Schandmaul, Fish und Skyline hinter dem 15. Türchen!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.163
2.510
128
Oumpfgard
Zunächst mal kommt noch ein Drittel vom Kalender.
Über das Größensegment von Ensiferum oder LotD ließe sich auch streiten, da ordne ich z.B. einige der bisherigen Bestätigungen deutlich höher ein. Da sieht man mal wieder, dass das ausschließlich subjektives Empfinden ist. Auch und gerade so ein schwammiger Begriff wie "Größensegment".
Powerwolf z.B. finde ich absolut überbewertet. Da huste ich nicht mal, wenn die bestätigt werden, wogegen Manilla Road z.B. eine echte Perle ist, die imho in einer deutlich höheren Liga spielen als die zuvor genannten Möchtegern-Wolfspriester.
Und wer stilisiert denn Schandmaul jetzt zu einer "größeren Bestätigung"? Doch nur Du.

Außerdem behauptest Du gefühlt bei jedem Kalender, er sei der schwächste der vergangenen Jahre. :o

Jasper sagte glaube ich, etwas in der Richtung. Aber "klein" sind die tatsächlich nicht mehr. Die sind inzwischen halt schon in einer Reihe mit In Extremo und StS und stehen dann bei den Grufti-Festivals eher ganz oben. Allerdings sehe ich da echt kein Problem, da eben genug anderes "größeres" Bestätigt wurde. Reiter und Enslaved, Korpiklaani, Wintersun, Blues Pills, In Flames, Hatebreed, Manilla Road, Solstafir... Das sind auf jeden Fall alles Namen die man irgendwie schon mal gehört hat, wenn man sich in der Metal Szene bewegt.

Ich persönlich empfinde den Kalender und auch das ganze Line Up bisher als eines der interessantesten! Da sind für mich wieder sehr viele Neuentdeckungen und auch einige gute alte Bekannte dabei.

Die Richtung ist meines Erachtens auch die Einzige die für Wacken in Frage kommt, da dass Graspop jetzt zu Livenation gehört. Lieber ein spezialisierteres Line Up, mit etwas Mainstream dazwischen, als so ein ähnlich langweiliges Line Up wie beim Graspop.
 

Wacken-Jasper

Administrator
Teammitglied
18 Jan. 2012
5.837
4.157
130
www.wacken.com
Die Bestätigungen im Vorfeld waren sehr hochwertig,
Normalerweise wären Sachen wie Behemoth ja auch im Kalender gelandet, das Halloween-Ding haben wir ja sonst nie gemacht. Und zu den Metal Dayz gab es anstatt diverser kleiner Bands eigentlich nur Infield-Material - nur Amaranthe sind ein Kandidat der auch ins Zelt passt. Da gehen uns halt auch die Infield Slots im Kalender relativ fix aus.

ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und behaupte mit Dimmu Borgir, Nightwish und Judas Priest waren alle 3 "Headliner" bereits auf dem Markt.
Nein, da wird sich noch was tun auf dem Poster. Wobei es ja eh ein Anführungszeichen-Thema ist.

Außerdem behauptest Du gefühlt bei jedem Kalender, er sei der schwächste der vergangenen Jahre. :o
Das ist aber eh so eine Sache, die ich gerne mal psychologisch untersucht hätte: Die erste Welle ist immer "jetzt schon besser als das gesamte Lineup von diesem Jahr", im Bereich zwischen Januar und Mai ist es immer "viel schlechter als im Vorjahr" und kurz vor dem Festival mault jeder, weil er viel zu viel zu sehen hat.

Und das ist längst nicht nur beim W:O:A so, das zieht sich durch alle Festivals dieser Welt. :D
 

euronimus

W:O:A Metalhead
18 März 2009
1.190
8
63
Zunächst mal kommt noch ein Drittel vom Kalender.
Über das Größensegment von Ensiferum oder LotD ließe sich auch streiten, da ordne ich z.B. einige der bisherigen Bestätigungen deutlich höher ein. Da sieht man mal wieder, dass das ausschließlich subjektives Empfinden ist. Auch und gerade so ein schwammiger Begriff wie "Größensegment".
Powerwolf z.B. finde ich absolut überbewertet. Da huste ich nicht mal, wenn die bestätigt werden, wogegen Manilla Road z.B. eine echte Perle ist, die imho in einer deutlich höheren Liga spielen als die zuvor genannten Möchtegern-Wolfspriester.
Und wer stilisiert denn Schandmaul jetzt zu einer "größeren Bestätigung"? Doch nur Du.

Außerdem behauptest Du gefühlt bei jedem Kalender, er sei der schwächste der vergangenen Jahre. :o

Dein wie üblich etwas unqualifizierte Beitrag, den du durch das Fanboy-Tourette-Symptom belastet so natürlich auch schreiben musst, enthält, auch wie üblich, Fehler und beabsichtigtes Missverstehen, deshalb nur kurz:
1.Natürlich ist Größensegment immer ein diskutierbarer Begriff, aber wenn man Größe eben so definiert, dass man davon ausgeht, dass eine solche Bands mehr Fans mobilisiert, was überhaupt nichts über die musikalische Qualität aussagt, dann ist das schon eine Arbeitsgröße. Dass Manilla-Road durchaus als Perle für einige Fans gelten mag und ich die Bestätigung als solche auch gewürdigt habe, auch wenn ich persönlich, als "stolzer" Besitzer des ersten Albums, vor ca. 30 Jahren gekauft, sagen muss, dass ich die Band auch nach Reinhören bei YT auch nach 30 Jahren nicht mag, ist eine Sache, aber Manilla-Road füllt eben nicht die Hallen wie zB Powerwolf. Am Ende kann ein Festival nicht nur Nischenprodukte und Perlen für einen ausgewählten kleinen Kreis bestätigen, aber genau das tut zumindest dieser Kalender. Dir als Pauschalist ist natürlich entgangen, dass ich durch die vorangegangenen Bestätigungen dieses Wacken zum einem für mich persönlich besten erkoren habe, aber das nur am Rande.
2. Es zeugt von fehlender Lesekompetenz bzw. mangelnden Recherchewillen, wenn du nicht einmal die Beiträge von Wacken-Jasper zur Kenntnis nimmst, der genau das gemacht macht, nämlich Schandmaul als etwas größere Bestätigung zu bezeichnen. Ich persönlich fand die Band durchaus mal interessant und sehe sie im MA-Bereich auch durchaus als eine größere Band, die im Gegensatz zu Papatut oder Versengold sicherlich nicht auf der Wackinger-Bühne spielen wird.

So und nun kannst du dich weiter in pauschalisierenden Lobhudelei üben.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Dein wie üblich etwas unqualifizierte Beitrag, den du durch das Fanboy-Tourette-Symptom belastet so natürlich auch schreiben musst, enthält, auch wie üblich, Fehler und beabsichtigtes Missverstehen, deshalb nur kurz:
1.Natürlich ist Größensegment immer ein diskutierbarer Begriff, aber wenn man Größe eben so definiert, dass man davon ausgeht, dass eine solche Bands mehr Fans mobilisiert, was überhaupt nichts über die musikalische Qualität aussagt, dann ist das schon eine Arbeitsgröße. Dass Manilla-Road durchaus als Perle für einige Fans gelten mag und ich die Bestätigung als solche auch gewürdigt habe, auch wenn ich persönlich, als "stolzer" Besitzer des ersten Albums, vor ca. 30 Jahren gekauft, sagen muss, dass ich die Band auch nach Reinhören bei YT auch nach 30 Jahren nicht mag, ist eine Sache, aber Manilla-Road füllt eben nicht die Hallen wie zB Powerwolf. Am Ende kann ein Festival nicht nur Nischenprodukte und Perlen für einen ausgewählten kleinen Kreis bestätigen, aber genau das tut zumindest dieser Kalender. Dir als Pauschalist ist natürlich entgangen, dass ich durch die vorangegangenen Bestätigungen dieses Wacken zum einem für mich persönlich besten erkoren habe, aber das nur am Rande.
2. Es zeugt von fehlender Lesekompetenz bzw. mangelnden Recherchewillen, wenn du nicht einmal die Beiträge von Wacken-Jasper zur Kenntnis nimmst, der genau das gemacht macht, nämlich Schandmaul als etwas größere Bestätigung zu bezeichnen. Ich persönlich fand die Band durchaus mal interessant und sehe sie im MA-Bereich auch durchaus als eine größere Band, die im Gegensatz zu Papatut oder Versengold sicherlich nicht auf der Wackinger-Bühne spielen wird.

So und nun kannst du dich weiter in pauschalisierenden Lobhudelei üben.

Der Beitrag war sogar recht qualifiziert und recht neutral gehalten und nur ansatzweise auf Dich gemünzt. Am Ende mal eben. Naja, getroffene Hunde bellen nunmal.
Wenn Du ganz neutral drauf guckst, habe ich aber Recht damit, wenn ich behaupte, dass Du allermeist die Bestätigungen bzw. den Kalender als schwach oder schwächer als früher bezeichnest.

Ansonsten, Fanboy-Tourette? Wo ist denn Tourette? Persönlich wirst erst Du hier, Freund. :D
Ich sehe vielmehr, dass Du Dich in pauschalisierendem Alles-ist-so-mies-weil-mein-Geschmack-nicht-getroffen-wurde-Mimimi ergehst. Also von der Seite können wir das Pferd auch aufzäumen, wenn Du gerne möchtest. Ich wundere mich bei Deinem sonstigen Musikgeschmack ehrlich gesagt, dass Du hier so Pauschaltourismus-Mainstream-Popmetal wie Powerwolle forderst und allen Ernstes noch von musikalischer Hochqualität sprechen magst.
Wenn's danach geht, wer Hallen füllt, musst Du Dich auch mit BtB und Santiano zufrieden geben.

Ich wundere mich echt manchmal. Auf der einen Seite wird immer behauptet, Wacken sei kein Metal mehr, auf der anderen Seite werden immer nur die großen Bands gefordert, jaaaaa, die müssen HALLEN füllen, sonst können die in Wacken gar nicht richtig sein.
Wird nicht unbedingt gleichzeitig von denselben Leuten gefordert. Nur mal allgemein gesprochen.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Jasper sagte glaube ich, etwas in der Richtung. Aber "klein" sind die tatsächlich nicht mehr. Die sind inzwischen halt schon in einer Reihe mit In Extremo und StS und stehen dann bei den Grufti-Festivals eher ganz oben. Allerdings sehe ich da echt kein Problem, da eben genug anderes "größeres" Bestätigt wurde. Reiter und Enslaved, Korpiklaani, Wintersun, Blues Pills, In Flames, Hatebreed, Manilla Road, Solstafir... Das sind auf jeden Fall alles Namen die man irgendwie schon mal gehört hat, wenn man sich in der Metal Szene bewegt.

Ich persönlich empfinde den Kalender und auch das ganze Line Up bisher als eines der interessantesten! Da sind für mich wieder sehr viele Neuentdeckungen und auch einige gute alte Bekannte dabei.

Die Richtung ist meines Erachtens auch die Einzige die für Wacken in Frage kommt, da dass Graspop jetzt zu Livenation gehört. Lieber ein spezialisierteres Line Up, mit etwas Mainstream dazwischen, als so ein ähnlich langweiliges Line Up wie beim Graspop.

Ja gut, hatter hier gesagt. Oder? Hier?
Von "mit Schandmaul ist ein nicht ganz kleiner Name dabei" bis hin zu "Schandmaul wird als größere Bestätigung propagiert" ist es imho noch eine kleine Strecke zu laufen. Ist halt ein Unterschied.

Und es gab auch in der Vergangenheit schon viele Türchen mit ausschließlich kleinen Bands. Ist doch ganz normal!
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Das ist aber eh so eine Sache, die ich gerne mal psychologisch untersucht hätte: Die erste Welle ist immer "jetzt schon besser als das gesamte Lineup von diesem Jahr", im Bereich zwischen Januar und Mai ist es immer "viel schlechter als im Vorjahr" und kurz vor dem Festival mault jeder, weil er viel zu viel zu sehen hat.

Und das ist längst nicht nur beim W:O:A so, das zieht sich durch alle Festivals dieser Welt. :D

Ist echt so, oder? Das scheinen richtige "Stimmungswellen" zu sein. :D
 

Nightmare666

W:O:A Metalmaster
22 Feb. 2006
28.308
150
118
32
Recke
Kann nur meinen Eindruck, der natürlich auch von persönlichen Vorlieben geprägt ist, so zusammenfassen. Die Bestätigungen im Vorfeld waren sehr hochwertig, ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und behaupte mit Dimmu Borgir, Nightwish und Judas Priest waren alle 3 "Headliner" bereits auf dem Markt. Der Kalender bietet, und das sehe ich positiv, viele bislang unbekannte Bands oder auch ein einige echte Klassiker. Auch wenn ich mit Riot, Dokken und Manilla Road perönlich nicht warm werde, sind sie doch ein nettes Beiwerk für Fans dieser Richtung und mit Soiled Engine gibt es zumindest mal eine unverbrauchte Alternative zu den abgenudelten Arch enemy. ABER, und das ist das, was diesen Adventskalender in meinen Augen zu einem der schwächsten der vergangenen Jahre macht, es gibt hier wirklich fast ausschließlich Füllmaterial, das der eine oder andere Fan vielleicht auch schätzen mag, aber wenn Schandmaul nun als größere Bestätigung angepriesen wird, dann zeigt es das Problem, eine Mittelalterband muss her für die größeren Bestätigungen. Und auch heute wieder, zwei völlig unbekannte Bands, die eher aufs RaR gehören und mit Leaves Eyes zumindest wieder eine "klassische" Bestätigung. Aber Bands aus dem Größensegment Unleashed, Powerwolf, Ensiferum, Legion of the damned, etc. lassen sich in diesem Kalender bisher eher mit der Lupe suchen.

Naja man kann zur heutigen Zeit von In Flames halten was man will aber klein sind die nicht und gehen eher auf dem gleichen Level wie Dimmu Borgir und Nightwish.