Preispolitik

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von schwix, 03. August 2015.

  1. evilCursor

    evilCursor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    164
    Ich bin auch kein Freund davon. Wenn von denen mal einer übereifrig wird oder betrunkene Besucher keine Lust haben kooperativ zu sein gibt es schnell mal Stress den eigentlich keiner will.
     
  2. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.204
    Zustimmungen:
    396
    Im Moment sind die Entsorgungskosten sozusagen umlagefinanziert. Der Vorschlag ist mehr verursacherorientiert, was ich gar nicht so schlecht finde. ;)
     
  3. Oppi

    Oppi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    16
    Man könnte Sperrgut auch vorab online mit Foto des Teils und Informationen des Besitzers anmelden lassen. Dafür gäbe es dann eine Art Genehmigung als Ausdruck, den man an das entsprechende Teil pappen müsste (evtl. auch einfach eine Sammelanmeldung für alles was im Camp ist). Wer ungenehmigtes Sperrgut mitbringt, darf wieder abreisen. Wer welches stehen lässt, kann hoffentlich anhand des Fotos identifiziert werden.
    Das muss nicht am Einlass kontrolliert werden. Könnte man auf Stichprobenbasis machen. Kühlschränke und Sofas kann man schlecht verstecken, wenn jemand vom Team rum kommt, also dürfte die theoretische Möglichkeit eine Abschreckung darstellen.

    Auf die Art müsste man nicht bei der Kontrolle erst irgendwelche Personalien von wahrscheinlich Betrunkenen abfragen. Natürlich bräuchte man dafür entsprechende Software, damit arme Mitarbeiter nicht die ganzen Anmeldungen von Hand durchgehen müssen.
     

Diese Seite empfehlen