Camping Ground Bereiche besser Kennzeichnen

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Urknall aus dem Horn, 05. August 2014.

  1. Hageth

    Hageth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    16
    Sonntag morgen nachdem ich nochmal Wasser für die Fahrt aufgefüllt hatte war es noch schlimmer
     
  2. Magic Metal

    Magic Metal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    5
    Nö:

    wenn es, für den kürzesten Weg, mehrere Varianten gibt, die Masse anders wo lang geht und plötzlich noch nachgefüllt wird und Wege sogar dicht sind, sieht alles anders aus!

    Nur unser einzigartiger Fahnenmast und die App haben mich nachts direkt heim geleitet.
     
  3. Prinzessin Leia

    Prinzessin Leia Member

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    ich war das 8. mal in wacken, man sollte also meinen ich kenn mich aus ;)

    aber da ich das erste mal auf dem hübschen campground I geandet bin und es auf dem weg dahin irgendwie keine einzige noch vorhandene markierung gab und auch die ganzen camgroundkarten an den weggabelungen und die fähnchen nicht mehr vorhanden waren, hatte ich doch arge schwierigkeiten mein camp zu finden. (um genau zu sein war ich da nur zum auf und abbauen und hab mich die restliche zeit woanders aufgehalten xD)

    war schon schwieriger als das übliche "geradeaus und rechts" der vorherigen jahre.

    also bin auch dafür, dass zumindest unklaubare lichtmasten mit schönen großen markierungen aufgestellt werden.
     
  4. TCG-PO

    TCG-PO Member

    Registriert seit:
    09. August 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auf "O" war et Fähnchen auch am Sonntag noch da :) war auch gut zu finden. Runter vom Gelände, einmal durch die Biohazard Zone :D und dann alles schön gradeaus wackeln mit einmal links/rechts. Ging auch im leicht angetüdelten Zustand prima.
     
  5. dermichl

    dermichl W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2011
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Auf X auch. Am ersten (vielleicht auch noch am zweiten) Tag hing neben den Dixis eine Fahne. Dann war sie weg.
     
  6. Vaizard

    Vaizard Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Gab es überhaupt ein J Fahne??^^ Als ich von O nach J zurück gehen wollte, war ich woanders:D-.-
     
  7. TCG-PO

    TCG-PO Member

    Registriert seit:
    09. August 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Du bist sicher per Zufall auf "U" gelandet ... :D:D "U" hat jetzt jeder dieses Jahr gesucht
    Weischduuuuwooouuuuuisssss :D:D
    Wer "U" am Schnellsten im racken Kopp findet bekommt Gratis Bier auf "O" :ugly:
     
  8. thenemo

    thenemo Member

    Registriert seit:
    10. August 2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    29
    Ja gab es, aber wenn man die von der falschen Seite angeschaut hat, sah es aus wie ein L :D
    War zu später Stunde und nicht mehr nüchtern auf der Suche nach Freunden auf J. Nach langer Suche fragte ich dann mal jemanden, wo J sei: "Du stehst drauf" :ugly:
     
  9. SpaceLord

    SpaceLord Member

    Registriert seit:
    03. Juni 2014
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ich find unser Camp immer... Wir haben so'n geilen rot-leuchtenden Wacken-Schadel auf'm Mast, den sah man dieses Jahr schon vom Infield... Und wir waren auf V wie Verlierer....... :ugly:
     
  10. Humni

    Humni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    22
    Mal eine Überlegung wert wäre auch eine "Visitenkarte", die man z.B. im Metal Bag finden könnte, wo man seinen Campground drauf einträgt, und die man z.B. nachts, wenn man besoffen ist, Leuten zeigen kann, damit die einem den Weg zum eigenen Campground zeigen können.

    Hätte dem armen Menschen geholfen, der hinter uns herlief und auf die Frage nach seinem Campground immer nur ein "Two!" herausbrachte... nun ja, ich hoffe, er ist da, wo er hingeschickt wurde, glücklich geworden (Logik: 2 -> B ist 2. Buchstabe im Alphabet... also...)

    Ja, ich weiss, die meisten, denen sowas passiert, haben die dann nicht ausgefüllt... aber eine Chance dazu hätten sie dann gehabt.

    Humni
     
  11. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Im Programmheft ist 'ne Geländekarte, im FMB ist ein Kugelschreiber. Kreuz auf der Karte einfach das entsprechende Planquadrat an.
     
  12. SoerLance

    SoerLance W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Juni 2013
    Beiträge:
    1.089
    Zustimmungen:
    0
    Wobei "Two" ja auch ein besoffenes "Q" sein könnte...

    Edith wirft noch in Raum: Muss man den so besoffen sein um sein Camp nicht mehr zu finden?!
     
  13. TrinktnixxX

    TrinktnixxX W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    6
    Aaaaallddeeeeeeeeeeeeeeeeeee--, eh WackööööööööööööööööööööÖn...........
    weizzuwoteeis?????
    Nä, Alldaaa ich trinknurKaffee.......................................................................................................................:)
     
  14. Hardrockstorm

    Hardrockstorm W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    6.043
    Zustimmungen:
    2
  15. Humni

    Humni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    22
    Ich hab das Problem nicht, ich war oft genug da... nur, wenn die Visitenkarte einen mit einem freundlichen "Los, füll mich aus!" anlächelt, dann ist die Chance größer, dass man das tut und die einem weiterhilft.

    Ich weiss nicht, ob man dicht sein muss, um sein Camp nicht mehr zu finden. Und nein, der Gute sprach kein Deutsch (na gut, "Q" und "Two" klingt auch auf englisch gleich, aber ich bin mir recht sicher, dass er Two gesagt hat). Ich vermut, dass das, was er sprach, Englisch war. Und obschon ich mir durchaus passable Englisch-Kenntnisse zuschreibe, bin ich nicht ganz sicher. Aber deutsch war es sicher nicht.

    Humni
     

Diese Seite empfehlen