Mgła

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Mgła aufs W:O:A

  • Ja

    Stimmen: 21 77,8%
  • Nein

    Stimmen: 6 22,2%

  • Umfrageteilnehmer
    27

Sorrownator

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.131
330
88
Hedwig-Holzbein
Dafür! :o


Batushka wurde ja leider der Saft abgedreht, da könnte doch nächstes Jahr als kompensation quasi Mgla auftreten. Polnischer Black-Metal. Ich mag es.
 

Passierschein A38

W:O:A Metalhead
13 Juli 2012
182
43
73
Meines begrenzten Wissens nach, wird die Band von so manchem Veranstalter gemieden, weil das Label nicht das gelbe vom Ei ist. Sondern eher das braune.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.186
2.535
128
Oumpfgard
Meines begrenzten Wissens nach, wird die Band von so manchem Veranstalter gemieden, weil das Label nicht das gelbe vom Ei ist. Sondern eher das braune.

Es gibt/gab eher zwielichtige Bands bei NH-Records und MGLA haben dazu gesagt, dass ihnen das wohl egal ist und sie zu dem Label stehen. Die Band selbst hat allerdings noch nie politische Aussagen getätigt und transportiert auch keine in ihren Texten.

Das ist in dem Fall die berühmte Grauzone, bei der es schwierig wird. Einerseits kann ich verstehen, dass man als Musiker erstmal zu seinem Label hält. Dann ist da auch noch der Fakt, dass eine Band wie MGLA durch Ausschluss noch eher in die rechte Ecke gedrückt wird. Durch das ignorieren macht man es aber andererseits salonfähig, dass eben Bands aus der Grauzone auftreten.

Der besagte (oder zumindest bekannteste) Ausschluss war im Schlachthof und das war auf einer Tour mit Secrets of the moon und Behemoth.

Ich glaube, dass ganze ist schwierig. Wenn man da wirklich alles ausgrenzt was irgendwie grau ist, fällt eine ganze Menge weg, die es sicher auch nicht verdient hat.
 

Passierschein A38

W:O:A Metalhead
13 Juli 2012
182
43
73
Es gibt/gab eher zwielichtige Bands bei NH-Records und MGLA haben dazu gesagt, dass ihnen das wohl egal ist und sie zu dem Label stehen. Die Band selbst hat allerdings noch nie politische Aussagen getätigt und transportiert auch keine in ihren Texten.

Das ist in dem Fall die berühmte Grauzone, bei der es schwierig wird. Einerseits kann ich verstehen, dass man als Musiker erstmal zu seinem Label hält. Dann ist da auch noch der Fakt, dass eine Band wie MGLA durch Ausschluss noch eher in die rechte Ecke gedrückt wird. Durch das ignorieren macht man es aber andererseits salonfähig, dass eben Bands aus der Grauzone auftreten.

Der besagte (oder zumindest bekannteste) Ausschluss war im Schlachthof und das war auf einer Tour mit Secrets of the moon und Behemoth.

Ich glaube, dass ganze ist schwierig. Wenn man da wirklich alles ausgrenzt was irgendwie grau ist, fällt eine ganze Menge weg, die es sicher auch nicht verdient hat.
Ich kann es überhaupt nicht verstehen, wieso man zu einem Label hält, dessen Chef auf seiner Homepage die Bezeichnung "Juden" als Schimpfwort benutzt.

Das ist finde ich mit jemandem vergleichbar, der die AfD wählt, obwohl er kein Nazi ist - das ist scheiß egal, du machst dich in dem Moment für Nazis (Gauland und co.) stark und du unterstützt sie. Wer so etwas toleriert, stützt diese Sachen. Burzum ist inhaltlich vielleicht auch okay, aber wenn ich ein T-Shirt trage unterstütze ich das Weltbild der Person hinter der Musik. Das lässt sich nicht trennen.

Es gibt im BM Bereich genügend Labels die die Band nehmen würden. Geht zu Season of Mist oder so und fertig ist die Nummer.
 
  • Like
Reaktionen: neo-one

Wackzilla

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2015
1.804
1.899
108
Sehr schwieriges Thema (naja ist ja mit recht vielen BM Bands der Fall), aber ich geb da PassierscheinA38 schon recht, ist von der Band auch ein halb hausgemachtes Problem.
Ich würde die gerne sehen, aber es hat ein Geschmäkle....
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.186
2.535
128
Oumpfgard
Ich kann es überhaupt nicht verstehen, wieso man zu einem Label hält, dessen Chef auf seiner Homepage die Bezeichnung "Juden" als Schimpfwort benutzt.

Das ist finde ich mit jemandem vergleichbar, der die AfD wählt, obwohl er kein Nazi ist - das ist scheiß egal, du machst dich in dem Moment für Nazis (Gauland und co.) stark und du unterstützt sie. Wer so etwas toleriert, stützt diese Sachen. Burzum ist inhaltlich vielleicht auch okay, aber wenn ich ein T-Shirt trage unterstütze ich das Weltbild der Person hinter der Musik. Das lässt sich nicht trennen.

Es gibt im BM Bereich genügend Labels die die Band nehmen würden. Geht zu Season of Mist oder so und fertig ist die Nummer.

Hast du dafür eine Quelle? Davon habe ich noch nichts gehört.
 

Zistler

Member
26 Aug. 2014
40
6
53
Ich kann es überhaupt nicht verstehen, wieso man zu einem Label hält, dessen Chef auf seiner Homepage die Bezeichnung "Juden" als Schimpfwort benutzt.

Das ist finde ich mit jemandem vergleichbar, der die AfD wählt, obwohl er kein Nazi ist - das ist scheiß egal, du machst dich in dem Moment für Nazis (Gauland und co.) stark und du unterstützt sie. Wer so etwas toleriert, stützt diese Sachen. Burzum ist inhaltlich vielleicht auch okay, aber wenn ich ein T-Shirt trage unterstütze ich das Weltbild der Person hinter der Musik. Das lässt sich nicht trennen.

Es gibt im BM Bereich genügend Labels die die Band nehmen würden. Geht zu Season of Mist oder so und fertig ist die Nummer.
Bullshit. Genau solche Überlegungen führen dann zu so lächerlichen Aktionen wie bei Ultha, die sich sogar links positionieren, aber ausgeladen werden weil sie sich die Bühne einmal mit Inquisition geteilt haben.
 
  • Like
Reaktionen: Popofletscher

Passierschein A38

W:O:A Metalhead
13 Juli 2012
182
43
73
Hast du dafür eine Quelle? Davon habe ich noch nichts gehört.

Hier erwähnt das zum Beispiel jemand: http://www.schwermetall.ch/forum/ftopic9537-s60.php

Die Deppen selbst haben das inzwischen von der Seite genommen, Vermerke dazu findet man aber noch genügend.

Bullshit. Genau solche Überlegungen führen dann zu so lächerlichen Aktionen wie bei Ultha, die sich sogar links positionieren, aber ausgeladen werden weil sie sich die Bühne einmal mit Inquisition geteilt haben.

Tja, dann sollte man nicht mit solchen Leuten auf einer Bühne stehen. Hast du auch richtige Argumente? :)
 

Wackzilla

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2015
1.804
1.899
108
Wer Polnischen BM hört sollte im allgemeinen ein dickeres Fell haben... Das war aber schon immer so in dem Bereich, ob man das kann muss jeder für sich Wissen.
 
  • Like
Reaktionen: Popofletscher

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.186
2.535
128
Oumpfgard
Hier erwähnt das zum Beispiel jemand: http://www.schwermetall.ch/forum/ftopic9537-s60.php

Die Deppen selbst haben das inzwischen von der Seite genommen, Vermerke dazu findet man aber noch genügend.



Tja, dann sollte man nicht mit solchen Leuten auf einer Bühne stehen. Hast du auch richtige Argumente? :)

Also ich habe sonst nichts gefunden. Grundsätzlich würde ich aber auch sagen, wenn irgendwas 10 Jahre her ist und wie gesagt eben runter genommen, ist das schonmal ein gutes Zeichen. Ich persönlich denke, es ist falsch Leuten ewig alles nach zu hängen und jegliche Änderung, welche Menschen durchmachen, nicht an zu erkennen. Das muss hier jetzt nicht passiert sein. Das Thema bleibt halt nur schwierig und grau...
 

Hurrabärchi

nur zum Pöbeln hier
9 Okt. 2012
37.355
17.036
130
Ich schreibe es immer und immer wieder gebetsmühlenartig runter: Ich verstehe nicht, warum bei solchen Sachen im Black Metal gleich groß aufgeschrien wird, bei Bands wie Dragonforce ist aber alles egal. :o:confused:
 
  • Like
Reaktionen: Popofletscher

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.186
2.535
128
Oumpfgard
Ich schreibe es immer und immer wieder gebetsmühlenartig runter: Ich verstehe nicht, warum bei solchen Sachen im Black Metal gleich groß aufgeschrien wird, bei Bands wie Dragonforce ist aber alles egal. :o:confused:

Ich glaube das liegt halt massiv daran, dass es eben eine NSBM-Szene gibt, eine NSPM-Szene hingegen nicht. Wo das eine, eben eine jugendliche Dummheit ist, die auch durch nichts anderes groß erklärbar ist, gibt es bei den anderen einen relativ großen Markt und eine Szene zu der man gehören könnte. Dragonforce verkaufen nicht mehr Platten, weil sie als Jugendliche mal irgendeinen dümmlichen Schwachsinn abgesondert haben. Im Black Metal Bereich gibt es aber dann eben die vielen Jugendlichen die sich unglaublich böse und hart vorkommen, weil sie im Grauzonen und Braunen Bereich dümpeln und dann eben noch die ganzen echten Faschos, die voll auf die ganze Kapuzen-Nr. aus Polen stehen. Es ist eben meiner Ansicht nach ein ganz großer Unterschied, ob du mal Müll geredet hast, oder dich heute noch bewusst mit Leuten abgibst, die irgendwie in dieser Szene drin stecken.