Cashless Payment

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von Bennik83, 17. August 2018.

  1. Philbee

    Philbee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Februar 2016
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    3.335
    The system was simply pay.
     
    Quark gefällt das.
  2. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.205
    Zustimmungen:
    2.736
  3. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.205
    Zustimmungen:
    2.736
    Well, that's REALLY all the information we could find!
     
  4. wwesterw

    wwesterw W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2015
    Beiträge:
    2.291
    Zustimmungen:
    258
    Login at Simply-X, or if you didn't register, go to Check card balance for refund (for non registered users)
     
    voksenble gefällt das.
  5. Irdeto

    Irdeto W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. August 2017
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    156

    Ich bin ja eher der Bargeldnutzer... und arbeite auch in diesem Bereich.

    Bzgl. Cashless Payment ist mir aber aufgefallen, dass da sicherheitstechnisch doch potential nach oben ist. Meine Kollegen und ich haben nach dem WOA 2018 mal ein bisschen mit der Karte gespielt.

    - Kartendaten:
    Die 2018er Karte kann manipuliert werden - und das sogar relativ einfach. Eigentlich braucht man nur ein Lese- / Schreibgerät um die Karten zu manipulieren.
    Ich habe nur eine hier, aber meine Kollegen und ich konnten problemlos die Daten darauf ändern und könnte sogar (wie geschrieben - probiert haben wir es mangelns zweiter Karte nicht) die Kartendaten kopieren. Damit ließe sich eine Karte auch Clonen.

    Vermeidung von Kartenclonen ist nicht sooo schwer einfach, wenn die Kartenleser an den Ständen den aktuellen Guthabenstand auf die Kartechip schreibt und das zusätzlich mittels eines zentralen Servers festgehalten wird.
    Erklärung + Beispiel:
    Es wurden ursprünglich 100 Euro auf eine Karte aufgeladen.
    Diese Karte wurde dann geclont - d.h. man hat 2 oder mehrere Karten mit 100 Euro Guthaben.

    Dann wird eine der Karten eingesetzt und es ist dann nur noch z.b. 65 Euro Guthaben darauf.
    Wenn nun eine geclonte Karte die 100 Euro Guthaben an einer der Bezahlterminals eingesetzt würde, dann würde der zentrale Server schnell erkennen, dass da etwas nicht stimmt - da der Guthabenstand auf der Karte nicht dem Guthabenstand auf dem Server entspricht.


    Und glaubt nicht, dass da jetzt ein Mega Aufwand für das kopieren einer Karte notwendig wäre - das geht mit einem Chipkartengroßen gerät was mittels USB an einen PC angeschlossen wird. Vor allem wenn die Daten unverschlüsselt auf dem Chip liegen!
    Und die Programme zum Chip / NFC Chip Lesen und Schreiben gibts im Internet.


    Sehr gut kommt auch immer eine Verschlüsselung der Daten - und verschlüsselte Kommunikation zwschen Leser und Karte...

    - Verlust:
    Verlust einer Karte ist immer ein bisschen ein Problem.
    Würde man die Karte bei Aktivierung mit z.B.dem Fingerabdruck oder Geheimzahl des Inhabers beladen, dann könnte die Karte bei Verlust nicht weiter benutzt werden.
    Kleine Einschränkung hierbei wäre, dass dann auch ein Fingerabrucksensor bzw. PINeingabemöglichkeit geschaffen werden müsste.



    Egal:
    Ich bleibe bei Bargeld. Nur bares ist wahres ;-)
     
  6. maladus

    maladus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juni 2018
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    82
    Warum eigentlich nicht gleich per Fingerabdruck bezahlen?

    Fingerabdruck mit Kreditkarte bzw. CashKonto verbinden und Fingerabdruck in einer Datenbank hinterlegen und per Server abgleichen...

    (...stelle mir gerade vor wie Diebesbanden dann mit Pulver, Pinsel und Tesastreifen zu Werke gehen, um Fingerabdrücke einzusammeln...oder wie Leute Handschuhe bei 30°C+ tragen um ihre Konten zu schützen :D)
     
  7. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.205
    Zustimmungen:
    2.736
    Ich lese hier "OV-Chipkaart" (die Karte in den Niederlanden, die man benutzen muss, um mit Zug, Bus und andere ÖPNV zu reisen)
    Ein Student der Universität Nimwegen (glaub ich, könnte ebenfalls Amsterdam, Leiden oder wat-weet-ik gewesen sein) hette bei ANFANG des OV-Chipkaart-Systems die Karte gleich gehackt, und hat zeitlich (zum Testen) gratis mit ÖPNV gefahren. (damit hat er auch das Beweis dafür geliefert)
    Dann hat er es publik gemacht, von wie man das so einfach machen kann, natürlich nicht alles, und musste Translink (Systemadmin) das System verbessern, obwohl erst die Rede war, "nee, dat is onmogelijk (unmöglich)!"
    Eh ben, jetzt wird demnächst wahrscheinlich die Karte überflüssig, und kann man mit EC/Maestro Contactless bezahlen. Wie z.B. in London bei dem LU!
     
  8. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    85
    Das bedeutet für nicht-EU Besucher weiterhin Bargeld oder Extrakosten für Auslandseinsatz. Fände da eine Art Pre-Paid Karte besser und man seine Ausgaben besser im Griff.
     
  9. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.205
    Zustimmungen:
    2.736
    Die gibt es, und sogar mit Contactless! Hatte eine, bis die ablief. Jetzt weiter ohne Contactless.
     
  10. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    85
    Habe das mal nachgeschaut, das meiste sind Kreditkarten und die langen auch kräftig zu bei Nutzung im Ausland. Die anderen sind mit einer happigen Jahresgebühr auch nicht brauchbar... Würde mich interessieren was du da hast...
     
  11. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    97.205
    Zustimmungen:
    2.736
    Eine MasterCard, €12 im Jahr. Geht noch.
    Nur bei Eileinzahlungen und Bareinzahlungen verlangen die extra Kohlen, und natürlich bei Geldabholung bei Automaten, wie jede Kreditkartengesellschaft.
    An sich bin ich zufrieden mit dem Ding. Auch wenn ich z.B. in dem VK bin. (andere Währung) Relativ billige Wechselkurse, und ohne extra Kosten pro Transaktion.
    Und... praktisch bei Buchungen außerhalb Belgiens! Da ich auch meine Bank hab... gehen Überweisungen an dat Ding auch flott.
    Aber ich habe noch nicht woanders geguckt, auch nicht in NL, wo ich noch immer ein Konto habe. (einmal Niederländer, immer Niederländer! :D )
     

Diese Seite empfehlen