Rettungsgassen auf den Campgrounds

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Joey83

Newbie
7 Aug. 2007
16
6
48
Als wir am Dienstag mit zwei Autos und einem Pavillion auf Campground K (FMA-Ausweichfläche für den bereits überfüllten F) angereist sind und die Autos hintereinander (Pavillion dazwischen) aufgestellt hatten, durften wir unseren Pavillion auf Wunsch des Stewards noch zweimal verschieben, weil ihm dann doch die Rettungsgasse vor und hinter den Autos etwas zu eng war. Damit kann ich leben, wenn somit wenigstens die Rettungswege aufrecht erhalten werden. Als wir aber am Donnerstag von unserem ersten Infield-Besuch zurückkamen, waren auf einmal beide Rettungsgassen voll mit Wohnwagen, Pavillions und weiteren Zelten.

Vor zwei Jahren musste ich mal am Samstagmorgen abreisen und parke mein Auto generell immer in Fahrtrichtung zu einer Rettungsgasse/Straße (allein schon für den Fall das es schlammig wird), um am Abreisetag gut loszukommen.

Bitte haltet da in den nächsten Jahren ein Auge drauf.

Ansonsten war es ein rundum tolles Wacken mit geiler Orga, tollen Bands und etwas zu viel Sonne.
Bin nächstes Jahr natürlich auch wieder dabei.
 

MichaSt

Member
24 Mai 2005
71
3
63
44
Gerolsheim
Das ist mir auf K auch aufgefallen. Wir kamen Di gegen 19 Uhr an. Durften wegen einem Menschen mit Handicap auf K (nähe zu Klo´s war wichtig). Früher wurde man Eingewiesen, diesesmal Fehlanzeige. Gut wir überblickten das Gelände und stellten uns wie die Jahre zuvor so hin, dass vor unseren Autos eine Rettungsgasse gebildet werden konnte. >Dies war auch bis Donnerstag so. Dann kam ein netter Mensch von den Einweisern und stellte dies zu. Ein Nachbar Camper wurde so eingewiesen dass im Notfall da nichts ging. Das hab ich in 15 Jahren noch nicht erlebt sowas. Zum Glück standen wir an der Maiden Avenue ganz vorne und konnten Samstag nach unserem Abbau noch gut raus. Denn vor unseren Autos war voll.
 

riffcommander

Newbie
4 Juni 2018
2
0
16
40
Jup, das ist uns Dienstag Abend auch passiert. Gegen 18 Uhr auf K eingewiesen (FMA-Camp). Wollten gerade mit dem Aufbau starten, als wir vom nächsten Einweiser gebeten wurden, den Abstand zum Flatterband (Rettungsgasse) um einen halben Meter zu vergrößern. Haben wir natürlich umgehend erledigt. Mittwoch kamen wir dann spät Abends/Nachts vom Infield zurück und mussten feststellen, das über den Tag verteilt die komplette Rettungsgasse mit Zelten und Wohnwagen zugepflaster wurde. Abreise Samstag auf Sonntag Nacht hat nur funktioniert, weil die Jungs und Mädels hinter uns auch schon Samstag Nachmittag abgereist sind.
 

riffcommander

Newbie
4 Juni 2018
2
0
16
40
Jep, so wie in dem Post hatten wir auch ursprünglich geparkt. Keine Ahnung warum die Einweiser scheinbar dann auf die Idee gekommen sind, die Rettungswege als Campground zu belegen...
 

BUM74

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2017
193
85
43
Geuensee
Auf U3 gab es von Anfang an auf ca. 100m keine Rettungsgasse, wir konnten Sonntag früh nur weg, weil unser Nachbar so nett war aufzustehen und sein Auto wegzufahren... das sollte man sicher mal anschauen.
 

FingerFlo

Member
4 Dez. 2016
63
11
23
Wir waren auf M, ziemlich direkt am Turm. Wir mussten auch Samstag los, die ursprüngliche Rettungsgasse wurde ebenfalls mit Zelten, Pavillions und teilweise auch WoMo's zugekleistert. Wäre schön, wenn das im nächsten Jahr angepasst wird, dass jeder an jedem beliebigen Tag wieder abreisen kann.
 

Spartaner032

W:O:A Metalhead
23 Juni 2011
2.164
582
98
Bad Bevensen
Ich wiederhole:

https://forum.wacken.com/threads/kevs-2-cent.247133/#post-13946073

Nur so bleiben die Rettungsgassen 100% frei und kan jeder ohne Probleme Samstag abreisen wenn er möchte.
Die Einweiser sollten darauf achten und wenn die das nicht machen sollten m.M.n. die Rettungsdienste eingreifen.

Ohhh Junge, die erste Verklinkung auf einen meiner Posts :) *freu* xD

Wir waren auf M, ziemlich direkt am Turm. Wir mussten auch Samstag los, die ursprüngliche Rettungsgasse wurde ebenfalls mit Zelten, Pavillions und teilweise auch WoMo's zugekleistert. Wäre schön, wenn das im nächsten Jahr angepasst wird, dass jeder an jedem beliebigen Tag wieder abreisen kann.

Das hab ich auch vermisst. Es kam das Theme der Quad Fahrer ja schon auf, wäre gut wenn die sowas überprüfeen. (Grade wenn das so lange so trocken war wie jetzt muss die feierwehr da ran kommen)
 

Sokraz

W:O:A Metalhead
21 Juli 2007
317
43
73
35
Berlin
hinzu kommt das einweisen auf flächen wo du mit dem Auto garnicht weggekommen wärst, da auf beiden seiten ein Graben war, ohne selbst eine brücke zu bauen