest meines Wissens beim Test Durchlauf im VIP Bereich so. Die Rückbuchung hat dann glaube ich, 1 Euro Gebühr gekostet und war bis zu 3 Wochen nach dem Festival möglich.
     
  11. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Ich glaube so funktioniert das nicht (bei dem Gedankenspiel will ich die Chips ja nicht auslesen, sondern "nur" kaputt machen).

    Wenn der Sendeimpuls nur stark genug ist müsste man die Chips eigentlich selbst auf eine Distanz von mehreren Metern ausbrennen können.

    Und wenn das Guthaben auf dem Chip gespeichert ist wäre das Geld dann einfach mal weg.
     
  12. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    40.582
    Zustimmungen:
    1.116
    Ah, dann hab ich dich da falsch verstanden. Ja sowas wäre in der Tat eine ziemlich miese Nummer. Wobei dann das Geld zumindest bei meiner gedanklichen lösung nicht weg wäre. Denn da wäre der Chip nur der Knotenpunkt. Das Geld liegt auf dem Account und der Chip ist der Key, der als einzige Information das Geld übermittelt. Damit man den Chip dazu nutzen kann, kriegt er eine Erkennungsnr. die man auf seinem Account eingibt. Beim Verlustfall muss man das melden und kriegt Ersatz. Die alte Nr. wird dann gesperrt und der Account kriegt die Freischaltung für eine neue Chip Nr.. Auf die Art hätte jeder nur so viele Zugriffsrechte wie nötig und kann nur das tun, was er tun soll. Oder übersehe ich etwas?
     
  13. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    93.721
    Zustimmungen:
    1.570
    War/Ist sie bei HELLFEST nicht! Einfach weg.

    Darüber, es gibt einige User der Cashless-Karten, die entweder den Veranstalter des HELLFESTs oder den Lieferanten des Systems verklagen wollen in Kollektiv. (in Frankreich! Wie das läuft/geht/weiter gehen soll, weiß ich nicht, meine Karte ist leer) Ob es auch WIRKLICH soweit kommt, lass ich euch wissen, sobald ich darüber mehrere Infos habe.

    Aber nee, Rückgabe ist nicht so logisch, wie man eben sieht.
    Hence my deepest hesitation for the system!
     
  14. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    93.721
    Zustimmungen:
    1.570
    Dieses Wort gibt mir Augenschmerz.
    Eine Zeichnung muss ich dabei nicht machen, oder?
     
  15. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Naja, zunächst einmal könnte man mit einem RFID-Zapper dann trotzdem jede Menge Unruhe stiften. Ist quasi die Ravioli-Bombe von morgen. ^^

    Und da wäre man wieder bei einem Konzept welches die zuständige Landesdatenschutzbehörde auf den Plan rufen wird. Dein Konsumverhalten wird lückenlos dokumentiert, und du hast Null Kontrolle darüber wie und von wem diese Daten verwertet werden.

    Dazu käme wohl ein nicht unerheblicher logistischer Aufwand. Man müsste (um vor Provider-Problemen geschützt zu sein) wohl ein Intranet aufbauen, und jede einzelne Bude vernetzten. Bei den Unwägbarkeiten wird man da eher nicht zu einem drahtlosen Konzept greifen wollen, also läuft es bei den weiten Strecken entweder auf eine Unzahl von Switches oder auf Glasfaser hinaus.
    Als wären die demnächst vorgeschriebenen manipulationssicheren Kassensysteme nicht schon teuer genug. ^^ Muss ja alles aus unseren Taschen bezahlt werden...

    Und wozu das Ganze?
    Die Wartezeit am Bierstand wird doch primär durch unfähige Zapfer generiert, das Abzählen des Wechselgeldes ist da eher marginal, und könnte durch ganz ordinäre Wertmarken entfallen.

    Da geht es nicht um Wartezeiten oder das neue Registrierkassengesetz. Man suggeriert ein wenig Bequemlichkeit, und fordert im Gegenzug den gläsernen Konsumenten.
     

Diese Seite empfehlen