Auf welchem Konzert wart ihr und wie wars?

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Karsten, 29. November 2003.

  1. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    177.152
    Zustimmungen:
    678
    Auch sehr schön und vor allem unterhaltsam geschrieben....:):D
     
  2. phönix

    phönix W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    64.851
    Zustimmungen:
    57
    danke dir. :D
     
  3. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    14.107
    Zustimmungen:
    337
    Danke!:)

    Ancillotti supporten RtB wohl auf den meisten Gigs...
    Die muss ich unbedingt nochmal sehen!:cool:

    Danke, freut mich!:)
     
  4. Tomatentöter

    Tomatentöter W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    101.489
    Zustimmungen:
    314
    Am Mittwoch bei Steve 'n' Seagulls gewesen.
    Bin etwa gegen halb 8 am Z-Bau angekommen, hab mir einen Wein (trotz der allgemein teuren Getränkepreise :o) geholt und am Merch hat mich Hiltunen sogar auf Deutsch angespruchen :D Pünktlich um 20 Uhr gings dann mit der Vorband "Double Crush Syndrome" los. Die Band um Andy Brings (Ex-Sodom, Ex-The Traceelords) waren nicht ganz so mein Geschmack, aber haben das noch etwas träge Publikum professionell zum Mitmachen gebracht. Nach ner Dreiviertelstunde Spielzeit und anschließender Umbaupause kamen "Steve 'n' Seagulls" auf die Bühne.
    Das war ein Kracher nach dem Anderen. Die Halle gut gefüllt und das Publikum hatte sichtlich Spaß. Eine etwas ungewohnte Situation gab es nach 1-2 Liedern, als ein Plastikschnapsbecher auf die Buhne flog. Remmel sagte, dass man sowas nicht machen soll und gleich beim nächsten Lied flog natürlich wieder was zur Bühne :rolleyes: Gab dann noch mal ne Ansage, das Werfer eher in den Kindergarten gehören als auf ein Konzert.....aber falls es ein Mädel war hätten sie gern ihre Nummer :ugly: Finds ja auch bescheuert Sachen auf die Bühne zu schmeißen, aber so ne Reaktion hab ich noch ned erlebt. Danach war übrigens schluss mit der Werferei. Die Stimmung hat das alles aber nicht getrübt.
    Das Konzert war so aus, dass ich grad den nächsten Zug nimmer erwischt hätte. Also hab ich mir dann noch beide CDs gekauft und signieren lassen. Danach immer noch mehr als genug Zeit.....zum Glück hatte ich das Rad dabei, also bin ich noch für nen schnellen Met zu Finyas Taverne gefahren. Denn lieber ne halbe Stunde dort mit Mettrinken verbringen als am Nürnberger Hauptbahnhof rumgammeln. :D
     
    SAVA gefällt das.
  5. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    177.152
    Zustimmungen:
    678
    Wird nicht viele interessieren musikalisch, trotzdem gibbet nen Bericht für die paar wenigen Leute die auch solche Mucke hören.
    E-Tropolis.
    Leider muss ich sagen unser schwächstes bisher....
    Centhron und In Strict Confidence haben wir (leider) ausfallen lassen müssen, das war einfach zu früh.
    Pünktlich zu Solitary Experiments dann in der Halle gewesen. War schon gut voll.
    Unser Auftakt war mit Solitary Experiments sehr gelungen. Sofort wurde das Tanzbein geschwungen...:D...ging gut ap und hat mir gefallen.
    Danach wurde es mit Solar Fake etwas ruhiger. Der erste Song war etwas schief, danach war gut. Hat uns jetz nich umgehauen, war aber echt okay.
    Zwischendurch die Zeit mit Bier trinken vertrieben. Wir hatten einen sehr guten Platz und wollten den auch nicht verlassen, so haben wir die Bands in der zweiten Halle ausgelassen.
    Dann Agonoize! Und AlteM, die waren mächtig gut. Ich konnte mich endlich richtig verausgaben, harte Beats, krasser Sound. Geil!!!
    Die Band auf die ich mich am meisten gefreut habe: Covenant, sollte nun den Abschluss bilden.
    Und ich war enttäuscht. Der Sänger wie immer grandios, gute Musiker, aber die Setlist.......*gääähn*
    Zum Einschlafen. Die Stimmung in der Halle kühlte merklich ab. Bei "Call the Ships to Port" wachten die Leute wieder auf und feierten ordentlich mit, leider wurde sofort danach wieder pausiert und das geht gar nicht. Man hätte direkt nachlegen müssen. So kippte die Stimmung wieder in den Keller.
    Schade. Echt schade.
    Das konnten dann die zwei guten Abschluss-Songs auch nicht mehr retten.
    Nunja, so war die beste Band des Abends eindeutig Agonoize.
    Konzerte können nicht immer Mega sein, das ist mir klar....aber heute war es leider das schwächste E-Tropolis bisher.
    Nächstes Jahr hoffentlich besser.
    Sollten vielleicht mal wieder Hocico auftreten. Und Combichrist wäre sehr wünschenswert, samt VNV Nation.:cool:
     
  6. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    14.107
    Zustimmungen:
    337
    Sie hätten lieber auf mich hören sollen...:o
    Na, kann tatsächlich nicht immer geil sein...:uff: Hoffe, Ihr hattet trotzdem nicht schönen Abend...:)
     
  7. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    177.152
    Zustimmungen:
    678
    Doch war alles gut. Freilich war es ein schöner Abend und ich habe es nicht bereut. Nur ein wenig enttäuscht von meiner Leaplingsband. ;)
     
  8. Strawman

    Strawman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    30.441
    Zustimmungen:
    1.039
    Hier mal ein kurzer Bericht vom Konzi in der RoFa Ludwigsburg vom Sonntag:

    Das hat gepasst wie die Faust aufs Auge: Wenn ich tatsächlich schon mal durch die ganze Republik fahre (in diesem Fall, um Jackel zu besuchen), dann hat gefälligst auch irgendwo in der Nähe ein passendes Konzert stattzufinden :D
    Vorher waren wir noch lecker Pizza essen. Um halb acht an der Rock Fabrik angekommen, der Laden war aber noch ziemlich leer. Nach und nach trafen aber immer mehr mit Motörhead-Shirts und -Kutten ein, sodass am Ende denke ich so um die 250 Leute auf 'nem Sonntag abend Bock auf Live-Mucke hatten.
    Erstmal mit Bier versorgt, dann traf auch BreitPaulner ein und wir harrten gespannt der Dinge, die da kommen sollten.
    Konzibeginn sollte laut Ticket um 20:00 Uhr sein, aber die Vorband Motor City Mayhem fing um 19:50 Uhr an (hab' gerade auf deren Facebook-Seite gesehen, das haben sie auch so bekannt gegeben).
    Schneller rauher Sleaze-Rock/Biker-Rock stand auf dem Programm. Ging ganz gut ab, und nachdem gegen Ende des Konzerts die Gitarre auch ganz gut zu hören war, kann man von einem gelungenen Opening-Gig sprechen. Daumen hoch!:D:cool:
    Punkt 21 Uhr dann der Headlining-Gig von Phil Campbell & The Bastard Sons:
    Hatte die Band letztes Jahr aus diversen Gründen leider auf dem W:O:A verpasst, insofern war ich schon gespannt, was mich erwarten würde.
    Los ging's mit "Big Mouth", dem Opener ihrer aktuellen EP. Hat gleich Lust und Laune auf mehr gemacht. Bei Song Nr. 2 kam das erstemal Gänsehaut-Feeling auf: Ich dachte, das Riff kennst Du doch, und es wurde eine arschgeile Version des Motörhead-Songs "Nothin' up my sleeve" gezockt.:cool:
    Hat gleich Lust auf mehr gemacht und wir sollten nicht enttäuscht werden. Song Nr. 3 war der von YT schon bekannte Song "Spiders" von der EP. Man muss konstatieren, dass sich die "eigenen" Songs schon ganz gut mit den zahlreichen Covers kombinieren lassen. Song Nr. 4, ein "aktuellerer" Motörhead-Song: "Rock out". Sehr geil! Gänsehaut-Alarm bei Song Nr. 5: "Deaf forever":eek::cool:
    Am Ende haben die Jungs (und der alte Mann:ugly:) insgesamt 19 oder 20 Songs runtergeholzt, darunter z.B. auch von Black Sabbath "Children of the grave" und "Sweet Leaf", Kubbi hätte seinen Spaß gehabt :). Außerdem ein sehr geiles "Sharp dressed man"-Cover.
    Das unvermeidliche "Ace of spades" hat ebensowenig gefehlt, wie der Song, den der Sänger uns, die wir am Sonntag abend noch Live-Mucke sehen wollten, gewidmet hat: "We are the road crew".
    Nach ca. 80 Minuten war ein absolut kurzweiliger Auftritt zuende, der schon unheimlich Lust auf das erste vollständige Album gemacht hat.:cool:
    Am Merch-Stand noch die vollständig signierte CD sowie ein vollständig signiertes Plakat mitgenommen, und ab ging's wieder für uns zurück nach Hause. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2017
    Jackel, SAVA, BreitPaulner und 2 anderen gefällt das.
  9. alicekubbi

    alicekubbi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    11.876
    Zustimmungen:
    172
    Strawi das war ein sehr schöner Bericht und jetzt freue ich mich um so mehr das ich die Jungs :D in etwa 4 Wochen selbst sehe ;)
     
  10. Strawman

    Strawman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    30.441
    Zustimmungen:
    1.039
    Ja, da darfst Du dich auch jetzt schon drauf freuen. Hat Super-Spaß gemacht. Alles tolle Musiker, vor allem der Sänger hat mir sehr gut gefallen. :)
     
  11. BreitPaulner

    BreitPaulner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    360
    Schön geschrieben und du kannst dir das alles super merken:cool:
     
  12. Strawman

    Strawman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    30.441
    Zustimmungen:
    1.039
    Fand das ja irgendwo witzig, das die Band die Songs der EP auch live haargenau in dieser Reihenfolge gespielt hat :D
    Hat Spaß gemacht und ich war mal in der Rockfabrik :cool::D
     
  13. BreitPaulner

    BreitPaulner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    360
    Das ist ja auch schon was historisches für unsere Mucke:D
     
  14. Strawman

    Strawman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    30.441
    Zustimmungen:
    1.039
    Das Poster hat mein EZ Livin' Tourplakat von 2014 ersetzt und ziert jetzt meine Wohnzimmertür. EZ Livin' hab' ich aber auch "nur" in Lübeck gesehen. :D:D:D
     
  15. MachineFuckingHead

    MachineFuckingHead W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    27
    Gestern bei Korn, HSB und Hellyeah in Hamburg gewesen.
    Bin ausnahmsweise mal sehr pünktlich angekommen und war schon direkt zu einlass da, nachdem wir draußen noch 2 Bier getrunken haben sind wir denn gegen halb 8 rein.
    Hellyeah: Hab mich auf die Jungs gefreut, da ich sie Wacken 2014 aus Gründen verpasst hatte, ich wusste zwar das sie nur Songs der letzte bneiden Alben spielen, sie konnte mich aber trotzdem überzeugen, Publikum konnte auch was mit den anfangen und hat auch fleißig die hände mit hochgerissen und mitgemacht, nehme sie aufjedenfall wieder mit wenn ich n ochmal die Chance bekomme .

    Heaven Shall Burn: Mein ca. 10 Konzert von denen, aber dennoch wieder Bock drauf gehabt. Setlist hat auch gepasst, und nach der Ansage "lasset die spiele beginnen" vor Voice of the Voiceless war dann auch ordentlich bewegung im Publikum, wo ich mich trotz frisch operierten Meniskus auch nicht zurückhalten konnte :D Und der Baschluss mit Endzeit und Black Tears war natürlich auch überragend, konnte mich ordnetlich warm"tanzen" für Korn :)

    Korn: Nachdem ich sie bei RaR aufgrund des Abbruchs des Festivals nicht sehen konnte,hab ich mich umso mehr auf mein 3. Korn Konzert gefreut, vorallem weil ich das aktuelle Album auch verdammt geil finde. Setlist ging gleich mit richtig feuer Los erst right now und dann here to stay, dann mit rotting in Vain der erste Neue Song, der, wie nicht anders zu ewrwarten, sehr gut aufgenommen wurde, Setlist wart ein guter mix aus allen Alben insgesamt, Jonathan Davis war Top drauf, Sound war auch Fett (wobei ich sagen muss das ich da nicht so das Beste gehör für hab, wenn ich die Bands geil finde, erkenne welches Lied es ist und es Laut ist bin ich meistens schon zufrieden:ugly: ).
    Unterm Strich war es ein sehr geiler Abend, auch wenn Korn gern hätte Länger als 90 Minuten spielene dürfen. Und meine Kutte hat premiere in der Öffentlichkeit feiern dürfen :D
     
    SAVA und Strawman gefällt das.

Diese Seite empfehlen