Statement Ii + Rockhardnews

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2002" wurde erstellt von Wacken-Holger, 15. August 2002.

  1. Wolfman

    Wolfman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    18.485
    Zustimmungen:
    7
    Re: Wann kommt denn das Interview?


    Jaaaa, sollte es eigentlich, aber vielleicht ists den Jungs zu peinlich, weil ihnen ihre Fehler in dem Interview nochmal allzu deutlich gemacht worden sind und sie keine Antworten darauf wussten.......

    Wer weiss........
     
  2. Jethin

    Jethin W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Dürfen sie das überhaupt vor der RH- Oktoberausgabe abdrucken? Oder welches meint ihr? Ich wage zu bezweifeln, das Rock Hard das einfach so ruasgibt, Mann, es werden doch alle rennen und ihr Zeitung kaufen, weil halt alle wissen wollen, wie sie Wacken verrissen haben, da wollen sie die Chance ihr auflage zu verbessern doch nicht verpassen!

    Und ich muss sagen, dass ich's WOA dieses Jahr doch eigentlich ganz gut fand. Gut es war verdammt voll bei BG und so und Ticket-Limiteirungen wären nicht schlecht und natürlich die verblödeten Klos(musste man da letztes Jahr eigentlich für bezahlen??? Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern!) aber an sich war die Stimmung ziemlich klasse und darauf kommt es doch an, oder? Egal wie versifft, man kann eigentlich immer seinen Spass haben. Meistens.
     
  3. atomicduke

    atomicduke W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hi, komme jetzt erst dazu meinen Senf abzugeben, hab auch noch nicht alles gelesen, jedenfalls:
    4 tage sind zu viel, Lieber am 1. Tag (Donnerstag) eher anfangen und nicht erst um 16 Uhr. Alles in allem fand ich es aber richtig gut, bis darauf, dass wir auf Platz F gelandet sind, wo wir doch nen Aufkleber für C bekommen haben, wo wir auch hin wollten. naja, das mit den Klos fand ich nicht schlimm, letztes Jahr musste man immer erst so lange warten wenn man aufs klo wollte, auf Platz f waren die fast immer frei :) Auch wenn Dixies nicht so mein Fall sind, für den Notfall reichen die jedenfalls und bei allem andren tuts auch der Zaun.
    Also die Stimmung war hervorragend, das Wetter war entweder Nass oder zu Warm... Aber da kann ja keiner was gegen machen.
    Bei der WET Stage sollte man für mehr Durchlüftung sorgen, da es dort besonders Warm und Stickig war. Also, das Zelt so aufbauen, wie das Metal-Breakfast Zelt, Wand weg :)
    Oh je, bin ich jetzt überhaupt noch beim richtigen Topic??? Egal, ich hoffe, ich kann nächstes Jahr auch wieder kommen.
     
  4. MetalBasstard

    MetalBasstard W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2002
    Beiträge:
    9.785
    Zustimmungen:
    0
    Erschreckt hat mich eigentlich, das eine der Sicherheitsleute behaupteten, das offizielle Artistwristband mit der Einschränkung "nur für Samstag" gar nicht zu kennen. Dadurch wurde es manchmal schwierig in den Backstagebereich hinein und, was noch eigenartiger ist, wieder herauszukommen. Ohne Witz, ein Sicherheitmann wollte mich am Freitagabend nicht aus den Backstagebereich RAUSlassen, mit der Begründung, mit meinem Arband dürfe ich gar nicht drin sein. Sicherlich Einzelfälle, die meisten Sicherheitsleute waren sehr nett und kompetent, aber trotzdem ärgerlich. Die Sanitären Anlagen waren übrigens meiner Ansicht nach o.k., aber zu teuer, und die Partystage wurde leider tatsächlich zu oft übertönt. Ansonsten fand ich aber das Festival durchaus gelungen, vor allem die schnelle Reaktion auf den Regen fand ich gut. Einigen ist wohl gar nicht klar, was das für ein Aufwand ist, soviel Stroh heranzuschaffen, und zu verteilen, wenn überall noch alles voller Menschen ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. September 2002
  5. Wolfman

    Wolfman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    18.485
    Zustimmungen:
    7

    Schnell ???
    Bald 24 h später und auch erst, nachdem das Ordnungsamt gedroht hatte, das Festival aus "Sicherheits- und Hygienetechnischen Gründen" zu schliessen !!!

    Ich kann immer wieder nur das gute alte DOA als Beispiel heranziehen, auf dem die Orga es bei ähnlich katastrophalen Wetterbedingungen, nach einem ähnlichen Wolkenbruch, binnen 45 - 60 Minuten nach Ende des Regens geschafft hat, das GESAMMTE Gelände wieder begehbar zu machen !!!
     
  6. Tyrael

    Tyrael Member

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wetter

    Also da muß ich Wolfman recht geben. Was war denn an dieser Reaktion schnell. Am Abend hats geregnet und am nachmittag des darauffolgenden Tages lag zumindest teilweise etwas Stroh. Irgendwie hatte ich den Eindruck, daß die Veranstalter gar nicht auf sowas vorbereitet waren. Ich möchte mal nicht behaupten, sie hätten nicht schneller reagieren wollen. Allerdings wäre das dann ein deutlicher Planungsfehler.

    Tyrael
     
  7. wolfsfire

    wolfsfire Newbie

    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ewiges in und her

    Hallo Leute,

    habe eben auch ans Rockhard geschrieben,
    meiner Meinung nach haben sich die Jungs sich es leicht gemacht aus der ganzen Affaire zu ziehen.
    Zugegeben laut Berichten ging dieses Jahr einiges in die Hosen, aber daraus lernt man.
    Was ich aber eigentlich sagen wollte ist in defence zu WOA ... Rockhard sponsorte Wacken all die Jahre und sie können mir nicht weiß machen das sie von all dem keine Ahnung hatten immerhin fließen meistens beim sponsoren Gelder.

    Also kein Mensch sponsored was finanziell und hat dann kein Mitspracherecht, noch dazu wo die WOA Crew und RH Crew so ein angeblich gut eingespieltes Team war. Ebenso denke ich mal war dieses Jahr eigentlich die miesliche Lage nur durch die Wetter Umstände schlecht. Das man da nicht so gut drauf ist wenn ein Millionen Geschäft platzen könnte wegen Wetterumstände das man durch die Notlage auch in die Hetze kommt und einges umorganisieren muß ist auch klar. Das man da nicht sich um die einzelnen Fälle von Abzockstände kümmern kann. Sanitärisch weiß das Wackenteam das es da jedes Jahr Lästermäuler gibt.

    Anscheined war die WAO Crew so beschäftigt das sie die RH Crew nicht händehaltend betreuen konnte ... schliesslich sollte das Geld ja auch an die Sponsoren laufen ... LOL hat Götz nicht sein Freibier bekommen oder waren die Mietzen nicht willig ... ich weiß es net... aber traurig ist das sich keine Rückendeckung zeigt in beiden Lagern.

    Von den Fans bin ich enttäuscht ...

    Demnächst WAO müßt ihr halt Babysitters einstellen oder gar ein Beratungsteam für Fans die ihnen dann Händehaltend erklären wie man sich aufführt und wie und was man machen kann.
    OKay ... ich lästere nicht weiter ... aber denke mal die Fans sollten sich überlegen das RH auch ein Teil zu verantworten hat.
    Wer verarscht nun wenn... ???

    Sollte ich aber falsch liegen mit meiner Annahme das RH ein mitsprache recht hatte was das organisatorische betrifft ... tja dann nichts für ungut ... glaub aber schon das WAO auf alle Fälle ein offenes Ohr hätte für Ihren Sponsor und gerne Vorschläge oder Beanstandungen entgegen genohmen hätte...

    RH hat ihre Kohle gemacht und ziehen sich zurück könnte ja sein das die Fans vielleicht gemerkt hätten wer hier auch noch so alles angeblich abzockt ...

    Gruß Wolfsfire

    Bis nächstes Jahr Wacken ... schade das ich dieses Jahr nicht da war mir hätte ne Schlammschlacht mit guter Mucke gefallen ...
     
  8. Tyrael

    Tyrael Member

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Endlich mal ein klares Statement. Wie ich ja schon erwähnt habe, war die Rock Hard Kritik wenig konstruktiv (für ihre Möglichkeiten) und aus der Affaire gezogen haben sie sich auch zu schnell. Ändert natürlich trotzdem nichts daran, daß einige Dinge verbesserungswürdig sind. Aber die Punkte muß ich ja nicht nocheinmal breittreten. Allerdings möchte ich noch mal betonen, daß es aus unserer Sicht leicht ist Dinge zu fordern, man solle aber bedenken, daß viele Dinge auch Geld kosten, die dann auf uns umgeschlagen werden müssen, und vieles ist wirklich zu teuer (damit meine ich vor allem Toiletten und Duschen), aber um das zu verhindern gibt es ja die Sponsoren, ach ja, damit wären wir ja wieder bei den guten Freunden von Rock Hard. Wieso haben die nicht mehr Toiletten bezahlt, für Bier zugesponsort, mehr für Bands mitgezahlt, damit weniger Tickets nötig sind um die Sache zu finanzieren ... ? Nein, ich denke die Leute wollten nur eine weiße Weste behalten, sonst nichts!
     
  9. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Wie die Rock Harder überhaupt eine vernünftige Kritik abgeben können, ist mir schleierhaft, die waren doch die ganze Zeit sturzbetrunken! :D :D :D
    Finde ich sowieso eine seltsame "Arbeitsmoral", schliesslich will ich hinterher im Heft einen brauchbaren Bericht lesen und keine nebelhaften zuammengestückelten Erinnerungsfetzen ;) Kein Wunder, dass dann soviel Mitarbeiter an dem Bericht mitschreiben, wahrscheinlich puzzeln sie hinterher alles zusammen.
     

Diese Seite empfehlen