Probleme mit einem Ordner

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von Katharer, 10. Juli 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    Also, ich weiß ja nicht. Du nimmst ja auch ganz schön viel vorweg.

    Ich meine, man kann den Leuten ja nur vor den Kopf gucken. Wir kennen Dich nicht. Was sind Deine Beweggründe? Gibt es eventuell die Möglichkeit, dass jemand Opfer einer Intrige wird hier? Ist das vielleicht fingiert?

    Ich weiß echt nicht, was Du willst. An ICS weitergeleitet - das ist das, was man tun kann. Und das ist in diesem Moment genug. Es steht hier eine Ankündigung eines Großmauls im Raum - mutmaßlich. Das ist alles sehr vage. Und selbst wenn diese Aussagen so stattgefunden haben, wer sagt, dass es wirklich dazu kommt? Wir haben in Deutschland auch ein rechtsstaatliches Prinzip, das Straffreiheit gewährt, wenn jemand eine Straftat plant, aber dann doch darauf verzichtet (aus Einsicht oder warum auch immer), sie auszuführen.

    Ich finde, für eine Ankündigung wird das ganz schön hochgekocht.
     
  2. evilCursor

    evilCursor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    4.401
    Zustimmungen:
    534
    Meinst du die Person findet euer Camp überhaupt zufällig?
     
  3. FullMetalBratwurst

    FullMetalBratwurst W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    88
    ..zumal für mich nicht ersichtlich ist, was überhaupt der Streitpunkt zwischen den beiden ist. Da wird jawohl kaum irgendein Random-Ordner aus Langeweile per Zufallsprinzip jemanden ausgesucht haben um dem das Leben schwer zu machen. Zumal man sich ja eh erstmal im Reallife wiederfinden müsste usw. Ich verstehe diese ganze Geschichte nicht...
     
  4. Eichelfritte

    Eichelfritte W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. September 2016
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    103
    Alos so langsam würde mich mal die ganze Geschichte interessieren :D
     
  5. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    6.887
    Zustimmungen:
    4.861


    Was gibt es denn da für ne Vorgeschichte?
     
  6. Katharer

    Katharer Newbie

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0

    "rechtsstaatliches prinzip", ja das kenne ich zur genüge. habe aus meiner zeit, in welcher ich mit fahrzeugen und -teilen gehandelt habe, genug titel und forderungen liegen. obwohl die schuldner im besitz teurer fahrzeuge sind.
    dann wurde mein schiff verwüstet, die täter sind bekannt, aber weder die stadt, von welcher ich den liegeplatz gepachtet hatte, noch polizei /staatsanwaltschaft sind dagegen vorgegangen. die polizei hatte schon erhabliche probleme, die anzeige aufzunehmen. zuletzt wurde versucht, feuer auf meinem schiff zu legen. die ganzen einbrüche und zerstörungen haben sowieso nicht interessiert. die versuchte brandstiftung wurde dann letztendlich auch eingestellt. diesen rechtsstaat kannst du einfach nur vergessen. die fahren das ganze programm nur auf, wenn die geld einfordern, für die gerichtskasse, nicht für einen geschädigten. so hatte ich einige fälle bei ebay, einmal eine einspritzpumpe gekauft, ein anderes mal sammlermünzen. beide male bezahlt (leider gabs zu der zeit noch kein paypal), ware nicht erhalten. beide verkäufer wurden verurteilt, eine strafe an die gerichtskasse zu zahlen, kein wort darüber, auch den schaden zu begleichen!
    also was rechtsstaat anbelangt: da glaube ich eher an die unschuld einer hure, als an die gerechtigkeit der deutschen justitz! und weil ich schon mehr als genug miese erfahrungen mit diesem "rechtsstaat" habe, die letztendlich verluste in den 50.000 eur bereich gehen, habe ich kein interesse daran, das dieser ordner schäden verursacht, welche der dann nicht bezahlen kann und nach rechtsstaatlichen handeln auch nicht bezahlen braucht. ferner ist der finanziell schlecht dran, kann damit auch nicht für schäden aufkommen. und noch einen titel unter einsatz meiner mittel, diesen dann zu den anderen legen, ist mir einfach zu teuer und auch zu nervend. da kommt nichts nach.
    das sollte deutlich machen, aus welchem grund ich nach präventiven massnahmen suche. meine enttäuschung über diesen rechtsstaat und dessen rechtsstaatlichen prinzip ist extrem gross, das ich dieses nicht mehr hin nehme. wer selber noch keine ähnlichen erfahrungen gemacht hat, wird es nicht verstehen. man versteht es erst, wenn man selber betroffen ist, wenn es massiv ins geld geht und nichts zurück kommt.

    und die drohungen und andeutungen des feinen herrn, der auf dem wacken als ordner tätig sein will, haben wir selbstverständlich kopiert, und als screen-shoot vorliegen. sonst würde das ganze ja auch nichts bringen.
     
  7. Katharer

    Katharer Newbie

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    es sollte doch ausreichen, den sachverhalt aufzuführen, einen seelenstriptease muss doch wohl nicht noch statt finden.
     
  8. KaBam

    KaBam Newbie

    Registriert seit:
    12. Juni 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Aber nur Aufgrund wilder Verdächtigungen kann der Staat ja nicht gleich die Leute einsacken und verurteilen. Hattest du nicht selbst gesagt, dass er von Fake-Accounts schreibt? Oder vertue ich mich da gerade?
    Denn in dem Falle gibt es doch keinen handfesten Beweis.
    Was würdest du denn machen wollen und was erhoffst du dir, dass daraufhin passiert?
    Denn für juristische Ratschläge gibt es glaube ich andere und kompetentere Foren.
     
  9. SAVA

    SAVA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    60.615
    Zustimmungen:
    34.041
    Was für ein Bullshit! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Muss halt abwechselnd an Eurem Camp Wache geschoben werden von einem von Euch und dann werdet Ihr den schon auf frischer Tat ertappen bzw. vorher fassen. Viel Glück!

    Thread kann zu!:o
     
  10. Katharer

    Katharer Newbie

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0

    "wilde verdächtigungen" . . . bei so vielen schriftlich vorliegenden aussagen der betreffenden person, sind das auf sicher keine wilden verdächtigungen.
    klar gibt es andere foren, jedoch sind die nicht ohne gebühren. also deiner aussage nach dann geld versenken? glaubst du, wir haben einen dukaten-esel
    zuhause? und warum sollen wir, die eigentlich den ärger haben und möglicherweise noch den schaden, für alles zahlen? ich habe in den vergangenen
    20 jahren genug geld verbrannt. ich bzw wir möchten lediglich keinen schaden hinnehmen, wie es bereits von der person angekündigt wurde. muss man
    sich denn deiner auffassung alles gefallen lassen? und wenn der schaden dann entstanden ist, brav zahlen um einen weiteren titel gegen den verursacher
    zu erwirken? mir scheint, das sehr viele leute nicht mitbekommen, wie das system letztendlich wirklich läuft. es wäre nicht wünschenswert, wenn eben diese
    leute selbst erfahren, wie zahnlos dieses "rechtssystem gegenüber geschädigten ist. dieses in erster linie daraus, das gerichte, richter und staatsanwälte kein
    interesse haben, geschädigten gerechtigkeit zuteil werden zu lassen.
    genau aus diesem grund erwarten wir präventive massnahmen, der typ ist bekannt, was er vor hat ist auch bekannt, man soll ihn also gewähren lassen?
    leute, da muss man sich nicht wundern, das dieses system zum scheitern verurteilt ist.

    over and out
     
  11. KaBam

    KaBam Newbie

    Registriert seit:
    12. Juni 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Na wenn die Beweise vorliegen werden besagte Stellen (Cops oder Arbeitgeber des Beschuldigten) schon präventive Maßnahmen einleiten. Aber die Hände hochreißen, weil es ja eh nix bringt ist definitiv der falsche weg. und dagegen gönnen wir dir auch nicht helfen, denn da stehst du dir selbst im Weg. Andere Alternativen gibt es leider nicht, da sie dich sonst zum Täter machen.
     
  12. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    360
    1. Schreibt den Veranstalter an.
    2. Anzeige bei der Polizei
    3. Da selten 60.-70.000 Leute, da wird finden schon etwas schwer.
    4. Vielleicht mit ihm direkt mal klären? Miteinander Reden hilft in vielen, nicht allen, Fällen.
    5. Wenn dir das alles nicht passt: Fahr nicht hin.
    6. Alles irgendwie Dubios...

    smi
     
  13. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    So, jetzt ist aber auch mal gut gewesen. Es tut mir sehr Leid, dass Du so viel Pech im Leben gehabt hast und dass Dir so übel mitgespielt wurde. Keine Ahnung, warum Du das anzuziehen scheinst.

    Das interessiert in diesem Fall aber gar nicht. Es ist keine Straftat begangen worden und niemand ist bisher zu Schaden gekommen. Ich vermute einfach mal, dass Du den feinen Herrn nicht persönlich kennst, also, man kann den Leuten immer nur vor'n Kopp gucken. Auge draufhalten, Veranstalter weiß Bescheid, mehr kann man nicht tun und mehr SOLL man auch gar nicht tun.
    Irgendwelche weiterführenden "präventiven Maßnahmen" würden jemandem schaden, der noch gar nichts Verbotenes gemacht hat. Und das ginge nun mal gar nicht, Rechtsstaat hin oder her.
     
    KaBam gefällt das.
  14. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    Anzeige wegen was denn?
     
  15. SAVA

    SAVA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    60.615
    Zustimmungen:
    34.041
    Endlich, danke!:cool:

    Der Typ labert nur Müll und will hier wohl eher seine krude Systemkritik loswerden...:rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen