Zwischenfall beim Rockharz

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Metal1977, 17. Juli 2013.

  1. defender19789

    defender19789 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    dafür ist das wacken aber sehr groß die wege für die rtws sind deutlich länger .
    aber du hast recht das die sicherheitskräfte auf wacken sonst deutlich präsenter sind .
     
  2. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    53
    Die kommen aber in Grunde immer gut durch und es gibt mobile Rettungs Squads.
    Die Duschen und Supermärkte haben alle ne Funke usw. - das "Netz" also diesbezüglich recht gut ausgebaut.
     
  3. OrdO

    OrdO W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe auch davon aus, dass die Security für bestimmte Bereiche eingeteilt ist. Was natürlich nur geht, wenn es erkenntliche Bereiche gibt.

    Seinen eigenen Freund nicht davon abhalten zu können Pillen zu nehmen halte ich für eine dumme Ausrede. Wohl eher keine Lust auf Stress mit ihm.
    Da wär mir doch alles egal und wenn ich im Notfall die Security rufen muss oder es gewaltsam entnehmen muss. Hauptsache der Junge schluckt sich nicht tot.

    Auch wenn man im Prinzip nicht selbst Schuld hat an seinem Tod so bleibt doch immer der Gedanke, ob man es hätte verhindern können oder gar müssen.
     

Diese Seite empfehlen