Wacken Foundation - Star-Cooking mit Fabs von The New Black

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 24. Juni 2014.

  1. Wacken-News

    Wacken-News Newsbot

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.672
    Zustimmungen:
    14
    Morgen startet die Anmeldungsphase für das nächste Star-Cooking. Ab morgen, 25. Juni 2014 um 18 Uhr bis Donnerstag, 26. Juni um 18 Uhr könnt ihr einen Teilnehmer-Platz für einen Kochkurs mit Fabian Schwarz von The New Black ersteigern. Die Einnahmen kommen wie auch beim Survival-Cooking der Wacken...

    News auf www.wacken.com
     
  2. Popofletscher

    Popofletscher W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    98
    Ab nächstem Jahr gibts dann bestimmt noch Helikopterflüge und weiteren lustigen Klamauk
     
  3. Rohan2014

    Rohan2014 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    lol vegane Chickenwings! Das ist kein Preis, das ist Höchststrafe. :D
     
  4. goldendragon74

    goldendragon74 Member

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ich find`s den Wahnsinn...zum Glück spielt da nicht zeitgleich einer der großen Headliner und ich kann in Ruhe köcheln.:ugly:
     
  5. File7

    File7 Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht mit solchen Aussagen! Sonst wird Dir gleich wieder nahegelegt doch bitteschön Dein Ticket zu verkaufen und nicht hinzufahren. :ugly::D
     
  6. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Wisst ihr eigentlich, was die Wacken Foundation macht?
     
  7. blood_bringer87

    blood_bringer87 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    10
    fahren die nicht immer mit nem truck über die strassen und sammeln micheal knight und sein sprechendes auto ein wenn der mal ne pause braucht ???? :ugly:
     
  8. File7

    File7 Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    ....oder es kommt die moralische Keule! :D

    Ja, ich weiß was die Wacken Foundation macht und ich finde das ist auch eine gute Sache.

    Aber dennoch kann ich mich persönlich aufgrund der Gesamtheit der ganzen "Musikfestival-fernen" Aktivitäten (Wrestling, Pfahlsitzen, Poker, Kochen, Soccercup etc.) eines kräftigen Augenrollens nicht erwehren.
     
  9. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.406
    Zustimmungen:
    356
    Erinnerungen an Dynamo Open Air und das Bungee Jumping da vor Ort.
     
  10. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Darüber, dass die Orga auf ihrem eigenen Metalfestival möglichst viel Geld für ihre eigene, völlig uneigennützige Wohltätigkeitsorganisation für junge Metalbands sammeln will, muss man eigentlich nicht diskutieren. Dazu gehören Pokern, Pfahlsitzen und Kochen.
    Das Fussballturnier ist eine seit ~1999 gewachsene Tradition und findet Mittwochnachmittag statt. Damals wie heute kein "Programmtag".
    Über Wrestling könnten wir mal wieder diskutieren. Muss meiner Meinung nach nicht sein.
    Russkaja sind scheisse.
     
  11. File7

    File7 Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Wir müssen über nichts davon nochmal diskutieren. Das wurde schließlich alles bereits mehrfach durchgekaut und es lässt sich überall ein Für und Wieder finden.

    Das man mit dem Festival Geld verdienen und auch die eigene Foundation unterstützen will mag ja sein; ist nachvollziehbar und überrascht mich auch nicht. Aber trotz dieses Verständnisses und anderer Argumente ("gewachsene Tradition") finde ich den ganzen Kram unnötig.

    Aber das ist ja auch nur meine Meinung, da kann ja jeder eine andere haben. Wer weiß, vielleicht bin am Ende ja sogar ich nur der Festival-Spießer, der nur wegen Freunden, Bier, Grillen und......und.....was war´s noch......ach ja, der Musik hinfährt. :)
     
  12. Popofletscher

    Popofletscher W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    98
    Was ist dem noch hinzuzufügen?

    Das Ziel mag ja löblich sein doch der Weg dahin ist mehr als fraglich!
     
  13. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist denn das Wider bei Sachen, die nur für die Foundation gemacht werden? Oder beim Fussballturnier?
    Dass etwas nicht dringend nötig ist, ist kein Argument dagegen. So werden bloss wieder Minarette verboten. :o
    Und nein, ich zum Beispiel fahre immer eins mehr wegen der Musik hin als du.
    Wie würdest du denn Geld sammeln?
     
  14. transporthummel

    transporthummel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    12
    Nee, die unterhalten so Sammelstellen, da kannst du deine alten Brotrinden abgeben und kriegst sie in Milch weich gekocht wieder. Echt praktisch.
     
  15. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    6.105
    Zustimmungen:
    287

    Das Ding ist, dass Poker, Soccercup, Pfahlsitzen meine Festival-Erfahrung nie in irgendeiner Weise beeinträchtigt haben. Man kommt vielleicht mal dran vorbei und sieht es, aber es stört nicht. Ebenso wie die Strip Shows im Metal Markt Zelt - wobei man davon nicht mal zwingend was mitbekommt. So wird es auch bei den Kochtreffen sein. Es stört nicht, außer man meint, es dürfe absolut gar nichts da sein, was nicht mit der Musik zu tun hat.
    Wrestling, Russkaja, Santiano hingegen nehmen mittlerweile Plätze ein, die ernsthaft für Bands genutzt werden könnten. Hier liegt finde ich ein viel größeres Problem als bei Kram, den man nicht braucht, der aber auch niemanden ernsthaft stört (solange derjenige sich nicht einfach gestört fühlen will).
     

Diese Seite empfehlen