Auf welchem Konzert wart ihr und wie wars?

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Karsten, 29. November 2003.

  1. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    19.240
    Zustimmungen:
    1.438
    Ich bitte darum!:cool:
     
  2. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    19.240
    Zustimmungen:
    1.438
    Auch ich hatte so meine Zweifel, ob Marc Lopes das bringt, wollte aber ohne Voreingenommenheit an die Sache rangehen. Er hat die Sache gut gemacht, vielleicht auch, weil er gar nicht erst versucht hat gewisse Passagen wie Eric Adams zubringen.
    Man muss auch nicht anfangen und vergleichen, um sagen zu können, dass der oder der besser ist. Beide Konzerte (HOA mit Mike Cotoia und gestern) waren auf ihre Weise magisch und nur das zählt...:)
     
    alicekubbi gefällt das.
  3. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.521
    Zustimmungen:
    2.437
    Tolle Berichte Sava, um den GnR Gig beneide ich dich extrem....ansonsten wieder schöne Berichterstattung. :)
     
  4. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    19.240
    Zustimmungen:
    1.438
    Lagerstein, Darker Half, Keggin und Beast Impalor, 19.02.2017 in Canberra - The Basement

    Nicht nur Arenen-Gigs gibt's in Aussie-Land, nein, auch kleine Bands kann man sich für günstiges Geld reintun. Und so tat ich dann auch und düste am Sonntag frühs 510 km aus der Pampa nach Canberra, um ein nettes Package zu schauen.
    Angekommen, kaufte ich erstmal ein Sixpack Dark Ale im Bottle Shop und trank zügig 4 Flaschen, um günstig Treibstoff zu tanken und schnell auf Betriebstemperatur zu kommen.:ugly: half
    Im Club, der eher eine Billardkneipe mit netter Bühne ist, war dann erstmal nur wenig los. Ein paar Nasen waren schon drin, davor wartete Mark, mit dem ich schnell ins Gespräch kam, weil er mein Stormwarrior-Shirt gut fand und ich seins von Alestorm.:D Zudem war halt niemand weiter da.;) Bier austrinken und rein, er hatte Ticket No. 1, ich No. 13...:eek:
    Erstmal noch ein gezapftes Bier, das diesmal deutlich günstiger als bei den Gunners war, "nur" ca. 4,50 EUR wurden für die 0,375 l aufgerufen und es schmeckt sogar richtig ordentlich und hatte auch 4,6% Alc.:eek::cool:
    Und dann spielte auch schon die erste Band Beast Impalor aus Canberra, die eigenen Angaben zufolge progressiven Symphonic Folk Death Metal spielen.o_O
    Naja, es war ziemliches Gedudel, das ich tatsächlich nicht einordnen konnte. Ganz nett, aber auf Grund der Bemalung der Jungs und des komischen Stageactings des Sängers auch schön, als es zu Ende war.:o Die etwa 30 weiteren Figuren fanden die auch nicht soooo toll, aber nun gut...
    Es folgten Keggin aus Melbourne, die mit Punk im Stile der späten 70er/frühen 80er auch nicht meinen Geschmack trafen. Ziemlich simpel und auch grundsätzlich nicht so meins.:o Dann doch eher Ami-Punk...;) Also lieber noch was trinken, war ja warm und so...:D
    Beim frische Luft schnappen traf ich dann auch die Jungs von Darker Half aus Sydney, wegen denen ich ja da war. Ich hatte die Band in Lübeck als Support von Rage gesehen und war dort schon mit ihnen ins Gespräch gekommen. Sie haben sich dann auch echt gefreut, dass wir uns wirklich in Australien wiedergetroffen haben. Lange Quatschen war aber erstmal nicht, da sie nun auch schon an der Reihe waren.
    Die Combo zockte klassichen Speed/Power Metal nach europäischer Muster und war die Band mit dem meisten technischen Vermögen. Da ich die Songs kannte ging ich ordentlich mit und auch die mittlerweile 60 Leute mochten die Band und zauberten ordentlich Stimmung in die ziemlch schlecht gefüllte Hütte. Höhepunk war die Coverversion Aces high, das natürlich besonders gefeiert wurde.:cool: Nach 45 Minuten waren die Jungs durch und hatten wieder einen soliden Gig abgeliefert. Hoffe, sie kommen bald wieder nach Europa und kriegen die Chance auf kleinen Festivals zu spielen. Die haben echt Potenzial.:)
    Als letztes waren Lagerstein aus Brisbane dran, die die australische Version von Alestorm sind, nur mehr saufen, was da unten Nationalsport zu sein scheint. Die Tour stand unter dem Motto "Suns out, Rums out"...:o:ugly:
    Grundsätzlich hat mir das Ganze auch gut gefallen, konnte aber Darker Half nicht das Wasser reichen und auch an die Vorbilder Alestorm kommen sie nicht ran.:p Stimmung trotzdem prächtig und für umgerechnet ca. 14 EUR gab's nix zu meckern.
    Nach dem Gig wurde natürlich noch 'ne CD (Darker Half) eingesackt und von der Band signiert. Anschließend standen wir noch lange mit einigen Musiker aller Bands zusammen und haben schön gefachsimpelt. Als Edelfanboy aus Germany war ich natürlich auch Thema und meine Ausführungen zur hiesen Metal-Landschaft sorgten teilweise für erstaunen. Wir haben es in Deutschland echt gut, da hier alles und jeder spielt, während in Australien Bands aus Übersse eher selten sind und dann auch richtig viel Asche kosten. Also beschränkt man sich auf die lokale Szene, die aber schon recht ordentlich, jedoch eher weniger vielschichtig ist. Darker Half sind mit ihrem Stil eher Exoten...
    Nach diversen Drinks war ich dann auch ganz nett angephelet und bin zu meinem Camper gewackelt und hatte einen schönen Abend, der die weite Anreise mehr als rechtfertigte....:)
     
    Blake gefällt das.
  5. Hurrabärchi

    Hurrabärchi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Oktober 2012
    Beiträge:
    19.766
    Zustimmungen:
    620
    Waswie?! Ancilotti haben dort gespielt?! :eek::eek:
     
  6. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.521
    Zustimmungen:
    2.437
    Oh was ein toller Bericht....:) Sehr schön. Konnte mir alles gut vorstellen.
     
  7. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    19.240
    Zustimmungen:
    1.438
    Dankeschön!:)
     
  8. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    19.240
    Zustimmungen:
    1.438
    Jipp, waren sehr ordentlich!:cool:
     
  9. Hurrabärchi

    Hurrabärchi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Oktober 2012
    Beiträge:
    19.766
    Zustimmungen:
    620
    Sehr geil! :cool:
    Vor allem spielen die ja nicht allzu häufig in Deutschland - oder zumindest nie in der Nähe.

    Die Studioversion von Blood of My Enemies mit dem Herrn Lopes hat mich arg abgeschreckt, aber schön, dass es trotzdem gut war. :)
     
  10. DerIncubus

    DerIncubus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    12.093
    Zustimmungen:
    27
    So am Wochenende war ich wieder mal gut unterwegs.
    Den Anfang machte am Freitag Heaven shall Burn in Wiesbaden.
    Aufgrund Verspätung der S-Bahn war ich schon am zittern ob ich die erste Band, Deserted Fear überhaupt sehen kann.
    Phöni, die schon da war, hat mich aber auf dem laufenden gehalten, dass die glücklicherweise noch nicht angefangen hatten. In dem Fall Glück für uns, dass Deserted Fear der Tourbus abgeraucht ist :D
    So kamen wir an und es lief gerade der erste Song. Es war ein Fest. Ich mag die Jungs einfach.
    Anschließend kamen Der Weg einer Freiheit, die bei mir so gar nicht zündeten. Black Metal in dem Package war aber auch nicht wirklich die beste Idee ...
    Zum Abschluss kamen dann HSB auf die Bühne und haben Wiesbaden einfach zerstört. Hab die Jungs ja schon paar gesehen, allerdings immer nur auf Festivals. In der Halle haben die geknüppelt ohne Ende und auch die Ansagen des Sängers (die auf Festivals manchmal bisschen ausarten) haben sich im Rahmen gehalten. War sehr geil !

    Am nächsten Morgen gings dann gleich weiter mit dem Flixbus gen Heidelberg, auf das Heidelberg Deathfest. Davon ab, dass ein Kumpel abgesprungen ist, der es am Vortag mit dem Alk übertrieben hat ( :ugly: ) lief alles problemlos.
    Davon ab das einer meiner Hauptacts Kraanium im Vorfeld schon absagten und ein Tag zuvor noch Mucupurulent krankheitsbedingt absagten, war das schon ein geiles Billing was da aufgefahren wurde.
    Dort angekommen war die erste Band Plasma. Leider war der Gesang viel zu leise, sodass eigentlich nur die Instrumente zu hören waren. War aber für den Anfang ok.

    Im Anschluss kam dann der Ersatz für Mucupurulent, in Form von Abrasive und die Jungs waren richtig gut. Wollte mir eigentlich noch ne CD holen aber irgendwie hab ich das ma wieder verplant :D
    War schöner Death ins Gesicht und definitv ein würdiger Ersatz, auch wenn Mucu eher Slam machen.

    In Fragments of Unbecoming hab ich nur kurz reingeschaut und Fleshless leider komplett verpasst. Das ist immer das Problem wenn man 100 Leute kennt und sich überall festquatscht bzw. man zum trinken am Auto eingeladen wird :ugly:
    Zu Korpse war ich dann wieder pünktlich da und was haben die geballert. Die Holländer haben von Anfang an vollgas gegeben und sich durch ihr set geprügelt, war leider mit 30 Minuten viel zu kurz, die hätten auf jeden Fall mehr Zeit verdient.

    Als nächstes spielten Japanische Kamphörspiele. Hatte auf dem Deathfeast letztes Jahr mal reingeschaut und das hat mich nicht wirklich überzeugt, daher bin ich auch ohne Erwartungen ran und wurde positiv überrascht. In der Halle drückten die ordentlich und hatten richtig Bock. Werd ich mir auf jeden Fall wieder anschauen, aber lieber in der Halle :D

    Die nächsten zwei Bands ballerten sich war souverän durch ihr set aber da sprang der bekannte Funkte so gar nicht über. Deranged spielen US-Death und kommen den Kannibalen am nähesten und Jig-Ai Gore/Porngrind.
    Aber wie gesagt irgendwie holten die mich einfach net ab, obwohl der Sound und auch das Engagement absolut passten.

    Anschließend kam für mich im Nachhinein der Tagesheadliner Ultimo Mondo Cannibale. Mein Gott war das geil :D
    Nach den ganzen etwas "ernsteren" Goregrindbands endlich wieder ne geile Slamband die sich nicht ernst nimmt und es war einfach nur ein Fest. Die Jungs spielen wohl nicht wirklich oft hier in der Region aber was war das gut. Wer ein wenig mit Slam anfangen kann sollte die Jungs anschauen. Saugut einfach

    Im Anschluss kamen dann Haemorrhage. Hatte mich richtig drauf gefreut, allerdings standen die leicht im Schatten der Vorband. Trotzdem wars ein super Gig und das Paradebeispiel für geilen Goregrind.

    Den Abschluss machten dann God Dethroned. Die Halle hatte sich zu dem Zeitpunkt schon deutlich geleert was ich bisschen schade fand. Band hatte aber trotzdem Bock und der Sänger konnte es sich nicht verkneifen zu erwähnen das die Crowd zu leise wäre, jedenfalls von denen die noch da waren :D
    Setlist war super. Villa Vampiria gleich ersten Song hat mich dann aber doch überrascht. Zum Schluss kam dann noch ein neuer Song des kommenden Albums und das macht auf jeden Fall Geschmack auf mehr.

    Um 4 Uhr waren wir dann auch endlich zuhause und ich werd heut defintiv noch ein kleines Nickerchen machen :D
     
    SAVA gefällt das.
  11. Holsten Ritter

    Holsten Ritter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Juli 2014
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    480
    Volle Zustimmung
     
  12. phönix

    phönix W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    65.805
    Zustimmungen:
    201
    so, nu schreib ich auch mal. diesmal bin ich mit meine dreckskarre zum konzi nach wiesbaden. hab natürlich ein tollen parkplatz bekommen, wo ich meine karre noch bis sonntag hätte stehen lassen können. viel zuviel in den automart gesteckt. mit 4 euro parkgebühr kannste nüscht sagen. :cool:

    ging los mit deserted fear.man war en die wieder geil drauf. paar neue songs gezockt, und so einiges altes bei. die ganze meute, incu, ich und seine kumpels haben schön die rübe abgeschraubt. leider war der sound viel zu leise. hab mir dann später noch das neue album und ein zipper vom neuen album geholt.

    der weg einer freiheit war auch nicht so meins. black metal alles schön und gut, hat aber an den abend überhaupt nicht gepasst. ich werd mal in ruhe bei die jungs noch reinhören. wir sind dann in der zwischenzeit eine dampfen gewesen. hab natürlich nur zugekuckt. wir hielten herrlich, sinnlose aber zum gackern gespräche ab. spritti hatte an dem abend eine schlimmere mädchenblase als incu, schnucki war bei zeiten im arsch und roc ging sich die bläckis ankucken. :ugly::D

    dann gings weiter mit hsb. lasst die jungs verschrien sein wie sie wollen und ja marcus ( sänger) hielt zwischendrin seine liebenswürdigen esoterischen erzählungen ab. aber was die da abelieftert haben, leck mich am arsch. die bude brannte, wir schraubten die rübe bis zum genickbruch ab. roc, der hsb nur so lala findet, ging ab wie nachbars lumpi. also voll spass gehabt. wir hielten sogar noch um ein junges mädel rum ein mini-circlepit. :D:D:cool:

    zum schluß konnt ich noch mit den jungs von deserted fear ganz kurz quatschen. leider wurde das gespräch von den secus unterbrochen, da ich meine jacke holen mußte. :ugly:
    jeden falls war es wieder ein klasse abend. mal sehen was noch so im schlachthof startet. nächsten tag war ich beim training nicht gerade fit. :ugly::D
     
    SAVA gefällt das.
  13. DerIncubus

    DerIncubus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    12.093
    Zustimmungen:
    27
    Du musst allerdings noch "roc" mit "Fox" austauschen :D
     
  14. phönix

    phönix W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    65.805
    Zustimmungen:
    201
    o_O wie kam ich jetzt auf roc? hab ich wohl hier gelesen und dann im kopp gehabt. :ugly: fox natürlich. ;)
     
  15. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    180.521
    Zustimmungen:
    2.437
    Schöner Bericht, Incu....Spatzel! :ugly::D:)
    HSB....also die hätt ich auch gerne gesehen.....der Rest...naja...ihr mit euren Schrubbelbands!:o:p:ugly:
     
    phönix gefällt das.

Diese Seite empfehlen