WENIGER BULLSHIT! MEHR METAL!!!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2008<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von jesusisacoward, 15. November 2008.

  1. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.850
    Zustimmungen:
    238
    :D

    Wäre ein Grund wieder hinzufahren. :o
    Mein Reden. :o ;)
     
  2. MMM

    MMM Newbie

    Registriert seit:
    04. Dezember 2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich will auch mal was sagen

    Muss hier einigen Voredner mal recht geben. Ich fahre seit 2000 nach Wacken, wohne mittlerweile im Dorf bei einem Bekannten und kann nur sagen:
    Wenn es euch nicht passt, dann bleibt zu Hause.
    Saxon, Motörhead,... können nicht ewig spielen und es werden neue Bands mit neuer Musik kommen (Die ich auch nicht leiden kann). Was wollt ihr? Die nächsten 50 Jahre NWOBHM? So lange lebt selbst Lemmy nicht. Ich bin selbst eingefleischter Metal Fan der genannten Bands, aber die Zeiten ändern sich doch auch.
    Mir selbst ist es zuviel (zu groß) geworden und ich werde nächstes Jahr mit den Kumpels zum RockHarz oder Summerbreeze fahren. Obwohl ich wohl mit die geilste Unterkunft in Wacken habe, werde ich mich nächstes Jahr wieder ins Zelt legen.
    Will damit nur sagen: Wem es nicht passt der kann zu Hause bleiben und das Forum mit seinen ständigen schlechtmach Beiträgen verschonen.
    Wacken war und ist eine geile Veranstaltung und wird es auch bleiben, aber mir wird es zu sehr "Rock am Ring". Zuviele Menschen die nur wegen dem Festival und nicht wegen der musik kommen.
    Wollte das nur mal los werden. Wie zu sehen ist schreibe ich ja hier nicht viel, aber das war mir jetzt mal ein persönliches Anliegen.
    Ich liebe euch alle, ob hier nun Wacken Scheisse oder Toll findet.
    Gruß aus dem schönen schwälmer Land
     
  3. Nighthunter

    Nighthunter W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    1
    warum?:o:mad:

    *mümmelslap*
     
  4. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    73.632
    Zustimmungen:
    1.327
    weil ichs kann. :o:D
     
  5. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube es geht viel mehr darum, dass schon so viele Bands bestätigt sind, die vollkommen genrefremd sind.

    Callejon ist kein Metal, sondern Metalcore. Metalcore hat allenfalls vom Namen her etwas mit Metal zu tun. Es ist von der Entwicklung her ein reines Hardcore-Derivat. Es gibt keine Wurzeln in der Metalszene.

    In Extremo ist kein Metal sondern Rock (obwohl ich mich sehr über die Bestätigung dieser Band freue :D).

    Walls of Jericho ist reinster Hardcore.

    Ich möchte hier nochmals betonen, dass ich nichts gegen Hardcore habe. Aber es erklärt, warum viele Leute sauer sind. Die genannten Bands sind eindeutig genrefremd für das Wacken Open Air. Mich stört es nicht, aber ich kann nachvollziehen, warum es einige zu stören scheint.
     
  6. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    73.632
    Zustimmungen:
    1.327
    rose tattoo sind auch genrefremd und ham gespielt. und scorpions. ich war empört und zutiefst erbost. :mad::mad::o
     
  7. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja auch OK (im Übrigen meiner Meinung nach auch beides klasse Bands .. Rose Tattoo hab ich sogar schon live gesehen), aber es ist natürlich ein bisschen "unklug" von der Orga, so früh schon zwei Hardcore-Bands zu bestätigen. Wenn man davon ausgeht, dass die bisher bestätigten Bands repräsentativ für das kommende Billing sein sollten und damit hochrechnet, kommt man auf geschätzte 14 Hardcore-Bands für nächstes Jahr. Sagen wir mal (ohne das werten zu wollen) das wäre wirklich reichlich viel für ein Metal-Open-Air. :D
     
  8. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    73.632
    Zustimmungen:
    1.327
    och, ich finds gut. :D
    je mehr leute sich drüber aufregen, desto lustiger wird das ganze. ;)
    aber ich hab sowieso das gefühl aus wacken "rausgewachsen" zu sein...:(
     
  9. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Wenn sich das auf das Alter bezieht, glaub ich das nich unbedingt. Schau' Dir mal die Bands an, die da spielen. Motörhead, Saxon, Iron Maiden, Rose Tattoo. Die wissen wenigstens noch, wie man richtig Musik macht. :D
     
  10. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    73.632
    Zustimmungen:
    1.327
    ich meins eher auf die klientel und das publikum bezogen. ;)
     
  11. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Sicher sind da viele junge Leute .. wie halt bei allen Veranstaltungen dieser Art. Wenn jetzt noch Gemeinplätze über die "Unvernunft der Jugend" kommen, dann steig' ich echt aus dem Thread aus. :mad: Die Leute die auf's W:O:A fahren sind in der Regel volljährig und bekloppte Saufköppe gibt's in allen Altersschichten.
     
  12. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    73.632
    Zustimmungen:
    1.327
    es geht nich um die jugend, sondern wie sich das verhalten der leute auffem festival verändert hat. und hier im forum sieht man das auch, fast alle, die rumheulen und nölen ham von metal und wacken keine ahnung, reissen aber gross die fresse auf. :rolleyes:
    und das es früher anders war als jetzt ist unbestritten. anders muss nicht immer schlechter sein, aber wenn man sieht, was im vergleich zu früher draus geworden ist, ist das eher schade. :o
     
  13. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.413
    Zustimmungen:
    6
    ich könnte ja mein posting von oben nochmal wiederholen, aaaber.... :D

    meinst du nicht, dass sich die ganz szene wandelt / weiterentwickelt und sowas wie in flames in den frühen 80ern auch "genrefremd" gewesen wäre?
     
  14. Heisenmü

    Heisenmü W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    73.632
    Zustimmungen:
    1.327
    da red ich mir ja auch immer umsonst den mund fusselig. :rolleyes:
    wenns nach den puristen gegangen wäre, gäbs heute kein death/kein black etc. metal.
    früher waren maiden ja schon verräter, weil sie synthies benutzt haben seit somewhere in time. :rolleyes:
     
  15. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Doch .. schon .. aaaber .. :D

    In Flames machen Melodic Death Metal und das ist aus der Metalszene hervorgegangen.

    Hardcore hingegen ist keine Weiterentwicklung des Metal. Hardcore ist eine Weiterentwicklung des Punk Rock. Es stammt aus einer vollkommen anderen Ecke. Es sind lediglich beides härtere Arten der "Rockmusik".

    Außerdem gibt es Hardcore seit den 70ern. Es ist also überhaupt nichts "neues". Es ist nur etwas "anderes". Etwas anderes als Metal nämlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2008

Diese Seite empfehlen