Richtige Warteschlangen vor dem Merchstand gegenüber Bandausgabe

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Xorgol

Member
16 Dez. 2009
33
0
51
Saarland
Hallo Leute,

Ich hätte gerne für nächstes Jahr richtige Warteschlangen mit "Ausgängen" vor dem Merchandise-Stand gegenüber von der Bändchenausgabe. Es wurde nur gedrückt und gedrängelt, man ist überhaupt nichtmehr anständig rausgekommen, und dadurch hat sich die Wartezeit drastisch erhöht. Mittwoch morgens 3 Stunden zerdrückt zu werden, schlimmer als es Donnerstags bei Maiden der Fall war, kann man ganz einfach durch solche geregelten Warteschlangen, wie sie ja auch bei der Bändchenausgabe stehen, verhindern.

/discuss
 

1Nc0gNiT0

W:O:A Metalhead
2 Aug. 2009
268
0
61
Eine sehr gute Idee. Wenn die Leute schon teilweise Crowdsurfen um mittig rauszukommen ist irgendwas schief gelaufen.
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.528
142
88
Bochum
Also mein Kumpel hat um 9Uhr morgens oder so ohne Anstehen ein Wacken T-Shirt besorgen können. Wenn man also da ist, wenn die Mehrheit noch pennt, klappte das wohl. Aber ansonsten war es tagsüber wirklich voll. Und wieso war der Merche Stand am Eingang der Party Stage so früh ausverkauft und wurde nicht wieder gefüllt? ...
 

Xorgol

Member
16 Dez. 2009
33
0
51
Saarland
Der Merchandise-Stand hat Mittwochs irgendwann zwischen 10:30 und 11:30, genaue Uhrzeit weiß ich nichtmehr, ich stand schon davor als er aufgemacht hat, aufgemacht.

Es stand eine riesige Menschenmasse davor, die permanent gegen den "Tresen" gedrück hat, sodass die Mitarbeiter alle paar Minuten den Dienst unterbrechen mussten, und mit minderem Erfolg die Menge nach hinten drücken musste.
Vorne angelangt, hatte man endlich seine Tshirts oder sonstige Sachen in der Hand, war kein Ausgang da. Ist man zur Seite raus hieß es: Geh zur anderen Seite raus! an einen Ausgang nach "hinten" durch die Masse war kaum zu denken, auch wenn viele dies praktiziert haben, und den wenigen Platz noch enger gemacht haben, da von hinten in die Lücken wieder mehr Leute nachgerückt sind.

Effektivste Möglichkeit war ein Crowdsurfen vor dem Merchstand, bei dem man im idealsten Falle nur 1 der geschätzen gekauften 27 Tshirts verloren hat ^^
 

ThiefMaster

Member
6 Dez. 2009
68
0
51
Man könnte einfach zusammen mit den Hardtickets einen Code verschicken mit dem man z.B. 3-5 T-Shirts online bestellen kann.
Dann kauft sich immernoch nicht jeder der es cool findet nen Wackenshirt (auch wenn einige Codes dann sicher bei Ebay und Konsorten landen) aber das Gedrängel hätte ein Ende... alternativ ne Onlinebestellung machen wo man nen Print-Ticket wie bei diversen Konzerten bekommt und dann vor Ort seine bestellten Shirts abholen kann...
 

Ezekyle

W:O:A Metalhead
8 Aug. 2010
196
0
61
Heide Deathmarschen
Ich habe mein T- shirt im Dorf beim W:O:A Office geholt. Geschätzte Wartezeit: 3 Minuten. Ging allerbest. Bei den Ständen auf´m Metallmarkt und Metalplaza hat ich kein bock anzustehen. Man hat ja schließlich wichtigeres vor. Saufen zum Beispiel:D
 

IcedTears

Banned
14 Juli 2008
26.109
0
81
36
N51°32.xxxE006°49.xxx
Ich find auch, dass an allen Merch-Ständen ne geregelte Warteschlange "erstellt" werden muss. Wieso nicht senkrecht zum Stand n paar Gitter aufstellen, wie an der Bändchenausgabe? Bitte, Orga, bitte :)
Und 150k Tshirts (wie es im Festival Today stand), is albern, vermutlich 150k für die Woche, oder was? Klar, als würd jeder nur ca 2 Shirts kaufen.
Da mal bitte drüber nachdenken!
Aber sowas mit nem Code wäre nicht schlecht, wird nur für '11 nicht mehr durchzusetzen sein, wenn die Versendung der Tix bald beginnt..
 

hatetfw

W:O:A Metalhead
22 Sep. 2006
376
0
61
hannover
Die shirts vorher über den tollen full metal shop kaufen, bezahlen und man bekommt n gutschein zugeschickt.

dann n stand machen wo man nur mit dem gutschein seine shirts abholen kann und sonst nichts kaufen kann, dann muss jeder nur sein gutschein abgeben und bekommt das was druff steht.

wäre doch mal ne einfache lösung...
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.282
317
98
44
Warum stellt ihr euch da überhaupt an? Weiß doch jeder, dass es aufm Wacken Mittwochs gegen 15 Uhr schon keine T-Shirts mehr zu kaufen gibt.:D

ich verstehe das auch nicht ,wollen die kein Geld verdienen ?? die müssen doch so langsam mal wissen ,wieviele T-shirts sie brauchen
 

Kenny78

W:O:A Metalhead
24 März 2008
114
0
61
-H-
treasuretown.myminicity.com
Zusätzlich zu den bereits mehrfach gewünschten Absperrgittern könnte es doch auch Sinn machen, die T-Shirts mit Buchstaben/Zahlenkombinationen zu versehen.
Wenn man "das schwarze T-Shirt mit dem Bullenschädel" haben möchte, kommt es zu unnötigen Verzögerungen.

"A7 in Large"

ist sogar in denglisch schwer verwechselbar und erleichtert auch den Verkäufern Ihre Arbeit - beschleunigt so auch den gesamten Ablauf.
 

rufin

Newbie
3 Feb. 2004
14
0
46
40
Website besuchen
Zusätzlich zu den bereits mehrfach gewünschten Absperrgittern könnte es doch auch Sinn machen, die T-Shirts mit Buchstaben/Zahlenkombinationen zu versehen.
Wenn man "das schwarze T-Shirt mit dem Bullenschädel" haben möchte, kommt es zu unnötigen Verzögerungen.

"A7 in Large"

ist sogar in denglisch schwer verwechselbar und erleichtert auch den Verkäufern Ihre Arbeit - beschleunigt so auch den gesamten Ablauf.

genau das habe ich auch gedacht!

Einfach jedem Motiv eine Nummer verpassen und man kann sich leicht verständigen, was man möchte! Auf Deutsch, Englisch, mit Zettel... für Käufer und Personal unmissverständlich! ZUDEM könnten die Shirts im "Lager" sinnvoll nach Nummer sortiert werden und das Personal müsste nicht ständig die Stapel nach Motiv/Farbe ausfindig machen.