Zu wenig Trinkwasserbrunnen

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von BlackRaveness, 05. August 2019.

  1. BlackRaveness

    BlackRaveness Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Leider waren dieses Jahr zuwenig nutzbare Trinkwasserbrunnen auf dem Holy Ground.
    Ich wurde immer an die Waschbecken der Klos verwiesen, um meine Flasche dort aufzufüllen.
    Leider waren diese Becken so winzig, das ich meine Flasche dort hätte komplett drinne wälzen müssen, was mit sauberen Trinkwasser dann nichts mehr zu tun gehabt hätte, nachdem dort zig Leute ihre Hände nach dem Klogang gewaschen haben.


    Wie es dieses Jahr rechts neben den Bühnen im Infield war, weiß ich jetzt nicht, ich hatte wenig Lust, mich während diverser Konzerte dorthin durchzukämpfen. Letztes Jahr gab es dort passable Wasserspender, die ich mir dieses Jahr an 2-3 Stellen z.B. Wackinger Village oder Wacken Plaza gewünscht hätte.

    Bitte Springbrunnen mit hohen Hähnen, zum hygienischen Wasserzapfen an mehreren Stellen verteilen.
     
    casyo und White-Knuckles gefällt das.
  2. casyo

    casyo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    257
    Mich hat das Auffüllen an den Handwaschbecken zwar kein bisschen gestört, da man das Mundstück ja nicht in den "Abfluss" halten musste. Der untere Teil der Trinkflasche kommt mit soviel anderen Dingen über den Tag in Kontakt, da find ich das nicht mal schlimm. Aber dennoch suboptimal wegen Bauhöhe und Füllgeschwindigkeit.

    Die Menge an Wasserstellen war in 2018 wegen der Hitze aber wirklich besser. Gerade die Wasserstelle zwischen Plaza und Wackinger bzw. Wackinger und Infield hat mir persönlich gefehlt.
     
    Vogelwiese gefällt das.
  3. Christoph P.

    Christoph P. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    37
    Ja, da waren die "langen" Wasserstellen bei dem Duschcamps (für mich S4) besser zum tanken.

    Eine Oase im Infield wäre auch besser gewesen, vielleicht auch direkt bei den Bierpilzen. So war der Weg doch immer arg lang bis ganz nach achtern.
     

Diese Seite empfehlen