"Crowdsurfing": Seid Ihr volldeppert?

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2003" wurde erstellt von Helloweenie, 05. August 2003.

  1. Helloweenie

    Helloweenie Member

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich möchte zunächst ein dickes Lob an die Wacken Crew und das gesamte Festival loswerden. Ich war 99, 00 und dieses Jahr dabei und es hat mir sehr gut gefallen. Super mit den Kameras und der Leinwand.

    Nun zu meiner Kritik: ich war zutiefst entsetzt über das Publikum bei Gamma Ray und bei Stratovarius. Bei GR stand ich stundenlang vorher in der 2. Reihe, weil ich meine Band so nahe wie möglich sehen wollte. Dann kommen da solche Vollpfosten, die ich einfach nur als hirnkrank bezeichnen kann und drücken dermassen von hinten, dass selbst ich es mit meinen 90 kg nicht mehr aushalte in der 2. Reihe!
    Ähnlich schlimm waren die bresigen Personen, die das sog. Crowdsurfing gemacht haben. Für mich inakzeptabel!!! Das ging in diesem Masse eindeutig auf Kosten der anderen, ich habe etliche dicke Schuhe an den Kopf bekommen und diverse 100 Kilopersonen haben sich über meinen Kopf abgerollt, dass ich phasenweise nichts mehr vom Konzert mitbekommen habe. Das kann so nicht sein. Meine Kritik richtet sich hier NULL gegen die sehr guten und netten Security-Personen, sondern gegen die "Fans" und die eigentliche Handhabung solcher Typen und Aktionen. Zwei meiner Freunde wurde die Brille heruntergeschlagen bzw. verbogen und auch ich hatte Sorge um mich und meine Kamera. Wie wenig Hirn soclhe Leute haben zeigte sich mir schon, wenn sie immer orientierungslos im Graben hin- und herrannten, weil sie nicht wußten, wo sie raus sollten.

    IN DIESER ANGELEGENHEIT MACHE ICH DEN ENTSPRECHENDEN FANS UND DER ORGANISATION EINEN GROSSEN VORWURF!!!!

    Es kann nicht sein, dass hier irgendwelche Spinner sich so auf Kosten anderer amüsieren. Ich stehe doch nicht8 Stunden in der ersten Reihe, um mir dann das Konzert, was von Stratovarius z. B. obergenial war, kaputt machen zu lassen!!!

    Diese sehr negative Erfahrung läßt mich zu dem Entschluss kommen, dass ich in naher Zukunft kein Festival und erst Recht nicht mehr Wacken aufsuchen werde. Ich habe etliche Konzerte und Touren hinter mir teilweise auch als Tourbegleiter und bin schockiert über so krankes Verhalten für das ich überhaupt kein Verständnis habe. MEINE EINSTELLUNG: SOWAS SOLLTE VERBOTEN WERDEN, BZW. SOLLTEN CROWDSURFER NACH EINER RUNDE WEGGESPERRT WERDEN!!!! Ich zahle für ein Festival, um eine Band geniessen zu können und nicht um mir von anderen auf den Sack gehen zu lassen!!!! Größte Verachtung soclhen Verhaltens!!!!!!

    Partymachen geht auch anders, wie z. B. bei Masterplan, wo die fans auch ausgerastet sind, aber da ging es nicht auf Kosten anderer!!!

    Schade, eigentlich, das Festival wäre sonst das oberkultigste überhaupt gewesen!!!

    P.S.: Warum gab es zuletzt kein Wasser mehr aus dem Schlauch???

    Little Helloweenie.
     
  2. Poser

    Poser W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.433
    Zustimmungen:
    0
    Also naja irgendwie kann ich dich verstehen!!! Aber ich denke das ist ein Teil eines Auftrittes, genauso wie wenn man ständig ne Matte ins Gesicht geschlagen bekommt beim Bangen!
    Wie gesagt teilweise verstehe ich deinen negativen eindruck, allerdings gehst du leicht zu weit mit deinen "Drohungen".
    Schlag doch mal vor, wie man das Problem in den Griff kriegen sollte...
     
  3. KdN

    KdN Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helloweenie!

    Ich kann Dich ja verstehen, doch findest Du nicht daß Du ein wenig übertreibst mit einem Boykott nächsten Jahres? Sicherlich ist es nicht der Hit, wenn man laufend Leute über sich herumschleppen muß, aber man weiß doch worauf man sich einlässt wenn man zum Metalkonzert geht und sich vorne hinstellt. Daher hatte ich beispielsweise 2 Kameras dabei. Meine richtig gute und teure, wenn ich etwas abseits stand und eine billige Einwegkamera für das Chaos, die Mosh-Pits, die Stage-Diver, etc. wenn ich mitten drin bin.

    Ein wenig Kritik aber auch an einigen Crowdsurfern: Wenn Ihr schon wollt daß man Euch nicht runter krachen lässt, dann nehmt doch wenigstens die spitzen Nietenbänder und -gürtel ab!

    Prost metalheads! KdN
     
  4. Helloweenie

    Helloweenie Member

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Vorschlag

    Eine Idee, die ich hatte, dass zumindest nicht so immens von hinten gedrängelt wird sind glaube sogenannte "Wellenbrecher", also Gitter wie in der ersten Reihe, die versetzt in den ersten Reihen aufgestellt werden, dann ist zumindest schon mal gesichert dass man vorne nicht so platt gedrückt wird, dass man Atemprobleme bekommt.

    Und die Crowdsurfer: wie gesagt, ein Durchgang und dann finito, also irgendwo anders erstmal hinbringen, die sollen dann von der Seite zugucken, schliesslich habe ich mir die Beine in den Bauch gestanden, um meine Band von vorne zu erleben und geniessen zu können.

    L.H.
     
  5. Helloweenie

    Helloweenie Member

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Antwort

    Naja, Boykott ist das nicht, ich habe nur keinen Nerv auf sowas und ausserdem habe ich es noch nicht so heftig auf einer Tour erlebt und glaube mir, ich stehe öfter in der ersten Reihe (siehe Stratovarius Home Video Pratteln-Gig). Es spielen '04 auch bestimmt nicht so viele Bands, die ich sehen möchte und "Onkels" und deren Publikum muss nicht sein!!!

    L.H.
     
  6. Raug

    Raug Member

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich stand auch bei einigen Bands in der 1. oder 2. Reihe, aner immer leicht am Rand (also, neben diesem viereckigem "Einschnitt" ganz in der Mitte).
    Da hat man genauso gut gesehen und es kamen NIE Crowdsurfer vorbei, und so eng wie in der mitte wars auch ned
     
  7. Helloweenie

    Helloweenie Member

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mitte und Rand = kein Unterschied, leider

    Also defenitiv stand ich bei Stratovarius auch nahezu am Rand rechts und da war es genauso heftig wie in der Mitte. Denn bei GR war ich anfangs halt Mitte/2. Reihe und daher dachte ich, naja, bei Strato würde es gehen, wenn ich am Rand stünde, aber das war ein fataler Irrtum. Ausserdem möchte ich mir meinen Platz nicht danach aussuchen müssen, wo weniger Deppen sind, sondern wo ich stehen möchte, sorry!

    L.H.
     
  8. connor27

    connor27 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Du sagst das du seit Jahren zu Konzerten gehst, dann solltest du auch wissen, dass Crowdsurfing zu Metal gehört, wie das Bangen oder nen Mosh-Pit, auch mal Pogo usw. Wen das stört, muss halt weiter hinten bleiben. Ist so - bleibt so. Und ist gut so, denn es macht einen Teil dessen aus, was für mich (kein Crowdsurfer) und andere zu so einem Konzert gehört. Kannst aber gerne in Berlin im ICC Konzerte besuchen in bestuhlten, nummerierten Sitzreihen. Da spielen auch Rockbands...

    Nix für Ungut, Connor.

    P.S. Ich hatte auch ne gute Kamera dabei, die GANZE Zeit über, war bei In Flames und vielen anderen bands mittendrin und hab auch mal nen Fuß abbekommen. Nicht schön, aber eigene Schuld ;)
     
  9. Fenriswolf

    Fenriswolf Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Man kann auch seine Band von weiter hinten genießen und wenn man auf solche Festivals geht, dann sollte man wissen, daß man als Weichei nichts in den vorderen Reihen, im Mosh-Pit, zu suchen hat.
    Ich gehöre zwar nicht zu den Crowdsurfern, aber ich bin dennoch der Meinung, man sollte ihnen nicht den Spaß verderben, nur, weil man Angst um seine Frisur hat.

    Blaue Flecken und Abschürfungen gehören nun mal genau so zu so einem Festival, wie auf die Musik abfeiernden Leute.
    Wenn Du damit nicht klar kommst, dann mußt Du eben halt wirklich zu Hause bleiben.

    Davon mal abgesehen, habe ich auch in so einigen Mosh-Pits gestanden und auch öfter in den ersten beiden Reihen,
    aber "erdrückt" wurde ich noch nie
    und ich kann mir nicht vorstellen,
    daß Eunuchen Metal Fans (sorry, nich bös gemeint <-;{ )
    sich weniger benehmen können,
    als die Fans des Black-, Death- und Dark Metals (etc),
    oder ?!?

    Des Weiteren :
    Meine bebrillten Freunde und Kollegen nehmen Ihre Brillen immer ab, wenn sie unbedingt nach vorne wollen
    und wer filmen will, der gehört sowieso nich in die ersten Reihen - wozu gibt es Zoom !?!

    jmo
     
  10. Runenlied

    Runenlied Newbie

    Registriert seit:
    10. Juli 2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Moin! Ich muß der Kritik voll zustimmen!!! Ich hab auch mehr als einen Stiefel in die Fresse bekommen und das macht echt keinen Spaß. Wenn ich ne Band sehen will und mir dann sowas passiert sitze ich lieber auf meiner Couch und hör mir die CD an. Ich gehe auf Festivals um die Bands zu sehen für Schmerzen kann ich auch in S/M Studio gehen.
    Was mir auch mächtig auf den Pinsel geht, sind die Leute die weit hinten anfangen wie die Wilden zu pogen und mir mein sauer verdientes Bier aus der Hand hauen!!!!
    Geht nach Vorne und haut Euch da die Köppe ein, bitte!!!
    Hab schon Festivals gesehen wo die Fans ohne diese Schnörkel ausgekommen sind und trotzdem die Bands abgefeiert haben, daß es eine wahre Freude war!!!

    Wir wollen Alle ein friedliches Festival und uns nicht gegenseitig vermöbeln

    P.S. viel Spaß nächstes Jahr bei den Onkelz...
     
  11. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Ich geh nur nach vorne vor die Bühen, wenn da kein Cowdsurfer/Stagediver oder welche den Pogo machen.
    Find ich zwar lustig, aber ich gucke mir das lieber aus sicherer Entfernung an, denn ich kann mir keine Verletzung leisten (kaputte Wirbelsäule etc.) und wenn meine Brille kaputt geht, ist das ein finanzielles Desaster (ca. 1500 €). Ohne Brille geht nun mal nicht (fast blind). Aber zum headbangen und wenn mal geschubst wird im Gewühle, habe ich die Brille an einem Bändsel festgemacht. Da kann sie wenigsten nicht runterfallen.
     
  12. PainOfSalvation

    PainOfSalvation W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    13.183
    Zustimmungen:
    0
    Also so richtig toll find ich diese Aktionen ja auch nicht. Immerhin hatte ich Glück und hab dieses Jahr nix abbekommen. Ich geh dann doch immer nach Möglichkeit in Deckung.
    Aber wesentlich schlimmer find ich auf jeden fall das ganze rumgepoge!!!! Da is nix mit schnell mal ausweichen. Die sollten sich mal lieber in ´nen Käfig sperren lassen, da kommt wenigstens niemand zu schaden, der da nicht mitmachen will und leider im Weg stand.
    Ich hätte dem Typen der mich fast mal mitten in so Meute geschubst hätte beinah eine gescheuert ... aber ´n Echo hätt ich nicht überlebt :rolleyes:
    Leider gibts für die Pogegemeinde keine Rücksicht - und ich seh nicht ein, wegen so Idioten nur noch in der letzten Reihe versauern zu sollen!!!

    Und das Gelaber von wegen "damit muss man rechnen" ist doch echt daneben! Leichtere Kerle, oder wie ich finde dieses Jahr ziemlich viele Mädels, können schnell mal durch die Lüfte getragen werden. Aber so Kampfgewichte sollten sich das abgewöhnen! Und wenn langsam jeder zweite damit anfängt ist es definitiv zu viel!
     
  13. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    0
    Unterm Strich:
    TRUE METALLER HABEN KEINEN PENIS!
    :D
     
  14. Psycho

    Psycho W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. September 2002
    Beiträge:
    8.904
    Zustimmungen:
    0
    Heult doch!!!!


    Tja, also ich hab bei Slayer, so scheisse der Gig auch war, vorne im Moshpit gestanden. Von Anfang bis Ende. Mit gerademal 70 Kilo. Habs aber überlebt. Also stellt euch nicht so an.

    Zugegeben bei Bands wie Stratovarius und Gamma Ray, ist mir schleierhaft wie man da Crowdsurfen oder Pogo machen kann. Dafür ists einfach nicht die Mucke. Aber zumindest bei Trash und Death usw., der härteren Gangart halt ist das absolut OK. Wenn ich ein Problem damit hab sollte ich halt Abstand halten oder nicht hingehen oder sonstwas!!

    Wo ich mich desweiteren gegen auspreche sind Armbänder und Ketten und so Zeug beim Pogo und Crowdsurfen.


    Ansonsten ist alles so wies halt sein muss!! Ich weiss nicht irgendwas macht ihr wohl verkehrt????

    ;)
     
  15. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    0
    Fair miteinander umgehen - aber bitte unbedingt moshen, bangen, pogen, crowdsurfen und wenn geht stagediven.

    Das Leben ist öde genug, Metal muss anders sein.
     

Diese Seite empfehlen