Preispolitik

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von schwix, 03. August 2015.

  1. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    Hat zwar nur unmittlebar mit dem Thema zu tun aber:

    Ganz großes FALSCH!!! :o

    Das ist eine urbane Legende.
    Das der Geschichte immer noch so viele Leute aufsitzen ... :rolleyes:

    Ich hab selber nen Fisher Space-Pen und kenne die Hintergründe dazu.

    Im Gegensatz zu den Sowjets haben die Amerikaner in ihren Raumkapseln eine 100%tige Sauerstoff-Atmosphäre verwendet (und keine Luft). Bei Kurzschlüssen und Funken kann das zu Bränden führen (Apollo 1-Katastrophe)

    Ein Bleistift enthält entgegen dem Namen kein Blei sondern Graphit als Mine.
    Graphit kann sich aber bei höheren Temperaturen entzünden. Somit sind Bleistifte in Raumkaspeln mit 100% Sauerstoff ein Sicherheitsrisiko.

    Trotzdem hat die NASA zuerst, in Ermangelung an Alternativen, Bleistifte verwendet. Kugelschreiber sind nur bedingt in der Schwerelosigkeit geeignet weil die Tinten "nach unten" fließen muss. Sehr Schwierig in einer Umgebung, in der es kein Richtiges "Unten" oder "Oben" gibt.

    Der Weltraumkugelschreiber wurde unabhängig von Paul C. Fisher entwickelt und enthält eine Kugelschreibermine unter Gasdruck. Damit kann man auch über Kopf, unter Wasser oder halt in der Schwerelosigkeit schreiben.

    Die NASA war sich jedoch zuerst nicht sicher, vorallem weil sie vorher für 34 Bleistifte fast 5000$ bezahlt hat. Erst nach ausführlichen Tests hat sie dann 400 Fisher Pen's für je 6$ (macht insgesamt 2400$ und keine Millionen ;)) für ihr Apollo-Programm geordert.

    Die Sowjets haben dann übrigens nachgeschoben und 1969 auch 100 Weltraum-Kugelschreiber bei Fisher bestellt. Seitdem wird der Weltraumkugelschreiber nicht nur von den Amerikanern sondern auch von den Russen als bevorzugtes Schreibgerät im All verwendet. ;)

    Off-Topic Ende

    Edit:
    Kleiner Nachtrag, warum auch die Russen relativ schnell umgestiegen sind und warum Bleistifte generell nicht so gut als Weltraumschreibzeug geeignet sind, ist die Tatsache dass abgebrochene Bleistift-Spitzen in der Schwerelosigkeit rumschweben und damit eingeatmet werden können und elektrische Kurzschlüsse (Graphit ist ein elektrischer Leiter) auslösen können.
    Die Sowjets haben übrigens zwischenzeitig Versuche mit Fettstiften gemacht also auch nicht ausschließlich auf Bleistifte gesetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2015
  2. derhausgeist

    derhausgeist Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Erzähl' denen das dann aber nicht, wenn du in Dinkelsbühl sein solltest - oder du aufm W:O:A den Franken-Rechen entdeckst. Manche sind da nicht so locker drauf zu sprechen ^.^.
     
  3. TheMarlboroMan

    TheMarlboroMan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2011
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    2
    Öhm, da muss ich dich leider enttäuschen ;)

    Auftritt 2014 im Zelt zusammen mit Starchild. Grandios im übrigen...Helge wird an einem Klavier sitzend reingefahren, bewegt sich nich...spielt seinen Part auf Klavier, geht völlig ab, um sich am ende wieder nicht bewegend am Klaviersitzend herausfahren zu lassen. Helge halt :D
     
  4. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.872
    Zustimmungen:
    468
    Ich weiß, hatte mal ein "schreckliches" erlebnis in Selb! und doch doch, sage das auch meinem Kumpels in Hof und Erlangen ;)

    :D:D:D
     
  5. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.869
    Zustimmungen:
    5
    Ich finde es immer (egal in welcher Diskussion) besser, wenn man Begriffe wie "wer" "einige hier" etc. vermeidet. Das ist zu schwammig. Man kann und sollte konkret benennen wen man meint, damit diese Personen darauf eingehen können. Ich hatte häufiger die Erfahrung gemacht, dass sich dann jemand angesprochen fühlte und bei Rückfrage hieß es dann "man sei ja nicht gemeint" und dnan wr das "ja doch nicht so gemeint" etc. :ugly:

    Daher generell die Bitte nutzt die QUOTE-Funktion. :)
    QUOTE (engl.: Zitat). Bei bereits geöfffnetem Textfenster gibt es oben in der Menüleiste eine Sprechblase - das gängige Symbol für ein Zitat. Es befindet sich links neben dem #.


    Ach so, also du warst da, aber dein Kumpel war baden.
    Ganz ehrlich, bei neutralen Personen, die deinen Kumpel nicht kennen, muss doch jetzt geradezu der Eindruck entstehen dein Kumpel sei ein Festivaltourist. ;)

    Wahre Musikfans würden nämlich reinhören und bei so viel Auswahl einigen Bands eine Chance geben. ;)
    Unwahrscheinlich, dass in alle 130 reingehört wurde und alle scheiße waren.
    Sofern das wenig wahrscheinlicher Weise der Fall sein gewesen sollte, dann war die Entscheidung nach Wacken zu fahren - um es in Mr. Spocks Worten zu sagen unlogisch. :ugly:


    Helge Schneider hat bei der Newcomerband Starchild mitgespielt und überhaupt keinen Kasperkram gemacht. Wir hatten zu Beginn großes Potenzial bei der Band gesehen. Leider war sie insgesamt recht enttäuschend. Das hatte aber wenig mit dem Gastauftritt zu tun.

    Paralell dazu haben übrigens Accept gespielt.

    PS: Warum Bullshit-Zelt? :???:
    Das suggeriert eine generelle Abneigung gegen alles was da spielt. Dabei spielen teils sehr fähige Bands im Zelt.
    Dieses Jahr soll ja gerade der Auftritt von Amored Saint großartig gewesen sein. Ebenso auch Obituary.

    2012 waren Circle II Circle großartig, aber auch völlig unbekannte Bands wie Demonic Resurrection oder Kryptos - beide aus Indien - waren schlichtweg geil.

    Zusammenhang?
    Mal ganz ab davon...die Welt braucht Leute mit Visionen.
    Wo wären wir denn, wenn jedes Festival ähnlich wäre?
    Klar steht es einem frei das eine oder andere persönlich gut zu finden oder eben nicht...
    Aber was Wacken von vielen anderen Festivals unterscheidet ist, dass sie eine Vision haben und auch mal eigene Wege gehen.

    Das ist immer auch ein trail and error.
    Manchmal kommen Dinge gut an, manchmal nicht. Daher gibt es ja auch Veränderungen. Einiges wurde ja in Wacken auch wieder abgeschafft, anderes intensiviert (z.B. Leinwände).

    Wir z.B. besuchen nach den Bands in der Nacht gerne das Wackinger Village um am Lagerfeuer einen warmen Met zu trinken und über den Tag zu sprechen. Gerne schauen wir uns dann auch die Feuershow an, weil das einfach eine schöne Stimmung ist zum Abschluß.

    Wacken baut halt für mich irgendwie Fantasiewelten auf, die besondere Stimmungen erzeugen können. Klar, wenn ich nur Band, Band, Bier, Band, Zelt, saufen, Band, Bier haben will, dann kann ich auf jedes andnere Festivals in Deutschland gehen. Aber besondere Stimmungen, Welten, den Versuch von "Zusammenhängen"...sehe ich doch eher in Wacken.


    Ach da ist es wieder. Das "einige hier". :ugly:
    Bitte konkretiesiere wen du in welchem Zusammenhang meinst.

    Die Müllproblematik ist in der Tat ein ärgerliches Problem für jedes Festival.
    Es sind aber nicht nur die großen Dinge wie Sofas. Gerade auch Dinge wie Krohnkorken und Kippen sind in der Beseitigung - da klein - sehr aufwändig.

    Unser Camp ist auch immer sauber. Das ist auch Bedingung für alle, die mit uns zelten wollen. Dieses mal waren wir eine Gruppe im Alter zwischen 18 und 40. Es sind mit NICHTEN pauschal die "Kids", die vermüllen. Die Kids besitzen gar keine Sofas und Kühlschränke, die sie mal zum Wegwerfen eben da haben.
    Nein, im Gegenteil...dieses Jahr zelteten einige Leute um die 50 neben uns. Die haben ihren Pavillion, 2 funktionierende Kühlschränke teilweise mit INHALT und heile Gartenmöbel dagelassen.

    Nach eigenen angaben fahren sie seit 1990 nach Wacken.
    Die kommen wohl aus der Gegend und nutzen wohl eher das Festival um ihren Hausrat kostenlos abzuladen. :uff:

    Unmöglich. Daher bitte...nicht immer die Jugend verantwortlich machen.
    Die Jugend ist nur ein Spiegel der Gesellschaft, die von Erwachsenen bestimmt ist. Manchmal darf man sich auch fragen, wie sie noch so gescheit sein kann, wenn man sich anschaut wie sich manche Erwachsene aufführen und wie die medialen und psychologischen Rahmenbedingungen sind. :uff:

    Ich erinnere mich dunkel. War wohl 2005 oder 2006.
    Ich würde ja noch weitergehen. Leute, die mit auffällig viel Krempel anreisen würde ich bei Betreten des Campgrounds einen Wisch unter die Nase halten das Zeug wieder mitzunehmen. Mit CampGround-Buchstaben und Quadranten und Erhebung der persönlichen Daten, so dass man es kontrolieren kann und dagegen Strafen verhängen kann.

    Und nein...es geht nicht um einen zurückgelassenen Campingstuhl, der in einen Müllsack passt, sondern die großen Fische. Ferner würde ich mit Bändchen abschneiden drohen, wenn der CG ZU doll versaut ist.
    Ich neige in dem Punkt extrem zu werden. :ugly:.


    Wir haben dieses Jahr auch ein intaktes neuwertiges Zelt von jemand anderem mitgenommen, weil aus unseer Gruppe jemand ohnehin eines auf dem Einkaufszettel hatte. :D

    Tja...ganz am Rande...ich will nicht wissen unter welchen Bedingungen so ein Zelt hergestellt wurde. Diese Wegwerfmentalität in der Gesellschaft generell ist ein Problem. Übrigens eines, was mit den Wanderbewegungen in der Welt durchaus verwandt ist. Aber wehe man spricht globale Zusammenhänge an. Stichwort: Binäres Weltbild :uff:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2015
  6. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.869
    Zustimmungen:
    5
    Ich mag deine Off Topics. ^^
    *was gelernt hat*
     
  7. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    Danke.
    Ganz offtopic ist es ja nicht ;). Ich poste so ausführliche wissenschaftliche Abhandlungen häufiger mal, wenn ich der Meinung bin, dass an der entsprechenden Stelle mal bitter Aufklärung von Nötem wäre:

    In dem Fall wirft Matthias z.B. anderen mehrfach vor sich nur oberflächlich zu informieren und dann mit falschem Wissen zu argumentieren, tut dann aber genau das und benutzt die Weltraumkugelschreiber-Legende um seine Argumentation zu stützen.

    Hat damit natürlich ne schöne Steilvorlage für mich geliefert :cool:
    Wie heißt es doch so schön: "Wer im Glashaus sitzt ..."

    Und nebenbei nochmal richtig OT:
    Wer mal in Florida sein sollte und sich ein bischen für Raumfahrt interessiert, muss unbedingt mal beim Kennedy-Space Center vorbeifahren ... ich sag nur: Awesome! :D

    Edit:
    Ich hab zwar auch keine Quelle mitgeliefert, kann man aber alles bei Wikipedia, bzw. auf der Herstellerseite nachlesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2015
  8. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Sehr interessant dazu dieser Kult-Ausschnitt:
    https://youtu.be/CxVOXs4iV8M?t=1114

    :)
     
  9. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    Jepp, das ist der Ursprung für die Legende ;)
     
  10. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    89.810
    Zustimmungen:
    654
    Laffaard!
    Wenn du wat behauptest, dann ist'an dir es zu beweisen.

    Tot zover deze huishoudelijke mededeling.
    En ja, ook jij hebt Internet (moet dat met een grote I eigenlijk hier?) dus de vertaling is op te vragen bij de goochelclub, of zoiets.:rolleyes:
     
  11. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.554
    Zustimmungen:
    464
    Sabaton guck ich mir gar nicht mehr an. Alleine schon dieses ewig lange Intro mit einmal komplett "The Final Countdown" plus Tour-Intro vom Band...nein danke. Könnt ich kotzen.

    Interessant. Zum einen gibst Du zu, dass sich die Lineups in sehr großen Teilen überschneiden. Die meisten der gelisteten Bands waren entweder dieses oder letztes Jahr in Wacken.
    Und warum genau ist jetzt das Wackener Lineup Scheiße, das vom GMM aber super-über-top? :D

    In der Folge beschreibst Du allgemeine Probleme, die auf den meisten der Festivals auftreten, für Dich lautet die Schlussfolgerung aber: Wacken ist Scheiße? :ugly:
    Ja nee, ist schon logisch, irgendwie.
     
  12. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    89.810
    Zustimmungen:
    654
    Ich bin noch überrascht, dass er das GMM sooo toll findet, und da nicht sagt, keiner spricht Deutsch, das Festival sei scheiße! :o :ugly:
     
  13. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.554
    Zustimmungen:
    464
    :ugly:
     
  14. Hardrockstorm

    Hardrockstorm W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    6.022
    Zustimmungen:
    0

    Da muss man zu Beginn des Festivals via Platzordner den Leuten bei Ankunft schon sagen "Is nich"...was da alles rangeschleppt wird und schon vorher ersichtlich nicht mehr mit zurückgenommen wird.Ganze Polster Rundecken z.B.würde ich als Veranstalter gar nicht erlauben...fertig,aus...einen Kühlschrank von mir aus gegen 30 Euro Gebühr die NICHT zurückgezahlt wird.
     
  15. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.554
    Zustimmungen:
    464
    Wacken ist eigentlich ein Festival, das sich ein Verbot lieber drei Mal überlegt. Ich bin mir auch nicht sicher, wie man das organisieren soll, dass Wagen mit "unzulässigen gegenständen" rausgewunken werden. Bei teilweise ziemlich weiter Anreise ist auch die Folgeproblematik gegeben, dass solche Dinge ggfs. irgendwo illegal entsorgt werden. Strafbar, sicherlich, aber im Umfeld des Festivals kaum zu kontrollieren.
     

Diese Seite empfehlen