Becks Verkäufer im Infield

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
62.038
36.074
168
Hansestadt
sava hat auch bei einem drei Bier bestellt. Nach 2/3 des ersten war das Fass leer. Hinter ihm stand noch ein Verkäufer. sava hat dem ersten das eine(Dreiviertelvolle) bezahlt. Der dahinter hat die anderen beiden gezapft und auch bezahlt bekommen aber sich geweigert sava seinen Becher aufzufüllen, obwohl er das vorher alles mitbekommen hat.
Stimmt, der Typ schuldet mir noch ein Drittel Bier.:mad:
 

2001stardancer

W:O:A Metalmaster
25 Dez. 2010
27.876
22.671
128
60
74 Km bis zum Holy Ground
www.reinhold-stuhr.de
Ich sehe die laufenden Bierfässer eher positiv.
Ein agressives Gedängel von denen habe ich persönlich nicht feststellen können. Nachvollziehbar bei den Bodenverhältnissen und teilweise dicht gedrängten Zuschauern, dass sie auch mal etwas resuluter auftreten. Die Sache mit dem Eichstrich haben die Jungs eigentlich schnell kapiert, wenn du überwiegend bei den gleichen Verkäufern zapfen läßt. Mit benutzten Bechern haben wir noch nie Probleme gehabt, weil wir uns einmal frische Becher an einem Stand holen und diese das ganze Festival über benutzen bzw. nur an einem Stand tauschen.
 

Alf66

W:O:A Metalmaster
10 März 2017
38.827
3.313
98
Wildwestallgäu/Kr. WG
Zur Füllmenge kann ich nur sagen, ich habe jedem der Verkäufer gesagt, das ich erst zahle, wenn das Bier voll ist. Hat auch gut geklappt.
Von daher hatte ich keine Probleme mit denen.
Richtig so, egal wieviel die da rumschleppen, die verkaufen da lustig mal 110% oder 120% des Rucksack-Inhalts. War früher beim Oktoberfest (Wiesn) genau so. Dann hat man halt am Ausschank nachfüllen lassen.
 

Nebelkrähe

W:O:A Metalmaster
2 Feb. 2014
9.708
1.742
128
23
Schleswig-Holstein, anner Ostsee
Hi,

nachdem ich heil Zuhause angekommen bin und ausgeschlafen habe lässt mich die richtig nervige Schubserei, Drengelei im Infield nicht los.

Deswegen muss ich mich hier mal über die
BECKSVERKÄUFER beschweren.
Ich sehe das ja ein dass das recht lukrativ ist, aber wenn schon zwei Becks Typen da sind, müssen nicht noch fünf weitere kommen.

Das schlimme an denen ist aber das sie einem in die Augen schauen und trotzdem durchrennen und einem den Rucksack reinrammen.

Die letzten 5 Jahre waren die ja auch nicht so aggressiv.

Mfg Markus.

Ich hab die auch oft als unfreundlich und nahezu agressiv erlebt, ich weich denen ja gern aus und finde das auch eigentlich gut, dass die da sind, aber wenn man mit beiden Füßen im Schlamm steckt, dann kann man halt nicht sofort ausweichen. Dann einen bösen Blick zu kriegen und geschubst werden finde ich ziemlich ätzend, denn ich bin ja da, um das Konzert zu genießen. Das kann ich persönlich eher ohne Bier, als wenn ich in den Matsch geschubst werde...
 
  • Like
Reaktionen: WhereverIMayPost

Kalom

Member
29 Juli 2016
31
17
53
Also brauchen wir Bierdrohnen die einen Anfliegen. Per App bestellen, die Drohne kennt dann dem Standort, gezahlt wird cashless. Damit ist dann auch zuzuordnen dass wirklich ich das Bier bekommen hab
 

WhereverIMayPost

W:O:A Metalhead
6 Apr. 2012
143
7
63
Konstanz
Hi,
Die letzten 5 Jahre waren die ja auch nicht so aggressiv.

Waren sie doch... wir sind fast zum Prügelei ein paar mal angekommen in WOA 13 & 14...und gab es da kein Matsch um ihre scheiße Unhöflichkeit zu verzeihen...:ugly:

Wenn euch ein Bier wollte, dann einfach laufen bis die Theke, für manche Leute in Wacken, wurde das nicht so weh tun...

Sie sind auch super mega nervig und gefährlich wenn es Moshpits oder massiv Crowdsurfing (so wie bei Amon Amarth) gibt...
 

SkipperTom

Newbie
10 Aug. 2017
5
0
16
55
Die Becksverkäufer sind Helden!
Man kann halt nicht durch Menschenmassen laufen ohne mit jemandem zusammen zu stoßen.
 

Wattafack

W:O:A Metalhead
22 Juli 2009
411
47
73
SH
www.brainscorch.net
Ich möchte nur mal anmerken, dass die Leute sich den Mist nicht einfach so ausgedacht haben und sich entschlossen haben da jetzt in die Menge zu rennen und Bier zu verkaufen, die sind mit ziemlicher Sicherheit dazu angewiesen worden und machen den Job wegen des Geldes.

Einige machen den Job eben etwas Kundenfreundlicher als andere, so ist das nunmal. Verbesserungswürdig ist das bestimmt auch, aber einfach abschaffen ist das nicht so konstruktiv und wird wohl auch nicht passieren.
 
  • Like
Reaktionen: Zachia

woa-klappstuhl

W:O:A Metalmaster
12 Apr. 2004
20.545
49
103
POYENBERG
Website besuchen
Hi,

nachdem ich heil Zuhause angekommen bin und ausgeschlafen habe lässt mich die richtig nervige Schubserei, Drengelei im Infield nicht los.

Deswegen muss ich mich hier mal über die
BECKSVERKÄUFER beschweren.
Ich sehe das ja ein dass das recht lukrativ ist, aber wenn schon zwei Becks Typen da sind, müssen nicht noch fünf weitere kommen.

Das schlimme an denen ist aber das sie einem in die Augen schauen und trotzdem durchrennen und einem den Rucksack reinrammen.

Die letzten 5 Jahre waren die ja auch nicht so aggressiv.

Mfg Markus.
Oh... Das die dieses Jahr recht rücksichtslos waren, ist mir tatsächlich auch aufgefallen!!!

ABER: Verzichten möchte ich auf die Brüder des Bieres bitte A U F G A R K E I N E N F A L L ! ! ! ! ! ! !
:D:ugly::angel:
 

woa-klappstuhl

W:O:A Metalmaster
12 Apr. 2004
20.545
49
103
POYENBERG
Website besuchen
Ich frage mich sowieso, warum bei denen noch jemand Bier abnimmt... durch das Gelaufe & Geschubse (und das regelmäßige Umkippen von Becher A in Becher B und Becher C) ist die Kohlensäure halb raus, das Bier lauwarm und bis zum Eichstrich wird seltenst und nur auf mehrmalige Nachfrage gezapft (habe ich speziell bei einigen Fans mit 1L-bechern mehrmals beobachtet).
Zudem werden die zurückgenommenen, benutzten Becher einfach wieder auf den Stapel gepackt und dem nächsten Kunden als "neu" ausgegeben.

Und solange da nicht auch ein "Pisspage" durch die Menge läuft, muss man doch eh hin und wieder mal zur Seite ;)
Da kann man doch auch noch fix zum Bierstand
Also wenn ich richtig informiert bin, haben die keine Becher ZURÜCK genommen!
Zumindest wurde uns das so von denen selbst erläutert!
Warum sollten sie auch? Die Leute haben selbst ihre Becher oder kriegen halt nen neuen!
Glaube kaum, dass von denen einer seinen Becherpfand zurück haben will!
 

woa-klappstuhl

W:O:A Metalmaster
12 Apr. 2004
20.545
49
103
POYENBERG
Website besuchen
Ich kaufen bei den Infieldverkäufern nicht mehr.
Die ewigen Disskussionen über die Füllmenge nerven. Einsicht Fehlanzeige.
Hier muss dringend etwas am Abrechnungssystem geändert werden.
Es kann nicht sein, dass ich für vier Bier bezahlen soll, und im Endeffekt nur drei bekomme!
Zudem geht mir die Panscherei auf den Zeiger.
Da nehme ich den Weg zum nächsten Bierstand gerne in Kauf.
Ich persönlich kann mit einer etwas geringeren Füllmenge in dieser Situation (vor der Bühne, muß schnell gehen und Bier sein) gut leben. :D
Zumal maximal 2-3 mm zum Eichstrich fehlten... Was solls.
Und gepanscht wurde zumindest bei uns nix, wobei ich es bei anderen auch gesehen habe. :)