Rock Hard Interview in Auszügen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

doombooster

W:O:A Metalhead
26 Mai 2002
112
0
61
46
kölle
...also was das RH und der Hammer schreibt ist mir schon lange sowas von egal...den Hammer kann man nicht ernst nehmen und das Rockhard ist durch verschiedene Aktion in der Vergangenheit (Slayer, BM-Boykott, etc...) eh zur größten Lachnummer geworden...

...aber egal...es geht ja nicht ums RH, sondern ums Wacken...und das hat mir alles in allem gefallen. Kritik war dieses Jahr sicherlich angebracht, aber! ich fande es nicht wirklich gravierend schlimmer als die vielen Jahre davor. Einzig der Bierpreis und die Autogebühr sind mir übel aufgestoßen. Die Erklärung für die Bierpreise akzeptier ich mittlerweile die Parkgebühr nicht (dieses Jahr war auch nicht mehr Müll da als die Jahre davor!).

Und eines muß allen klar werden, das Wacken ist und war schon immer eine kommerzielle Veranstaltung! Die Jungs leben davon und wollen damit Geld verdienen. Und jeder der halbwegs kaufm. Verständniss hat will halt seine Gewinne dauerhaft maximieren! Ist zwar s´ß das einige Leute hier mit einem verklärten Blick rumrennen, das Wacken eine caritas-ähnliche Unternehmung ist, aber jedem sollte klar sein das mit dem Wacken Geld verdient wird. Und wir als Kunde sind und bleiben die Könige. Wenn wir das Gebotene nicht mehr zum entsprechenden Preis akzeptieren, wird der Veranstalter reagieren.

Das soll jetzt nicht heißen das ich nächstes Jahr nicht zum Wacken fahre, ich werde auf jedenfall da sein, weil es immer noch eines der besten Festivals ist das ich kenne (in der Größe mit Abstand sogar das beste!), nur ich werde mir halte ein bissel mehr Bier einpacken und etwas mehr zu Essen mitnehmen. Ist doch kein Problem!

Und der Rest hat mich eh nicht gestört, es war mir nicht zu voll (ok, Blind Guardian haben mich nicht die Bohne interessiert), meine Campingplatz war super, die Toiletten auf dem Gelände waren besser als auf allen anderen Festivals auf denen ich war, auf dem Zeltplatz habe ich mich halt in die Büsche geschlagen,
die Runnig-Order-Verschiebung waren nervig (aber Besserung ist gelobt), und das der Sound nicht immer das gelbe vom EI ist, ist bei so einem Festival zu erwarten (und daran wurde ja auch! gearbeitet, wenn auch der Versuch gescheitert ist).

Stay Hard!