Kritikpunkt Securities

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von satani08, 05. August 2009.

  1. ebonroc

    ebonroc Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    also die kontrollen waren schon lasch wenn ich bedenke 2008 musste ich dehnen zeigen was im batteriefach meiner kamera ist .....
     
  2. killahtomate

    killahtomate Member

    Registriert seit:
    06. August 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    ich musste meine lange Portemonnaie-kette abgeben und meine Kumpels wuden kurze Zeit danach durchgewunken
    also sowas albernes..........ne Portemonnaie-kette ............ tz

    und dass Trinkhörner nicht mit rein durften fand ich genauso albern
    benutze sowas zwar nicht, aber über solch einen Schwachsinn könnt ich mich aufregen
     
  3. che-vaux

    che-vaux W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    wobei man auch mit einer 500D schon relativ professionelle Bilder machen kann...
    s.o. - doch, wenn der Bediener damit umgehen kann, durchaus (das war jetzt nicht gegen dich gemuenzt!)
    was hattest Du dann im Pit zu suchen? ;)
    *grins* - nee, letzteres ist ja auch Understatement...
    ja, woanders wird schon denjenigen Fotografen, die nicht in den Graben duerfen, auch das Fotografieren in Richtung Buehne untersagt :eek: - da ist Wacken relativ entspannt (ausser letztes Jahr bei Iron Maiden, aber wenn einem das vorher keiner sagt... ;)

    Ein Vorteil des Pressebaendels war allerdings der Eingang durch den Ausgang, das beschleunigt doch die Bewegung ein wenig - und nicht drueber aergern, denn wer kein absoluter Fan ist, sondern dort arbeiten darf/muss/soll/moechte, hat's wahrlich nicht leicht...
     
  4. Nyakyuna

    Nyakyuna W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Was ja letztes Jahr irgendwie nicht moeglich war... die koennen sich auch nicht entscheiden.
     
  5. che-vaux

    che-vaux W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    da habe ich's nicht probiert... Der Weg ueber die Bruecke war schon nervig genug...
    :D

    Dieses Jahr kam sogar eine hinter mir hergelaufen, um nochmal das FOTO-Teil (wir erinnern uns an die dezente niederlaendische Fussballfarbe) anzugucken - war wohl doch etwas viel Technik ;)

    Hat's denn letztes Jahr geklappt, dass mit "Foto" keine Taschenkontrolle war? Am Backstage hat nur 1x (letztes Jahr, dieses Jahr null) einer kurz reingeguckt, sonst nie...
     
  6. Nyakyuna

    Nyakyuna W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Mir guckt seit Jahren keiner mehr in irgendwelche Taschen, ich koennte da ein Blutbad starten, das ist nicht mehr schoen. Ich nehm aber nur ganz brav meine Kamera und ab und an mal ein PET-Flaeschchen mit rauf.

    Solange es nur das Fotoband ist. 08 oder 07 ist meine Freundin mal nicht mehr auf den Zeltplatz gekommen, weil sie das nervig-prollige Um-den-Hals-Gedoens nicht dabei hatte. Weil das ja so viel wichtiger ist als das festgenietete Armband... :rolleyes:
     
  7. schmetalaecky

    schmetalaecky Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Du hast natürlich Recht. Letztendlich kommt's ja auf das Können und auf die Linse vor der Kamera an.
    Ich bin im wesentlichen auf Bob Kelso eingegangen, der das mit der Profiausrüstung anbrachte.
    Und die kleinen Canon EOS DSLRs werden zumindest ja auch nicht als Profigeräte vermarktet - würden einem echten Profigebrauch auch nicht standhalten (Dichtigkeit, Robustheit, Haltbarkeit).


    Ansonsten: meiner Freundin wurde immer brav in die Handtasche geguckt, ihr sonst darin befindliches Taschenmesser wäre vermutlich nicht durchgegangen.

    Auch dämlich: Dosen darf man ja nicht aufs Gelände bringen, aber was sollten die gegen leere Dosen haben? Sind durchs Dorf gelaufen, haben einige Dosen geleert und als Pfand im FMB mitgenommen. Durfte aber nicht mit aufs Gelände.
    Zum Werfen/Verletzen taugen leere Dosen nix und Müll ist da drin doch eh genug.
    Naja, eher Kleinkram, nur komisch...

    ~alex
     
  8. Herr Jott

    Herr Jott W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Warum muss man Profi sein, um da reinzukommen? Ich hab durchaus im Auftrag fotografiert, bloß halt nicht beruflich. Zum Glück muss ich mein Geld nicht mit sowas anstrengendem wie Fotoreportage verdienen :D.
    Im Graben sind immer so einige Nichtprofis für diverse Webmags unterwegs, auch diesmal war wieder mind. eine sogar mit ner alten Kompaktknipse dabei.
    Früher konnte man einfach mit dem VIP-Band (ohne Photo) über die gesamte Zeit in den Graben, bei den Zeltbühnen sogar hinter die Bühne.. das hat sich kräftig geändert. Alleine schon wie breit der Graben jetzt ist..

    Ja komisch, was war das eigentlich? Ich hab im Publikum die ganze Zeit Bilder gemacht, und irgendwann brüllte ein Securitate-Mitglied aus dem Graben was rüber, dass ich das lassen soll. Komisch?!

    Das mit dem Reingehen durch den Ausgang: gerade am Donnerstag weiß die Security oft noch nichts von der Regelung. Prinzipiell ging das bis jetzt jedes Jahr.

    Zu den Pässen: der VIP-Pass ist nur Souvenir, den braucht man bestimmt nicht, um aufs Gelände zu kommen (ansonsten ist da ein Ordner äußerst falsch informiert). Gültig ist allerdings der Pit-Pass, da es kein extra Photo-Pit-Band mehr gibt.
     
  9. kalevala666

    kalevala666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.540
    Zustimmungen:
    1
    allgemein fand ich die kontrolle an den eingängen wirklich sehr...naja...wie soll ich sagen....abwechslungsreich und durchgehend sehr schwach organisiert...

    ich mein...auf der einen seite wird wirklich alles abgezogen, was man nur abziehen kann..aber eine minute später wird der eingangn komplett geöffnet ohne kontrolle oder sonst was...
    oder, was ich noch am besten fand: ich hatte ja immer das fmb mit nem tetra darin bei mir...wenn ich dann ma kontrolliert wurde, dann aber ohne ende..gibt glaub ich kein körperteil, den die mädels da nich abgetastet haben..is ja auch richtig so...aber im gegensatz dazu haben se nichma ansatzweise nen blick in richtung des beutels geworfen

    genauso: wenn glasflaschen verboten sind, warum is man dann ständig darüber gestolpert? :confused:

    nen bissl entscheidungswille wär net schlecht...entweder richtig kontrollieren oder gar nich
     
  10. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Jap, die Security hat dieses Jahr nur Stichproben gemacht. Fand ich auch bissn daneben.
     
  11. Keckelinjo

    Keckelinjo Newbie

    Registriert seit:
    03. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    mag ja auf den ersten blick merkwürdig erscheinen aber man muss eben zügigen einlass und ein gewisses maß an sicherheit gewährleisten.
    würden garkeine kontrollen gemacht dann könnte jeder vom mittelaltermarkt mit seiner neu erworbenen streitaxt vor die bühne schlappen und abpogen, durch die stichproben versucht halt mancher mal ne dose bier reinzuschmuggeln aber man weiss eben nicht ob man erwischt wird oder nicht.
    und stell dir mal vor wie es wäre wenn jeder einzelne der rein will seine taschen inklusive fmb leeren muss dazu noch ganzkörpermassage und rektalscanning. dann kannste dich vorne um 14 uhr anstellen wenn du um 18 uhr deine band sehen willst. bei mehreren zehntausend leuten würde das ne ganze weile dauern
     
  12. b3nE

    b3nE W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2009
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    175
    also
    1. bekommt man keine streitaxt, die werden erst so ausgehändigt
    2. wenn die schon regeln haben, dann sollten sie die auch einhalten, oder gleich sein lassen, dann gibts keinen streit über die secs, aber soetwas halbherziges is doch mist, klar würde es länger dauern aber ne lösung auszudenken ist nicht mein job sondern die orgas bekommen geld um sich etwas zu überlegen um die sicherheit zu gewährleisten und bis jetzt haben die ihr geld für nix bekommen...
     
  13. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
  14. Das Da

    Das Da Newbie

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    was auch nicht unbedingt für die security spricht ist, dass ich dieses Jahr ,nachdem so ein schweizer taschenmesser nachmache gefunden habe, was im endeffekt so gewesen wäre, wenn ich wen hätte abstechen wollen, als hätte ich mit einem löffel versucht auf jemanden einzustechen, auch einfach so in die festivalarea gekommen bin, obwohl ich schön gründlich abgetastet wurde und das ding in meiner hosentasche(!!!) war!
    sehr professionell! =D
     
  15. Jacklalanne

    Jacklalanne W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. Januar 2009
    Beiträge:
    1.838
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Ich könnte auch nen messer inne wäsche stecken und reinkommen. Kp, was ihr bei so ner Menschenmasse von den Securities verlangt. Und am Ende ist das geheule groß wenn der Einlass zu lange dauert...:o
     

Diese Seite empfehlen