Ich hab da mal so eine Idee....

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
Momentan spekulieren ja alle, wer denn nun der große Headliner/die großen Headliner für 2009 sein werden. Problematisch, und die größte Angst der normalen Wacken-Gänger, ist, dass einer dieser namhaften Headliner eben auch viele "Headliner-Touristen" mit sich ziehen wird, die wir eigentlich, auf Grund der Stimmung in Wacken, nicht dabei haben wollen.

Wie wäre es denn einfach, wenn man folgendes macht: Den oder die großen Headliner erst im Frühjahr/Frühsommer 2009 bekannt geben. Dann werden die meisten Karten eh schon verkauft sein, wenn nicht sogar ausverkauft, aber die Gefahr, die ganzen "Touris" da zu haben, sinkt rapide. Wir normalen Wackenbesucher fahren ja eh hin, egal wer denn nun Headliner ist (zumindest die meisten von uns), daher ist der Headliner doch auch nur ein schönes Gimmick. Ich denke, wenn man es so machen würde, wären viel weniger Leute in Wacken, die keiner von uns dort haben will und man hätte viel weniger Stress und Chaoten in Wacken.

Ist nur so eine Idee.
 

metalfanforever

W:O:A Metalhead
6 Dez. 2007
214
0
61
HH
Die Idee ist gut, ich meine, ich besorge mir die Tickets zwar erst, wenn mir ein paar Bands zusagen, aber das sind keine Headliner, und man kommt ja auch wegen der guten Stimmung nach Wacken und da wären Chaoten problematisch, diese würden dem friedlichen Ruf des Wacken schaden und wir wollen ja wohl alle ein schönes, friedliches Festival feiern.
Dennoch gibt es auch Chaoten, die nicht wegen dem Headliner kommen!
 

Bikerin666

W:O:A Metalhead
12 Aug. 2008
1.148
0
61
Seesen /Harz
Momentan spekulieren ja alle, wer denn nun der große Headliner/die großen Headliner für 2009 sein werden. Problematisch, und die größte Angst der normalen Wacken-Gänger, ist, dass einer dieser namhaften Headliner eben auch viele "Headliner-Touristen" mit sich ziehen wird, die wir eigentlich, auf Grund der Stimmung in Wacken, nicht dabei haben wollen.

Wie wäre es denn einfach, wenn man folgendes macht: Den oder die großen Headliner erst im Frühjahr/Frühsommer 2009 bekannt geben. Dann werden die meisten Karten eh schon verkauft sein, wenn nicht sogar ausverkauft, aber die Gefahr, die ganzen "Touris" da zu haben, sinkt rapide. Wir normalen Wackenbesucher fahren ja eh hin, egal wer denn nun Headliner ist (zumindest die meisten von uns), daher ist der Headliner doch auch nur ein schönes Gimmick. Ich denke, wenn man es so machen würde, wären viel weniger Leute in Wacken, die keiner von uns dort haben will und man hätte viel weniger Stress und Chaoten in Wacken.

Ist nur so eine Idee.

gefällt mir, die Idee!!!!
 

SOth77

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2008
302
0
61
Ich würde das sehr begrüßen. An den ausverkauften X-Mas-Tickets sieht man ja, dass es genug Leute gibt, die unabhängig von den Bands nach Wacken kommen. Also wäre die Zahl der Metal-Touristen, die dadurch fern bleiben, sicherlich deutlich größer als die der eingefleischten Metal-Fans.
 

majo666

Member
7 Aug. 2008
52
0
51
Hannover
Ich hätte damit auch kein Problem. Der/Die Headliner sind mir nicht so wichtig.
Habe mir eh schon ein X-Mas Ticket geholt.
Trotzdem denke ich das es genug Chaoten gibt die schon dadurch angezogen werden das Wacken in den Medien so breitgetreten wird. Leider...
 

AlMi

W:O:A Metalhead
2 Jan. 2008
1.059
0
61
Naja, nur je schneller die Karten ausverkauft sind, desto besser für den Veranstalter ;) Der hat dann schon früher das Geld und kann besser damit arbeiten. Ganz zu schweigen von den Zinsen :D
Und die Karten sind halt schneller weg, wenn Metallica bestätigt ist :o
 

tempest-tom

Member
12 Okt. 2002
52
0
51
GF
www.seducer-online.de
Deinen Denkanstoß wird aber dennoch nichts bewirken. Ich denke es sind nicht die Headliner-Touris sondern die, die meinen Wacken wäre zum totalen Ausflippen konzipiert.
Ich habe keine Ahnung wann sich das eingeschlichen hat, evtl liegt es an Erzählungen zu Hause (...Boah , da muss ich auch hin...)
Wenn ich die Überpräsenz in den allgemeinen Medien sehe oder wenn ich von Freunden YouSpast-Links bekomme wird mir schlecht, weil das alles nichts mehr mit dem Spirit von Wacken zu tun hat.
Da helfen keine Pillen und keine kalten Umschläge.
 

Dark Poet

W:O:A Metalhead
10 Aug. 2008
188
0
61
32
Lauterbach
Momentan spekulieren ja alle, wer denn nun der große Headliner/die großen Headliner für 2009 sein werden. Problematisch, und die größte Angst der normalen Wacken-Gänger, ist, dass einer dieser namhaften Headliner eben auch viele "Headliner-Touristen" mit sich ziehen wird, die wir eigentlich, auf Grund der Stimmung in Wacken, nicht dabei haben wollen.

Wie wäre es denn einfach, wenn man folgendes macht: Den oder die großen Headliner erst im Frühjahr/Frühsommer 2009 bekannt geben. Dann werden die meisten Karten eh schon verkauft sein, wenn nicht sogar ausverkauft, aber die Gefahr, die ganzen "Touris" da zu haben, sinkt rapide. Wir normalen Wackenbesucher fahren ja eh hin, egal wer denn nun Headliner ist (zumindest die meisten von uns), daher ist der Headliner doch auch nur ein schönes Gimmick. Ich denke, wenn man es so machen würde, wären viel weniger Leute in Wacken, die keiner von uns dort haben will und man hätte viel weniger Stress und Chaoten in Wacken.

Ist nur so eine Idee.
*unterschreib*
aber ich glaub das ist das falsche forum^^
 

Barrock

W:O:A Metalhead
Genau das ist das Problem für Wacken: Um so mehr "große" und "mainstreamige" Bands kommen, desto voller wird es und desto gemischter das Publikum....

Ich schaue mir größere Bands lieber in Hallen an und Wacken gefiel mir eigentlich immer vor allem wegen den "Newcomern" und den "mittelgroßen" Bands. So habe ich schon tolle Gigs gesehen von so Bands wie "Mennen", "Gutbucket", "Volbeat", "Annihilator", "Falconer", u.s.w. Und ganz ehrlich, bei AC/DC warte ich lieber, bis sie bei uns im Stadion oder in einer großen Halle spielen, weil so ein Auflauf wie bei Maiden in Wacken kotzt mich an, oder dass man für jede zweite Band, die man sehen will bereits eine Stunde vorher anstellen muss, und so verpasst man immer irgendetwas !

Also hast Du evtl. Recht, dass es etwas besser wird, wenn man die "Grossen" zumindest sehr spät als Überraschung erst ankündigt !

Der zweite Punkt ist aber auch der, daß durch die Medien nun viele "Ballermann"-Touris kommen, egal wer da spielt. Kumpels von mir hatten dieses Jahr auf dem Campground "C" Technos neben sich zelten, die überhaupt keinen Metal mochten und just for fun dort hingefahren sind, weil man geil abfeiern kann. Die müssen wohl mehreren Metallern gewaltig gegen den Strich gegangen sein.

Und dann hoffe ich auch noch, daß Wacken nicht zu so'ner Art "Pop am Ring" wird, wo dann irgendwann auch noch der Todes-Schritt gemacht wird und "Justin Timberlake" auf der True Stage spielt, oder so :D !

Aber ich glaube, so richtig wie früher wird es eh nicht mehr und ungefähr so hinkriegen würde man es nur mit drastischen Reduzierungen, z.B. von Besuchern, Mainstream-Bands, Medien, u.s.w....
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Poet

W:O:A Metalhead
10 Aug. 2008
188
0
61
32
Lauterbach
is ja gut :p, dachte halt nur im feedbackforum oder im kritikforum würde so nen vorschlag die veranstalter eher erreichen :D