Stolperfalle mobile Straßen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Blake

Schnucki
5 Aug. 2014
18.322
3.695
130
31
Rheinhessen
Die mobilen Straßen auf dem Highway to Hell lagen teilweise leicht übereinander und waren dadurch auf dem Rückweg zum Campground eine Stolperfalle.
Ich glaube das liegt aber auch an dem Gefälle auf dem Weg. Evtl. wären die sechseckigen mobilen Straßen die es letztes Jahr gab besser?
 
  • Like
Reaktionen: White-Knuckles

thenemo

Member
10 Aug. 2014
65
29
63
Fand die Straße da auch mehr als ungeeignet. Wir können froh sein, dass es trocken war, die Dinger wären bei Regen sicher zur reinen Rutschpartie geworden.
Und "leicht übereinander" ist schon echt eine freundliche Untertreibung! Gerade an der Kreuzung hingen die Platten teilweise 10-20 cm in der Luft.

Trotzdem natürlich eine tolle Sache, dass es die Straße auf so langer Strecke gab! Im Optimalfall nächstes Jahr die selben Wege mit der flexiblen Straße von 2017 kleistern, dann alles toll :)
 

Vogelwiese

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2017
2.051
1.548
78
Sauerland
Kollege ausm Camp hat sich auch an so ner Ecke den Zehennagel ins Fleisch gehauen teils aber auch selbst schuld weil kein festes Schuhwerk.
 

Snoupy

Member
30 Sep. 2012
92
5
53
Vom Nachbarcamp hat sich einer lang gemacht und die Nase angebrochen, nen Kumpel hat nen Mädel gesehen, deren Zähne jetzt ein wenig zerstört sind.

Gute Idee, Umsetzung leider mangelhaft. Umbedingt bis nächstes Jahr nochmal dran arbeiten!
 

quitte

Newbie
21 Juli 2009
8
0
46
Moin, es würde vielleicht schon helfen wenn man die Platten andersherum stapelt. Wenn ich halbwegs nüchtern vom Campground komme mit kleiner Stolperkante und
wenn ich VOLL beseelt zum Campground schlurfe ohne Stolperkante. Tadaa .
 

Revalon

W:O:A Metalmaster
27 Apr. 2007
15.066
6.145
128
30
Leverkusen
Moin, es würde vielleicht schon helfen wenn man die Platten andersherum stapelt. Wenn ich halbwegs nüchtern vom Campground komme mit kleiner Stolperkante und
wenn ich VOLL beseelt zum Campground schlurfe ohne Stolperkante. Tadaa .

Und wenn ich irgendwann besoffenen Kopfes auf die Schnapsidee komme, mir doch 'ne Band anzusehen?
 

Revalon

W:O:A Metalmaster
27 Apr. 2007
15.066
6.145
128
30
Leverkusen

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.459
238
88
Evtl. wären die sechseckigen mobilen Straßen die es letztes Jahr gab besser?

Das waren die mobilen Straßen der Bundeswehr und wohl nur ausgelegt, da letztes Jahr sehr viel Matsch zu erwarten war.

Ich vermute die waren entweder sehr teuer oder aufgrund des extremen Wetters ein kleines Entgegenkommen seitens des Staates.
 

Honkerer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2015
128
30
73
Das Problem ist das über die Platten Fahrzeuge gefahren sind welche zu schwer dafür sind.
Ich vermute es handelte sich um reine Bodenschutzplatten und nicht um Schwerlastplatten.
Das es die dann durchbiegt irgendwann ist klar...
 

Snoupy

Member
30 Sep. 2012
92
5
53
Es lag aber nicht am Durchbiegen sondern am Überlappend hinlegen. Macht ja bei Schlamm durchaus Sinn, damit eben keine Lücke entsteht. Aber leider ist das einfach zu gefährlich, weil die Stolperfallen entstehen.
 

Honkerer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2015
128
30
73
Also als ich Montag auf dem Infield war hat sich nichts durchgelappt, das muss erst später passiert sein...
 

Snoupy

Member
30 Sep. 2012
92
5
53
Also der Weg von W richtung Infield war die ganze Zeit überlappend gelegt.

Nurmal zur Verdeutlichung was ich damit meine:

unbenannt0sfah.png


So lagen die Platten von Montag an. Klar, ein bisschen Verschiebung kann noch stattgefunden haben (grade an den Kreuzungen), aber die Stolperkanten waren von anfang an vorhanden.
 

Saufaus

Member
22 Juli 2006
68
4
53
43
Wo niemand Wohnen will
Fand die Straße da auch mehr als ungeeignet. Wir können froh sein, dass es trocken war, die Dinger wären bei Regen sicher zur reinen Rutschpartie geworden.
Und "leicht übereinander" ist schon echt eine freundliche Untertreibung! Gerade an der Kreuzung hingen die Platten teilweise 10-20 cm in der Luft.

Trotzdem natürlich eine tolle Sache, dass es die Straße auf so langer Strecke gab! Im Optimalfall nächstes Jahr die selben Wege mit der flexiblen Straße von 2017 kleistern, dann alles toll :)


Die dinger sind besser als ihr ruf wir verwenden sie auf Schlammbaustellen häufiger denn da kann man mit einem Kettenbagger rüberfahren ohne das such die Kette eingräbt.

vermutlich wurde beim Aufbau nicht beachtet daß sich die Dinger bei Hitze ausdehnen (keine Dehnungsfugen gelassen) .
Man mußte die Teile allerdings schon im Vorfeld verlegen da sie nach einem Gewitter im schlamm nicht mehr ihre volle Wirkung entfalten wenn erst einmal 1000 Leute den weg aufgewühlt haben.