Bashing von Andersdenkenden

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

PatPF

Member
5 Juli 2012
32
0
51
Pforzheim
Moin Leutz,

ich weiß nicht, ob ich hier wirklich richtig bin mit dieser Kritik, aber da ich in diesem Forum sehr viel gelesen habe, was durchaus als Bashing durchgehen würde, schreib ich es mal hier rein.

Mir geht es um die Kritikkultur hier im Forum, wenn Leute die andere Meinungen vertreten Kommentare ins lächerliche ziehen oder gar unter die Gürtellinie gehen.

Man sollte meinen, dass wer alt genug ist um auf ein Festival zu gehen, auch in der Lage sein sollte andere Meinungen zu akzeptieren.

Wenn manche Leute z.B. den gefühlten fünfhundertsten Thread zu einem Thema eröffnen, mag das vielleicht auch daran liegen, dass nach dem allgemeinen Lächerlichmachen das Thema irgendwann abschweift und sich nachher nur noch über Nonsens unterhalten wird, sprich der Thread ist so tot wie Helga!!!

Dieses Forum heißt nunmal "praise & criticism" und man sollte den Leuten deshalb auch dieses Ventil lassen. Diejenigen, die sich genervt fühlen kann man zwar verstehen, aber den anderen im Ansatz gleich den Mund zu stopfen ist kein Zeichen von Kritikfähigkeit.

Ich denke, der eine oder andere sollte sich mal überlegen, dass die Leute genauso für ihre Karte gezahlt haben und somit auch das Recht haben ihre Meinung zu äußern ohne dass sie hier irgendwie runtergeputzt oder beleidigt werden. Einige sind ja wohl auch schon rausgeflogen, da sie es übertrieben haben.

Aber ich denke, dass die Toleranz anderer Meinungen bei vielen einfach nicht vorhanden ist.

Ich würde mir deshalb hier ein bißchen mehr Verständnis und Objektivität wünschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

austro-yank

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2013
1.339
35
73
USA
Moin Leutz,

ich weiß nicht, ob ich hier wirklich richtig bin mit dieser Kritik, aber da ich in diesem Forum sehr viel gelesen habe, was durchaus als Bashing durchgehen würde, schreib ich es mal hier rein.

Mir geht es um die Kritikkultur hier im Forum, wenn Leute die andere Meinungen vertreten Kommentare ins lächerliche ziehen oder gar unter die Gürtellinie gehen.

Man sollte meinen, dass wer alt genug ist um auf ein Festival zu gehen, auch in der Lage sein sollte andere Meinungen zu akzeptieren.

Wenn manche Leute z.B. den gefühlten fünfhundertsten Thread zu einem Thema eröffnen, mag das vielleicht auch daran liegen, dass nach dem allgemeinen Lächerlichmachen das Thema irgendwann abschweift und sich nachher nur noch über Nonsens unterhalten wird, sprich der Thread ist so tot wie Helga!!!

Dieses Forum heißt nunmal "praise & criticism" und man sollte den Leuten deshalb auch dieses Ventil lassen. Diejenigen, die sich genervt fühlen kann man zwar verstehen, aber den anderen im Ansatz gleich den Mund zu stopfen ist kein Zeichen von Kritikfähigkeit.

Ich denke, der eine oder andere sollte sich mal überlegen, dass die Leute genauso für ihre Karte gezahlt haben und somit auch das Recht haben ihre Meinung zu äußern ohne dass sie hier irgendwie runtergeputzt oder beleidigt werden. Einige sind ja wohl auch schon rausgeflogen, da sie es übertrieben haben.

Aber ich denke, dass die Toleranz anderer Meinungen bei vielen einfach nicht vorhanden ist.

Ich würde mir deshalb hier ein bißchen mehr Verständnis und Objektivität wünschen.

So, jetzt kann das allgemeine Bashing losgehen!

So'n Scheiss.:ugly:
 

Plumbum

W:O:A Metalhead
23 Juni 2014
600
0
61
Moin Leutz,
ich weiß nicht, ob ich hier wirklich richtig bin mit dieser Kritik, aber da ich in diesem Forum sehr viel gelesen habe, was durchaus als Bashing durchgehen würde, schreib ich es mal hier rein.
Passt nicht zum Lob und zur Kritik des vergangenen Wackens. Then again passts auch nirgendwo anders hin, wo es nicht sofort untergehen würde.

Mir geht es um die Kritikkultur hier im Forum, wenn Leute die andere Meinungen vertreten Kommentare ins lächerliche ziehen oder gar unter die Gürtellinie gehen. Man sollte meinen, dass wer alt genug ist um auf ein Festival zu gehen, auch in der Lage sein sollte andere Meinungen zu akzeptieren.
Sollte man meinen. Sollte man dann aber auch beidseitig anwenden. Was hier im Forum zu Tode gebasht wird ist in den seltensten Fällen Kritik, sondern stumpfes Bashing. Mit richtiger Kritik wird sich (soweit ich das in meinen Wochen des Mitlesens bisher mitgekriegt habe) auch durchaus auseinandergesetzt, wenn sie denn fundiert genug ist.

Wenn manche Leute z.B. den gefühlten fünfhundertsten Thread zu einem Thema eröffnen, mag das vielleicht auch daran liegen, dass nach dem allgemeinen Lächerlichmachen das Thema irgendwann abschweift und sich nachher nur noch über Nonsens unterhalten wird, sprich der Thread ist so tot wie Helga!!!
Hol den Defibrilator, und nicht direkt 'nen neuen Fred. Mit der Quotefunktion kann die Diskussion problemlos weitergeführt werden. Auch wenn drölfundzfünfzig Nasen nebenher über ihren Stuhlgang schwadronieren.

Dieses Forum heißt nunmal "praise & criticism" und man sollte den Leuten deshalb auch dieses Ventil lassen.
Diese "Ventilfunktion" gibts auf der Facebookseite von Wacken. Und was da passiert, wenn sich der Mob gegenseitig anstachelt ist hier im Forum dann doch eher unerwünscht. Hier gehts primär um Konstruktivität.

Diejenigen, die sich genervt fühlen kann man zwar verstehen
Point proven, case closed

aber den anderen im Ansatz gleich den Mund zu stopfen ist kein Zeichen von Kritikfähigkeit.
Das Forum und die hiesigen Höhlentrolle müssen ja auch nicht kritikfähig sein. Schließlich richtet sich die Kritik gar nicht an sie. Der einzige der hier gute Mine zum bösen Spiel machen muss ist Jasper. Alle anderen haben Narrenfreiheit, und dabei die selben Waffen zur Verfügung wie die "Kritiker".

Ich denke, der eine oder andere sollte sich mal überlegen, dass die Leute genauso für ihre Karte gezahlt haben und somit auch das Recht haben ihre Meinung zu äußern ohne dass sie hier irgendwie runtergeputzt oder beleidigt werden.
Gerade dieses Jahr ist aber gerade das das Hauptproblem. Das sie eine Karte haben. Und zwar binnen 24h nach Verkaufsbeginn. Wer dermaßen blind beinahe 200 Ocken versenkt, und sich dann beschwert, weil die Katze im Sack nicht die Farbe hat, die er sich gewünscht hatte, muss eigentlich gar nicht weiter gebasht werden, das tut er selber schon. Das darauf dann hingewiesen wird ist ja beinahe ein Akt der Menschlichkeit. :ugly:

Aber ich denke, dass die Toleranz anderer Meinungen bei vielen einfach nicht vorhanden ist.
Ist Toleranz gegenüber Intoleranten noch wirklich "omni-tolerant"? Nochmal, was hier hauptsächlich passiert ist keine Kritikgebashe, sondern Counterbashing.

So, jetzt kann das allgemeine Bashing losgehen!
Ein hoch auf selbsterfüllende Prophezeiungen. Alleine mit dem Schlusssatz hast du das ganze doch schon herausgefordert. Und dabei direkt und prophylaktisch einen Märtyrer aus dir gemacht. *slowclap*
 
Zuletzt bearbeitet:

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Moin Leutz,

ich weiß nicht, ob ich hier wirklich richtig bin mit dieser Kritik, aber da ich in diesem Forum sehr viel gelesen habe, was durchaus als Bashing durchgehen würde, schreib ich es mal hier rein.

Mir geht es um die Kritikkultur hier im Forum, wenn Leute die andere Meinungen vertreten Kommentare ins lächerliche ziehen oder gar unter die Gürtellinie gehen.

Man sollte meinen, dass wer alt genug ist um auf ein Festival zu gehen, auch in der Lage sein sollte andere Meinungen zu akzeptieren.

Wenn manche Leute z.B. den gefühlten fünfhundertsten Thread zu einem Thema eröffnen, mag das vielleicht auch daran liegen, dass nach dem allgemeinen Lächerlichmachen das Thema irgendwann abschweift und sich nachher nur noch über Nonsens unterhalten wird, sprich der Thread ist so tot wie Helga!!!

Dieses Forum heißt nunmal "praise & criticism" und man sollte den Leuten deshalb auch dieses Ventil lassen. Diejenigen, die sich genervt fühlen kann man zwar verstehen, aber den anderen im Ansatz gleich den Mund zu stopfen ist kein Zeichen von Kritikfähigkeit.

Ich denke, der eine oder andere sollte sich mal überlegen, dass die Leute genauso für ihre Karte gezahlt haben und somit auch das Recht haben ihre Meinung zu äußern ohne dass sie hier irgendwie runtergeputzt oder beleidigt werden. Einige sind ja wohl auch schon rausgeflogen, da sie es übertrieben haben.

Aber ich denke, dass die Toleranz anderer Meinungen bei vielen einfach nicht vorhanden ist.

Ich würde mir deshalb hier ein bißchen mehr Verständnis und Objektivität wünschen.

So, jetzt kann das allgemeine Bashing losgehen!

Ich stimme dir zu, dass man sachlich und höflich bleiben sollte und nicht die Leute beleidigen, bashen oder für dumm verkaufen sollte. So von wegen "wenn du nicht lesen kannst blabla".

Ich kann dir aber auch raten, nicht jede Zeile, die im Forum geschrieben wird persönlich und ernst zu nehmen. ;)

Wie du selber sagtest...einige Themen wiederholen sich zum Dröfzigsten mal (Headliner-Gejammer etc.). Da kann man dann auch erwarten, dass man zumindest nicht ständig einen neuen Thread eröffnet. Denn gerade deswegen werden einige genervt. Einige Themen sind totgetrampelt worden.

Einige Threads sind übrigens nicht über 100 Seiten lang, weil da NUR Off Topic ist. Da hast du sie offenbar nicht gelesen. Ich hingegen habe einige der Threads von Seite 1 verfolgt und kann dir sagen...ja die driften zwischendurch mal ab, was ich für normal halte bei vielen Teilnehmern.
Einige Äußerungen geben dazu auch regen Anlass. Es ist auch nicht jede Kritik sonderlich geistreich oder sachlich formuliert, sondern sehr nah an hirnlosem Gepöbel.

Wir sind hier nicht Facebook und finden hirnlose Shitstorms ohne Substanz jetzt auch nicht unbedingt einen konstruktiven Beitrag zur Debatte. Das muss man auch bedenken, wenn man Kritik äußert.

Bei konstruktiven Beiträgen kann eine konstruktive Diskussion beginnen.
Nur auch hier muss man von beiden Seiten akzeptieren, dass es mehrere Meinungen geben kann. Und wer sich "Luft machen will", muss eben damit auch rechnen, dass es nicht jeder verstehen kann. Ebenso soll es ja auch Leute geben, die nicht nachvollziehen können, dass da jemand zufrieden sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet: