leidiges thema: wellenbrecher!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2008<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von baerbael, 09. August 2007.

  1. baerbael

    baerbael W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    16.742
    Zustimmungen:
    1
    ich weiß wellenbrecher sind kein heavy metal und sucken und nehmen einigen leuten den spaß am konzert aber zwei dinge zum überlegen:

    1. es ist deutlich sicherer, was bei der masse auf dem gelände mittlerweile ratsamer wäre

    2. das crowdsurfen über das sich hier so beschwert wird würde abnehmen, weil einfach unterbrechungslinien in der masse sind.

    allerdings wenn dann bitte einen echte graben und nicht wie bei vielen veranstaltungen eine reihe hamburger reihter oder so. das ist sau gefährlich, weil die crowd von vorne über die streben stolpern kann.
     
  2. Herr Jott

    Herr Jott W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beim Roskilde-Unglück gab es Wellenbrecher, haben nichts geholfen. Man überlegte sogar, ob sie nicht geschadet und eine Rückwärtsbewegung verhindert haben.
     
  3. baerbael

    baerbael W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    16.742
    Zustimmungen:
    1
    wenn wellen brecher, dann nur mit kontrolliertem einlass...das ist klar.

    man kann nicht die bereiche aufteilen und dann ins vordere drittel 50.000 menschen lassen, wenns nur für 30.000 geplant ist...das liegt auf der hand.

    zwei-drei einlässe und ordner, die stoppen, wenns voll ist.
     
  4. Heartquake Kid

    Heartquake Kid W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juli 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ich fühle mich gerade etwas dümmlich, aber.. öhm... was bitte sind Wellenbrecher? oO

    Wofür sie dienen kann ich mir etwa denken, aber nicht "was" man genau darunter versteht.
     
  5. Bierus

    Bierus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    einen zaun/gang der den zuschauerraum in verschiedene bereiche aufteilt, damit nicht alle auf einen batzen stehen.
     
  6. baerbael

    baerbael W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    16.742
    Zustimmungen:
    1
    jau...das sind je nach ernsthaftigkeit und größe der veranstaltung sich selbstsichernde gitter/absperrungen, die durch das gewicht der leute, die auf ihr stehen gesichert ist sprich nicht verschoben werden kann.

    wenn man einfach nur eine reihe hamburger reiter ausstellt kann das aber sehr gefährlich werden...die leute stolpern über die absperrungen wenn die nach hinten gedrückt werden, weil die stützen einfach so herraus ragen. diese seite ist un etwa so wie die seite er ordner im graben.

    darum ist bei 60.000+ eine absperrung nur sinnvoll, wenn sie auf beiden seiten selbstsichernt ist und ein graben mit secus dazwischen ist UND die zahle derer kontrolliert wird, die in die vorderen bereiche gelassen werden.

    sonst ist das gefährlich (siehe zweiter eintrag)
     
  7. crezZ

    crezZ W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    als bei in flames ganz am anfang 5 reihen vorne einfach umgefallen sind und alle weiter draufgedrückt haben da hatte ich angst :rolleyes:
    mit wellenbrechern wär das nicht passiert
     
  8. Schlächter

    Schlächter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. September 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Wäre ich mitlerweile auch für.

    Beim Abschiedskonzert der Onkelz (ca. 110.000 Leute) gab es auch im Abstand von 100 Metern Wellenbrecher und das hat auch ohne kontrollierten Einlass für die einzelnen Bereiche ganz gut geklappt - und bei Onkelz-Konzerten wurde in der Regel mehr gedrückt, als auf reinen Metal-Veranstaltungen.

    Um die Sicherheit hat sich damals wie in Wacken Thomas Hess gekümmert - für die Bands war übrigens Holger Hübner zuständig. Der weiß also ganz genau, wie effektiv die Dinger sind.
     
  9. Metalhead265

    Metalhead265 Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wellenbrecher: Gute Idee

    Als ich beim Feuer am Wochenende dabei war, hab ich auch überlegt was währe wenn jetzt n paar Leuts anfangen zu laufen,weil se bei dem Rauch keine Luft mehr bekommen. Wenn erst n paar anfangen bleibt es nicht dabei. Wer da umgerissen wird und hinfliegt... naja...
     
  10. Cemyr

    Cemyr Member

    Registriert seit:
    09. August 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ich fand's lustig, weil ich genau am Rand der Fallenden stand und selbst grad noch stehen konnte :D
    "Would you please help eachother?" *g*

    Aber bei den Reitern hatte ich auch Schiss, als ich auf einmal lag. Ich weiß aber nicht, wie diese Wellenbrecher das verhindern sollen. Um sowas zu verhindern müsste man die doch in super kleinen Abständen anordnen? Wenn alle 100m so einer steht, dann drücken dich immernoch 30 Reihen von Leuten!?
     
  11. matjes

    matjes Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Wellenbrecher können saugefährlich sein!!!

    sie haben auch einen negativen Effekt: stellt euch vor der Iron Maiden Auftritt ist zuende, alle Leute wollen zu ihrem Zelt zurück, vor ihnen ein Wellenbrecher, 2 schmale Ausgänge...das gibt ein Gedrücke und Geschiebe das ist nicht mehr feierlich. Mir ist damals das Bein in einer Verstrebung hängen geblieben und es wurde weiter gedrückt...Schreie hatten nichts genützt :rolleyes: ... erst als 2 etwas stämmigere Leutz mal nach hinten drückten für mich konnte ich raus...ich will nicht wissen was ohne sie passiert wäre

    wie gesagt, es hat vor UND nachteile...ich persönlich finde es ohne Wellenbrecher angenehmer als mit
     
  12. BloodThroat

    BloodThroat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0

    besser 30 reihen, als 300.
     
  13. Puke Dude

    Puke Dude W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Bitte bloß nicht so nen scheiß wie Wellenbrecher,mehr blaue Flecken,ansonsten nur nervig..
     
  14. ijsfee

    ijsfee Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    NEIN! keine wellenbrecher.
    die machens nicht besser, sondern nur schlimmer. gedränge dann gleich an mehreren fronten (nämlich in den vordersten reihen bei allen wellenbrecher), hochaggressive stimmung weil leute evtl. nicht ganz nach vorne kommen zu ihren lieblingsbands, geschubse und geprügel um die besten plätze an der 2. absperrung etc. stundenlanges rumgestehe in argem gedrängel, um mit gnade der ordner noch in den vordersten bereich gelassen zu werden. live erlebt anno 1997/1998 beim bizarre sowie 2000-2001 beim rock am ring. stimmung gleich null, konzertgenuss gleich null. je mehr der veranstalter versucht, die besuchermenge zu kontrollieren und nach seinen wünschen zu leiten, umso mehr gehts in die hose! geht seit 9 jahren aufs woa, seit 20 jahren auf festivals verschiedenster art, und ehrlich gesagt, ich finde/fand das gedrängel beim woa nie so schlimm wie auf anderen festivals wo sogar weniger leute sind. schlimmstes besispiel: roskilde, orange bühne - ein wellenbrecher neben dem nächsten. anno 1994 gabs da trotzdem viele fast zerquteschte beim auftritt vom REM.
     
  15. VoiVoD

    VoiVoD W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    209
    lisfee says it!

    Vor allem braucht das W:O:A bei diesjähriger Besuchermenge sowas gar nicht - eher im Gegenteil: Zu viele Leute bleiben ängstlich hinten stehen. Dann staut sich das hinter den PA-Türmen.

    Mosh it!
     

Diese Seite empfehlen