Schwerstbehinderten Campingplatz

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Mellybelly

Newbie
29 Aug. 2010
19
0
46
Wir waren auch auf dem Behinderten-Campground. Ich als Begleitperson für meinen Freund, eine weitere Person haben wir mitgenommen.

Ich glaube nicht, dass dort Leute gezeltet haben, die da nicht hingehören. Wir sind nämlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch angereist (ca. 2Uhr) und da war der Platz noch ziemlich leer. Im Laufe des Tages hat er sich dann ziemlich gefüllt - wie schon mehrfach geschildert: Rettungswege nicht vorhanden, dafür umso mehr Stolperfallen in Form von Zeltschnüren...

Viel Schlimmer fanden wir aber noch die mangelnde Einweisung zum Behindertenplatz. Wir waren zum ersten Mal in Wacken und wußten also gar nicht, wohin. Keiner der Einweiser an den Straßen wußte, wo wir hin sollten. Zudem sagten alle: "P? Der ist doch schon längst voll, das braucht ihr gar nicht versuchen." Wir wurden dann zunächst auf den nächstliegenden "normalen" Campground geschickt, und mußten dann von da aus quer über verschiedene Campgrounds unseren Weg zu P suchen. Was für ein Sch...-Theater! Hat natürlich eine Weile gedauert bis wir ankamen.
Und als wir dann da waren - keinerlei Kontrollen o.ä. Wofür der ganze Aufwand mit dem Anmelden, wenn dann niemand die Anmeldebestätigung kontrolliert?

Wacken an sich hat dann alles wieder wettgemacht!!! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei! (wir finden den Weg zu Camp P ja jetzt auch alleine...)
 

benOwar

W:O:A Metalmaster
30 Apr. 2010
20.573
11.582
128
36
Ddorf
Ich bin zwar kein Schwerstbehinderter, aber eine der Begleitpersonen.

Ich muss den Vorrednern zustimmen - es war zuwenig Platz. Das war auch letztes Jahr so. Da mussten Zelte verrückt und Abspannleinen gekillt werden damit Rollifahrer zumindest ne Gasse hatten. Diesjahr war es noch ein wenig voller, fand ich.
Hilfreich wäre wirklich eine Vergrößerung und das ein Ordner mit Sinn und Verstand da ist, der zumindest drauf achtet das Gassen für Rollstühle bleiben(soooo, breit sind die ja eigendlich nich). Im Prinzip würd es schon reichen wenn ein kleiner Ring frei bleibt zwischen Rand- und innen Bereich. Mehr Platz ist aber definitiv erforderlich.

sehe ich ähnlich. Als ich 09 als Belgeitperson da war wars auch ziemlich eng und da ham dann auch leute da gezeltet, die da eig nich hingehören, insofern ich mich korrekt erinner. Wir sind am 1. oder 2. tag dann ma über andere Campingareas gegangen und haben da andere Rollifahrer getroffen. Diese hatten ihr Zelt am Arsch der Welt und in einem für Behinderte ziemlich schwierigem bzw unpassierbarem Gelände. Das sollte sich meiner Meinung nach ändern, dass Leute, auch wenn sie erst n Tag später kommen, trotzdem Zugang zum Behinderten-Campingplatz haben. Deshalb sollte dieser auch vergrößert werden, denn es kann nich angehn wenn jemand seinen Rollifahrer 25 min schieben muss, nur um bis zum Festivalgelände zu gelangen.