Rückblick auf 2009

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.517
1.274
168
53
sorry, wenn ich das nun mal so sagen muss...aber wer von den ganzen "ich bin seit 10-15 jahren wackengängern.." sich HEUTE über die toilettenzuständen,das essen usw. beschwert...war garantiert vor 10 jahren noch nicht in wacken gewesen!!

als wir 98 das erste mal da waren, haben die leute noch einfach alle 2 meter in den knick gekackt...gekotzt oder gepinkelt...dixies gabs vielleicht 100 stück für 25tsd leute (wir mädels waren garnicht erst auf nem dixie..da die scheisseberge oben schon rausguckten...)....das essen war so schlecht das einem schon der anblick gelangt hat...die meisfelder waren zugeschissen bis zum erbrechen! und das war jahrelang so...erst ab etwa 2003-4 wurde das alles nach und nach besser und heute ist es nahezu perfekt für eine veranstaltung dieser größe!

wenn ihr wirklich schon so ewig nach wacken kommt...denkt mal genau drüber nach! früher war NICHT alles besser!

Doch! Es hat eben so trotzdem funktioniert und war wesentlich entspannter, WEIL...

...viiiiel weniger leute da waren
...viiiiel weniger Spacken, Touristen, StiNos und Diebe/Gesocks da waren
...das Billing meist besser war
...und kein wirklich unnötiger Kommerz-Kirmes-Kram vorhanden war


:o

Ihr habt beide recht,aber es sind sehr unterschiedliche "Probleme".
Die Infrastruktur war das Grauen,aber dafür kein schmuckes Beiwerk.Und die Idioten fielen nicht so auf,weil es weniger waren,an der Gesamtmasse der Leute gesehen.
 
M

MetalHeart_666

Guest
Früher war vieles besser; heute ist vieles besser geworden.:o
 

-bloody-

Newbie
8 Feb. 2009
2
0
46
Den punkten die oben genannt wurden stimme ich ebenfalls zu aber zwei punkte sind mir extrem wichtig, bzw haben mich sehr veraergert.


Wellenbrecher: Warum gabs die nicht? auf jedem anderen "kleinerem" Festival sehe ich wellenbrecher, warum auf so einem "grossen" Festival wie Wacken nicht? Hattet ihr kein geld? Ihr hattet doch becks...

Dann ein Thema was mich sehr veraergerte, "die Tetrapaks": Bin am Donnerstag zur Buehne, als der Security mich dann kontrollierte, das erste was er zu mir sagte war: "Tetrapaks sind verboten", dann hat er mir die packung aus der Hand gerissen und in muelleimer geworfen, ich war geschockt, dachte mir dann aber nichts bei, es wird ja soviel schon mittlerweile verboten, was solls.

Wurde dann durchgelassen, und musste warten, aus langeweile habe ich eine nette SecurityDame darauf angesprochen. Die Antwort: "Letztes jahr waren sie noch erlaubt, dieses Jahr nichtmehr", oke.. wie gesagt.. was solls.
Am naechsten Tag auf zum Infostand. Man sagte mir: "Es wurde auf der Seite gross angekuendigt, das die nun dieses Jahr verboten sind". Er hat meinen Namen und meine Telefonnummer aufgeschrieben, da anscheinend sich sehr viel mehr beschwert hatten deswegen.

Ein paar stunden spaeter, hab ich gesehen wie jeder 5te ein solchen Tetrapak hatte, bei einem Security nachgefragt, und der meinte die waren nie verboten, bis zu 1,5 Liter. Warum hat der Security am vortag dann meinen Tetrapak weggenommen?
Wiedermal auf zum Infostand, die Antwort auf die frage: "Bei so einem grossen Festival koenne man nicht kontrollieren was die Securitys abziehen, die wissen manchmal selber nicht was sie duerfen und was nicht"

Bitte was? Ihr habt das halt anscheinend schnell mal geaendert, weil ja soviele mit dieser entscheidung nicht zufrieden waren. Wenn ihr geld machen wollt, dann zieht den leuten das geld nicht mit der methode aus der tasche, nicht jeder hat geld fuer 5 euro ueberteuertes billig-mineralwasser! Zudem schuldet ihr mir ein Tetrapak wasser...
 
Zuletzt bearbeitet:

sweet_melli

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2006
1.979
17
73
bei Itzehoe
www.instagram.com
Ihr habt beide recht,aber es sind sehr unterschiedliche "Probleme".
Die Infrastruktur war das Grauen,aber dafür kein schmuckes Beiwerk.Und die Idioten fielen nicht so auf,weil es weniger waren,an der Gesamtmasse der Leute gesehen.

ja,aber selbst das alberne kommerzgerede gabs damals schon...wenn auch..wie alles..im kleineren rahmen...man erinnere sich an die jack daniels promo...heut ist es eben jägermeister und zeitgemäss auch größer aufgebaut...nur nichts wirklich neues in wacken...also was soll der mist ?

es wird gejammert das alle futterstände nun vereinheitlicht sind...find ich super! so muss ich nicht mehr ewig durch den modder stampfen um mir den richtigen stand zu suchen..sondern sehe schon von weitem was ich bekomme! wo soll das das problem sein, für mich ist das eine deutliche verbesserung und sonst nichts!


p.s. das thema wellenbrecher gabs doch schon millionen male und ich bin froh das der mist nicht in wacken ist....
 

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.517
1.274
168
53
ja,aber selbst das alberne kommerzgerede gabs damals schon...wenn auch..wie alles..im kleineren rahmen...man erinnere sich an die jack daniels promo...heut ist es eben jägermeister und zeitgemäss auch größer aufgebaut...nur nichts wirklich neues in wacken...also was soll der mist ?

es wird gejammert das alle futterstände nun vereinheitlicht sind...find ich super! so muss ich nicht mehr ewig durch den modder stampfen um mir den richtigen stand zu suchen..sondern sehe schon von weitem was ich bekomme! wo soll das das problem sein, für mich ist das eine deutliche verbesserung und sonst nichts!

Jap.Ich stimme dir zu.
Und als es die ersten Titten zu sehen gab,war auch Gejammer.
 

wosch666

Member
19 Nov. 2008
91
0
51
Also, ich muss dem TE in vielem recht geben, will aber noch einiges ergänzen.

Sanitäre Anlagen:

- Dixiklos waren durchaus viele vorhanden und in einem noch akzeptablen Zustand. Leider kam es sehr darauf an, wo man campte, ob man diese schnell erreichen kann und ob nicht eine km-lange warteschlange davor war. Es gab durchaus ecken, da war eigentlich fast nie jemand.

- man sollte sich bei den Duschen allerdings was einfallen lassen, ob man da nicht mehr Möglichkeiten, an mehr Orten anbietet

Müllvermeidung:

Toll, dass ein Müllsack im Metalbag war, nur, auf dem Weg zum Festivalgelände hatte jeder was zu essen oder trinken in der hand, nur wohin mit Papier, Terapacks oder Dosen? Es gab KEINEN Mülleimer. Jedenfalls habe ich keinen gesehen. An den grossen Kreuzungen und an jedem Breakfirst, Supermarket und Stand sollte es grosse Mülltonnen geben, damit man nicht GEZWUNGEN wird, seinen Müll in die Büsche zu werfen.

FullMetalBag:

Das Teil war ein Witz ist ist so komplett in die Tonne gewandert. Bis auf den Bag selbst und die Mülltüte. Kondom/Regenponcho sind absolut Pflicht und es ist eine Frechheit, die raus zu nehmen. Der Donnerstag hat doch gezeigt, dass es, trotz anderer Ankündigung, sehr grossen Bedarf danach gibt.

Preise:

Sicher muss man Preise immer relativ sehen und daher will ich lieber vom Preisleistungsverhältnis sprechen. Die Infrastruktur ist gut, aber bei weitem nicht ideal, das Billing war schlechter als bei vielen 80€-Festivals, das Essen und Trinken auf dem Festivalgelände eine reine Frechheit (was die Preise betrifft) und Wrestling und ähnlichen Krams kann man sich nun wirklich sparen.
2009 muss man sich wirklich fragen, wo der Mehrwert zu früher und anderen Festivals gewesen sein soll und wo das Geld geblieben ist, denn 100.000 Besucher (jeder der erzählt, es waren weniger, der lügt) und Werbung an jeder Ecke werden wohl mehr als genug Geld eingebracht haben, aber an allem wurde gespart. Ich finde 130€ ok, aber dann muss auch der gegenwert stimmen und der stimmt doch vor allem wegen der Leute, für die die Wackenmacher nicht so viel können.

Sound:

Wurde schon viel zu geschrieben, aber meist mit unterschiedlichen Erfahrungen. Meine persönlichen waren:

- True-Metal: alles was ich da gesehen und gehört habe war relativ gut, aber da stand ich immer sehr weit hinten.

- Black: Amon Amarth und InFlames waren eine einzige Katastrophe. Wir standen ziemlich weit limks-vorne. Wärend des Konzertes konnte man sich da in Zimmerlautstärke unterhalten. Ausserdem war das ganze extrem dumpf. HSB war an der selben Stelle aber etwas besser.

- Party: habe da nur Korplikaani und JBO gesehen. Beides von rechts-vorne.
Beide EXTREM Leise und extremen Tonschwankungen ausgesetzt. Der Sound war da ein garantierter Stimmungstöter.

- Wet: habe da nur Turisas gesehen und fand da den Sound ok. Stand an der Theke ganz vorne. Nur, bitte die Wetstage so ändern, dass die Bühne am Ende zum Eingang zum Festivalgelände ist und der Eingang zum Zelt hinten, zur Black geht oder seitlich hinten. Dann müsste man nicht durch die Pisselache und man könnte das Zelt auch mal in voller Grösse nutzen.
Achja, was haben Turisas eigentlich im Zelt verloren?

Was gut war

Also, eigentlich ist das Festival für diese enorme Grösse recht ordentlich über die Bühne gelaufen und nichts war völlig unmöglich. Spass hat es auf jeden Fall gemacht und ich komme sicher wieder. Von den ganzen Idioten die da gewesen sein sollen, haben wir fast gar nichts mitbekommen. Bei uns auf dem Ground (V) war alles friedlich und mir fast zu ruhig und auf den Weg zum Festivalgelände habe ich zwar ein paar chaotische Zustände gesehen, aber nichts wirklich schlimmes und die eine Truppe, die unseren Ground die ganze Zeot mit Micheal Jackson und Co beschallen wollte, hat dieses auch nur am ersten Tag gemacht. Überhaupt denke ich, dass für sowas nicht die Orga, sondern die metalgemeinde selbst zuständig ist.
Wenn man sowas mitbekommt, dass sich Leute so dermassen danebenbenehmen, dann wird es sicher nicht schwierig sein, genügend Leute zusammen zu kriegen, die solchen Chaoten erzählen, dass das so nicht geht und notfals werden die Stewards gerufen. Erfolg hat sowas auf lange Sicht nur,w enn man es duldet.
 

papabär

Newbie
26 Juli 2009
4
0
46
45
Haselünne
Metal bag: das Notepad und Kugelschreiber waren gut, aber welcher Esel hat das Regenponcho/Kondom mit einem "pocket ashtray" ersetzt? 80-90% der Festivalgänger sind Nichtraucher und können nichts damit anfangen, und wieviel der Raucher haben das Ding eigentlich benutzt?[/QUOTE]

Bin raucher und brauchte das ding nicht und die mülltütte wurde als regenponcho umgebaut für meine frau