Insulinpen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Metal-Doc

Member
17 Juni 2019
41
3
33
53
Kelkheim
knapp 30 Jahre ehren-haupt-und wieder ehrenamtlich im Rettungsdienst, irgendwann hat einer
damit angefangen ... einige kennen garnicht mehr meinen richtigen Vornamen :D:D:D
 
  • Like
Reaktionen: langeneg

WOAnders

W:O:A Metalmaster
6 Juli 2016
9.062
6.754
128
Ohne jetzt betroffen zu sein, eine reine Interessenfrage.
Würde der San-Dienst diese Insulinpens oder Medikamente im Allgemeinen überhaupt annehmen?

Die müssten dann ja alle beschriftet, gelagert und bei Bedarf herausgegeben werden.
 

Metal-Doc

Member
17 Juni 2019
41
3
33
53
Kelkheim
Ohne jetzt betroffen zu sein, eine reine Interessenfrage.
Würde der San-Dienst diese Insulinpens oder Medikamente im Allgemeinen überhaupt annehmen?

Die müssten dann ja alle beschriftet, gelagert und bei Bedarf herausgegeben werden.


Ohne Kontakt zu den Leuten auf Wacken zu haben versuche ich mal aus meinen Erfahrungen aus anderen Großveranstaltungen resultierend zu antworten:


Ist die Kapazität vorhanden, eine größere Menge Pens zu lagern ?
EHER NEIN ...


Ist die Kapazität vorhanden, um sie (wie du passend bemerkt hast) zu erfassen und nach einem System zu sortieren ?
Die Helfer sind bestimmt die fleißigsten die es gibt :)heart:ein Hoch auf das Ehrenamt:heart:), aber was für eine Mammutaufgabe ... EHER NEIN ...


Und jetzt der wichtigste Grund, die Haftung ... wer zahlt wenn was schief geht ... ein Menschenleben beeinträchtigt wird oder sogar ...
Da gibt es strikte Richtlinien, in den letzten knapp 30 Jahren wurden solche Dinge nett, aber absolut und resolut abgelehnt ... auch
zum Schutz der Helfer !!! GANZ SICHER NEIN ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: WOAnders

Metal-Doc

Member
17 Juni 2019
41
3
33
53
Kelkheim
Wenn ich den ersten Beitrag richtig deute, hat ein NICHT-Diabetiker für einen NEU-Diabetiker diese Frage gestellt ...

Die Frage überhaupt wird hinfällig sobald der Diabetiker seine erste Schulung hatte und vom KH oder HA oder FA eingestellt wurde.
Ein gewissenhafter Diabetiker würde meiner Ausbildung/Erfahrung/Logik nach niemals sein Insulin dezentral deponieren sondern immer dabei haben.
Selbst bei Kindern würden es die erziehungsberechtigten übernehmen und nicht "fremdvergeben" ...

Wie wäre es wenn sich mal ein erfahrener Diabetiker selbst hier äussert, sowas ist Gold wert :KO::D:angel:
 

langeneg

W:O:A Metalhead
5 Aug. 2013
618
222
100
Zürich
Richtig, meine Frage war, darf der Pen aufs Gelände.
Antwort ja.

Können Medikamente die gekühlt werden müssen abgegeben werden? Ja. Nicht jeder hat einen Kühlschrank bei sich.

Was werden wir tun.
Den gerade im Gebrauch Pen auf Mann tragen. Den Ersatzpen ins Sanizelt zur Kühlschranklagerung geben. Diesen Dienst bieten sie auch an.
Wir haben keinen Kühlschrank und den mit Eis und Kühlbox zu kühlen find ich jetzt nicht so supi.