Wasserstellen - 2019

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

irishrOy

W:O:A Metalhead
3 Juni 2018
1.121
3.371
78
Sorry, falls es dazu schon einen Thread gibt, aber ich hab auf den ersten Seiten keinen gefunden, deshalb mach ich einen neuen auf.

Waren letztes Jahr noch ein paar, aber insgesamt nicht genug Wasserstellen vorhanden, musste ich mich dieses Jahr echt fragen, wo zum Teufel man Wasser herbekommen soll?

Klar, auf dem Campground gibts die Dusch-stellen. Aber dann gleich mehrere Camps zusammenzulegen und auf eine dusch-stelle loszulassen, wie es oben rechts der Fall war, ist dann doch eine Schnaps-idee.

Dazu kommt noch, dass es im Infield und auch sonst keine dedizierten Wasser-stellen gab.
Einzig bei den Pissrinnen & Klos konnte man sich Wasser auffüllen. Einerseits waren dort die Wasserhähne aber auch ab und an komisch (gedrückt halten, nur so kommt Wasser. Wie soll man sich so die Hände waschen?)
Und andererseits: Auf einem Festival am Infield an Klo-waschbecken soll man sich Trinkwasser zapfen? Das könnte den Stuhlgang erklären.

Wenn man dann zu Ständen geht und dort fragt, ob man die Trinkflaschen auffüllen darf oder aufgefüllt bekommt, wurde ich mehr als nur einmal schief angeschaut, auch wenn man sich gleichzeitig eine Cola, etc. kauft.
Und insgesamt kanns das doch auch nicht sein, dass man sich immer ne Cola kaufen muss, wenn man Wasser nachfüllen mag.

Mein Vorschlag: Wieder die Wasser-stellen vom letzten Jahr her und gut is'.
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Sorry, falls es dazu schon einen Thread gibt, aber ich hab auf den ersten Seiten keinen gefunden, deshalb mach ich einen neuen auf.

Waren letztes Jahr noch ein paar, aber insgesamt nicht genug Wasserstellen vorhanden, musste ich mich dieses Jahr echt fragen, wo zum Teufel man Wasser herbekommen soll?

Klar, auf dem Campground gibts die Dusch-stellen. Aber dann gleich mehrere Camps zusammenzulegen und auf eine dusch-stelle loszulassen, wie es oben rechts der Fall war, ist dann doch eine Schnaps-idee.

Dazu kommt noch, dass es im Infield und auch sonst keine dedizierten Wasser-stellen gab.
Einzig bei den Pissrinnen & Klos konnte man sich Wasser auffüllen. Einerseits waren dort die Wasserhähne aber auch ab und an komisch (gedrückt halten, nur so kommt Wasser. Wie soll man sich so die Hände waschen?)
Und andererseits: Auf einem Festival am Infield an Klo-waschbecken soll man sich Trinkwasser zapfen? Das könnte den Stuhlgang erklären.

Wenn man dann zu Ständen geht und dort fragt, ob man die Trinkflaschen auffüllen darf oder aufgefüllt bekommt, wurde ich mehr als nur einmal schief angeschaut, auch wenn man sich gleichzeitig eine Cola, etc. kauft.
Und insgesamt kanns das doch auch nicht sein, dass man sich immer ne Cola kaufen muss, wenn man Wasser nachfüllen mag.

Mein Vorschlag: Wieder die Wasser-stellen vom letzten Jahr her und gut is'.
Also ich habe etliche Wasserstellen gesehen....
Und zu den Auffüllen an den Ständen hat uns die nette dame der Cocktailbar auf dem Welcome to the jungle dingens dienstag nacht gesagt, dass wohl EXTRA einer von Wacken (angeblich sogar Holger Hübner) rauskam und den Standbetreibern gesagt hat, dass die auch die Wasserflaschen kostenlos auffüllen sollten bei Bedarf, was sie auch super fand, dass sich so gekümmert wird!
 

Lordred

Newbie
7 Aug. 2007
27
8
48
Neumünster
Dass es keine dedizierten Wasserstellen mehr gab sondern nur noch die Waschbecken bei den Klos fanden wir auch befremdlich. Haben aber ständig davon getrunken und auch an verschiedenen Stellen wieder aufgefüllt und das Festival ohne fontänenartigen Druchfall überlebt. War wohl in Ordnung.
 
  • Like
Reaktionen: irishrOy

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Dass es keine dedizierten Wasserstellen mehr gab sondern nur noch die Waschbecken bei den Klos fanden wir auch befremdlich. Haben aber ständig davon getrunken und auch an verschiedenen Stellen wieder aufgefüllt und das Festival ohne fontänenartigen Druchfall überlebt. War wohl in Ordnung.
Die Leitungen werden vorm Festival ordentlich gespült und überprüft bevor die in Betrieb gehen! wurde mal in einem der Harry Metal Podcasts erklärt vor 3 Jahren glaub ich?
 

Iron83

Newbie
7 Aug. 2017
5
7
18
37
Eine zentrale Wassernachfüllstelle im Infield wär ne tolle Sache. Quasi Bierstand nur mit Wasser.
 
  • Like
Reaktionen: irishrOy

Kalom

Member
29 Juli 2016
31
17
53
Ich fand es gab mehr als genug Wasserstellen gerade im infield. Anstehen brauchte ich da nie
 

casyo

W:O:A Metalhead
10 Juli 2018
501
274
58
36
Also ich habe etliche Wasserstellen gesehen....
Und zu den Auffüllen an den Ständen hat uns die nette dame der Cocktailbar auf dem Welcome to the jungle dingens dienstag nacht gesagt, dass wohl EXTRA einer von Wacken (angeblich sogar Holger Hübner) rauskam und den Standbetreibern gesagt hat, dass die auch die Wasserflaschen kostenlos auffüllen sollten bei Bedarf, was sie auch super fand, dass sich so gekümmert wird!

Wenn man dann wusste, dass es bei den Spültoiletten jeweils Handwaschbecken gibt an denen man quasi AUCH auffüllen kann, waren das auch einige.

Letztes Jahr wurde wegen des extrem heißen Wetters aber einige zusätzliche - reine - Wasserstellen aufgebaut. Eingang Infield vor Louder/Harder, Übergang Bullhead zu Wackinger, Übergang Wackinger zu Infield fallen mir spontan ein.

Dass z.B. die Cocktailbar angehalten wurde, die Faltflaschen aufzufüllen ist super, das weiß aber fast keiner. Insgesamt war es ausreichend (Wetter war ja Bombe, nicht zu kalt, nicht zu warm) - aber den Ansatz vom letzten Jahr fanden halt viele gut. Zumal die Hähne auch eine entsprechende "Fallhöhe" hatten wo man gut drunter die Flasche auffüllen kann ohne halb schräg, knickend, usw. das Ding aufzufüllen.

Eher ne Anregung die 2-3 zusätzlichen Wasserstellen permanent zu machen denk ich.
 

Philbee

W:O:A Metalmaster
1 Feb. 2016
8.848
4.730
128
Bundesstadt ohne nennenswertes Nachtleben
Wenn man dann wusste, dass es bei den Spültoiletten jeweils Handwaschbecken gibt an denen man quasi AUCH auffüllen kann, waren das auch einige.

Letztes Jahr wurde wegen des extrem heißen Wetters aber einige zusätzliche - reine - Wasserstellen aufgebaut. Eingang Infield vor Louder/Harder, Übergang Bullhead zu Wackinger, Übergang Wackinger zu Infield fallen mir spontan ein.

Dass z.B. die Cocktailbar angehalten wurde, die Faltflaschen aufzufüllen ist super, das weiß aber fast keiner. Insgesamt war es ausreichend (Wetter war ja Bombe, nicht zu kalt, nicht zu warm) - aber den Ansatz vom letzten Jahr fanden halt viele gut. Zumal die Hähne auch eine entsprechende "Fallhöhe" hatten wo man gut drunter die Flasche auffüllen kann ohne halb schräg, knickend, usw. das Ding aufzufüllen.

Eher ne Anregung die 2-3 zusätzlichen Wasserstellen permanent zu machen denk ich.


Ehhh wo waren denn die richtigen wasserfüllstationen?! Hab immer an den klos nachgefüllt....
 

smi

W:O:A Metalhead
14 Juli 2011
3.016
423
88
Schleswig-Holstein
DIe letzten Jahre stand an den Waschbecken bei den Klos (Infield) immer: "Kein Trinkwasser". Das fehlte, also gehe ich davon aus, dass die alle gespült und entkeimt wurden.

Also ich habe etliche Wasserstellen gesehen....
Und zu den Auffüllen an den Ständen hat uns die nette dame der Cocktailbar auf dem Welcome to the jungle dingens dienstag nacht gesagt, dass wohl EXTRA einer von Wacken (angeblich sogar Holger Hübner) rauskam und den Standbetreibern gesagt hat, dass die auch die Wasserflaschen kostenlos auffüllen sollten bei Bedarf, was sie auch super fand, dass sich so gekümmert wird!

In unserer Gruppe wurde das auf dem Infield sogar einmal abgelehnt. "Es ist nur Spühlwasser, kein Trinkwasser" oder so.

smi
 
  • Like
Reaktionen: irishrOy

bleyzz

Newbie
11 Aug. 2019
2
1
18
24
Waren letztes Jahr noch ein paar, aber insgesamt nicht genug Wasserstellen vorhanden, musste ich mich dieses Jahr echt fragen, wo zum Teufel man Wasser herbekommen soll?

Klar, auf dem Campground gibts die Dusch-stellen. Aber dann gleich mehrere Camps zusammenzulegen und auf eine dusch-stelle loszulassen, wie es oben rechts der Fall war, ist dann doch eine Schnaps-idee.

Dazu kommt noch, dass es im Infield und auch sonst keine dedizierten Wasser-stellen gab.
Einzig bei den Pissrinnen & Klos konnte man sich Wasser auffüllen. Einerseits waren dort die Wasserhähne aber auch ab und an komisch (gedrückt halten, nur so kommt Wasser. Wie soll man sich so die Hände waschen?)
Und andererseits: Auf einem Festival am Infield an Klo-waschbecken soll man sich Trinkwasser zapfen? Das könnte den Stuhlgang erklären.

Mein Vorschlag: Wieder die Wasser-stellen vom letzten Jahr her und gut is'.

Da stimme ich voll und ganz zu. Auf den Zeltplätzen gab es dieses Jahr zu wenige Wasserstellen. Wie schon gesagt wurde, nur bei den sehr weit auseinander liegenden Dusch-stellen. Und dass es keine seperaten Trinkwasserstellen im Infield gab war auch sehr komisch. Man möchte doch nicht seine Trinkflasche an den kleinen Waschbecken bei den Toiletten auffüllen. Es wurde nicht einmal als "Trinkwasser" deklariert.
 
  • Like
Reaktionen: irishrOy

irishrOy

W:O:A Metalhead
3 Juni 2018
1.121
3.371
78
Also ich habe etliche Wasserstellen gesehen....
Und zu den Auffüllen an den Ständen hat uns die nette dame der Cocktailbar auf dem Welcome to the jungle dingens dienstag nacht gesagt, dass wohl EXTRA einer von Wacken (angeblich sogar Holger Hübner) rauskam und den Standbetreibern gesagt hat, dass die auch die Wasserflaschen kostenlos auffüllen sollten bei Bedarf, was sie auch super fand, dass sich so gekümmert wird!
Schade, da haben wir wohl fast komplett unterschiedliche erfahrungen gemacht :/
Wie gesagt, einmal wurde ich beim Wasserholen von einer stand-mitarbeiterin verärgert angeschaut und gesagt, dass sie das nicht wieder machen darf, und beim zweiten stand hat der hinterm tresen auch sehr genervt geschaut und es nur widerwillig gemacht.

und explizite Wasserstellen habe ich leider keine gesehen (also so wie letztes jahr).
Dass es keine dedizierten Wasserstellen mehr gab sondern nur noch die Waschbecken bei den Klos fanden wir auch befremdlich. Haben aber ständig davon getrunken und auch an verschiedenen Stellen wieder aufgefüllt und das Festival ohne fontänenartigen Druchfall überlebt. War wohl in Ordnung.
Dito.
Aber drauf hoffen, dass das Wasser bei den Klo-Wasserhähnen immer so sauber ist, dass man keine Flitzekacke bekommt...
Nee, sorry, aber so viel hoffen will ich nicht :D