Unterschriften gegen die Türkei in der EU?

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Karsten, 12. Oktober 2004.

  1. Northern Death

    Northern Death W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2004
    Beiträge:
    15.850
    Zustimmungen:
    1
    findste das so derbe sinnlos? :eek: was daran würdest du denn korrigieren? Ich erlebe es hier so in meiner Umgebung im moment genau so wie es beschrieben wurde.
    Edit: mit "Reaktion auf diese Ereignisse" meinte ich, um das mal zu korrigeiren, da es vielleicht etwas falsch klang, Auseinandersetzungen mit solchen Jugendlichen die sich nicht benehmen wollen. Ich wollte damit nicht sagen dass die Aufnahme der Türkei in die EU an sich irgendwie Ausländerhass provozieren sollte oder sowas :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004
  2. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    3
    Jetzt antwortest du auch noch so nett und gefasst, menno...
    :D

    Also, erstmal sorry für den Tonfall, der war nicht so besonders. Ich empfinde die von dir zitierten Passagen schon als ziemliche Panikmache, was im Übrigen zum Teil das Geschäft des angesprochenen Syrers ist. Der verdient seit vielen Jahren sein Geld mit weit überzogenen Warnungen. Ich empfinde die Situation nicht halb so schlimm wie dargestellt, und halte das beschriebene Szenario (immer mehr böse ausländische Jugendliche die Fundamentalisten werden) für keinesfalls unausweichbar. Dazu kommen logische Fehler, wie die Vermischung von türkischen Einwanderern und saudischen Fundamentalgruppen. Diese Vermischung gibt es in Wirklichkeit natürlich nicht.

    Und dein Zusatz ist nett, aber das hätt ich dir garnicht unterstellt, hab dich da schon begriffen und gehe so ungefähr konform.
     
  3. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    3
    Im Endeffekt ist der Artikel von dem Herrn wirklich großer Mist. Die zwei beschriebenen Szenarien (Türkei bis 2014 rein, dann fast nur Türken unter der islamischen Bevölkerung, falls nicht gibt es wahabitische Splittergruppen) sind doch keineswegs so vorgezeichnet wie der Mann tut. Ganz im Gegenteil, ich bin mir völlig sicher das der stark ansteigenste Teil (Scheissformulierung) der in Deutschland lebenden Muslime der Teil Süd- und Ostasien wird. Also Indien, Bangladesh, Malaysia, Indonesien. Der Islam in diesen Teilen der Welt ist aber nicht wahabitisch, da der Wahabismus eng an das saudische Königshaus geknüpft ist. Also wird es höchstwarscheinlich doch sehr anders kommen. Noch dazu hängt ja vieles von unserem Umgang mit dem Thema ab, und es weiss auch noch kein Mensch wie sich der islamische Fundamentalismus weiterentwickeln wird. Von dem her finde ich solche Szenarios erschreckend doof, und empfinde sie vor allem als Panikmache.
     
  4. Northern Death

    Northern Death W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2004
    Beiträge:
    15.850
    Zustimmungen:
    1
    sorry :D mir liegt nur in der Regel viel daran, eine Diskussion sachlich zu halten, selbst wenn jemand arg "danebengetroffen" bzw. etwas vollkomemn sinnloses zum Besten gegeben hat. ;)

    der Tonfall hat mich zwar zunächst etwas schockiert, aber das passt schon. Vermutlich hast du mit dem Begriff "Panikmache" wohl nicht ganz Unrecht, ich möchte dir da jedenfalls nicht widersprechen, da ich keine hintergründigen Informationen über den Mann hatte, bzw. nicht deine Kenntnisse über ihn. Habe mich möglicherweise ein wenig von der Tatsache, dass er selbst kein Deutscher ist, blenden lassen ;) Dass diese "Prophezeihungen" bei mir angeschlagen haben, ist aber (und ich bitte, das jetzt nicht falsch zu verstehen) vermutlich mit meinem Alter zu verbinden. Ich denke zumindest nicht, dass man mit 25 in der Regel noch derart viel Probleme mit ausländischen Jugendlichen hat, die sich in einem Land, wo sie zu Gast sind, jedem Fremden gegenüber elitär fühlen und dies durch zahlreiche nicht tolerierbare Aktionen verdeutlichen müssen. Ich hingegen empfinde folglich die Situation als annähernd(!) so schlimm wie er sie darstellt. Was die aus diesem Handeln "Fremder" resultierende Zuwendung zu Rechtsradikalismus und ähnlichem angeht, so kann ich dies nur damit bekräftigen, dass ich es in meiner Umgebung wiederholt erlebt habe, und im Endeffekt diese Personen dann noch ein weiteres Problem darstellen. :mad: Gewalt erzeugt Gegengewalt, in diesem Falle auf einer meiner Meinung nach äußerst primitiven Stufe, die jedoch zu Lasten Außenstehender geht.
     

Diese Seite empfehlen