Position der Zeltbühen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

da_wanderlust

Newbie
13 Aug. 2012
4
0
46
Hallo miteinander.
Die 2 neuen Zeltbühnen fand ich alles in allem nicht schlecht.
Jedoch vom Infield zu den Bühnen zu gelangen ist mühsam und jedesmal aufs neue die Kontrollen sind zwar notwendig aber nerven.
So ne kleine Idee am Rande:
Das Grosse Zelt Dort positionieren, wo der Metalmarkt steht. Das Infield bis dorthin vergrössern, wo bis jetzt der Eingang zum Metalmarkt war.
Und der Metalmarkt zieht dort hin wo dieses Jahr Das grosse Zelt stand.

-Damit wären sämtliche grossen Bühnen auf einem Grossen Feld
-Man gelangt in kürze und bequem zu allen Bühnen
-Man muss nicht mehr ständig durch die Eingangskontrolle rein und raus
-Das Infield vergrössert sich.
-Man hätte mehr platz für Sitzmöglichkeiten (im Forum teilweise gewünscht)

Was haltet Ihr von dieser Idee??
Positive und negative Kritik erwünscht :D ;)
 

Cotebo

W:O:A Metalhead
30 Juli 2012
171
0
61
Itzehoe
Hallo miteinander. Die 2 neuen Zeltbühnen fand ich alles in allem nicht schlecht. Jedoch vom Infield zu den Bühnen zu gelangen ist mühsam und jedesmal aufs neue die Kontrollen sind zwar notwendig aber nerven. So ne kleine Idee am Rande: Das Grosse Zelt Dort positionieren, wo der Metalmarkt steht.;)

Wenn der Boden dort das zu lässt von der Tragfähigkeit ?


Das Infield bis dorthin vergrössern, wo bis jetzt der Eingang zum Metalmarkt war. haltet Ihr von dieser Idee?? Positive und negative Kritik erwünscht :D ;)

okay was solln die im letzten platz im infield dann noch sehen oder hören können?
und wo lässt du die auslaufflächen notfall für das infield? damit das dann auch von der behörde abgenommen werden kann und wo die auslauffläche für das große bühnenzelt?

Greatz
Cotebo
Steward 2012
 

Zhadar

W:O:A Metalhead
12 Juli 2012
587
0
61
Erkelenz
halte ich für unklug, das zelt dient ja auch der entzerrung der leute, dadurch das die einen eben in dem zelt bands gucken und die anderen auf den hauptbühnen, da die beiden sachen weit voneinander getrennt liegen sind nicht alle am selben ort!
wenn man das zet auch ins infiled verlegt wird es wesentlich voller und unangenehmer würd ich behaupten!
außerdem sollte man erstmal gucken ob das von der logistik klappt, das zelt ist ja nicht grade klein
 

da_wanderlust

Newbie
13 Aug. 2012
4
0
46
Wenn der Boden dort das zu lässt von der Tragfähigkeit ?




okay was solln die im letzten platz im infield dann noch sehen oder hören können?
und wo lässt du die auslaufflächen notfall für das infield? damit das dann auch von der behörde abgenommen werden kann und wo die auslauffläche für das große bühnenzelt?

Greatz
Cotebo
Steward 2012


Die letzten im letzten Platz sollen nichts sehen oder hörn können, es geht mehr darum das mehr raum für luft ist. mehr raum für Aufenthalt. wer auf die haubtbühnen sehen will, soll vor die haubtbühnen stehen ;)

Ich meine nicht dort hin wo der Metalmarkt im Zelt steht sondern wo der Grosse freizugehende Metalmarkt sich befindet.
So bleibt die alte auslaufzone bestehen. Und wenn mann das Zelt gut positioniert, gewinnt man noch an auslaufzone.
Am besten würde ich mal ein kleiner Plan erstellen, damit ihr ne konkrete vorstellung habt wie ich das meine :D
 

Spitzbube

Member
23 Juli 2012
48
0
51
Ich denke das wird nicht gehen, weil hinter dem großen Metalmarkt die Campinggrounds beginnen und es dort unmöglich sein wird eine freie Notfallzone einzurichten (nein, Zelte über die man stolpern kann sind nicht als Notfallzone geeignet ;)).

Zum anderen hatten wir ja bis vor kurzem (letztes Jahr) die WET Stage bereits im Infield und die sollte gerade des Platztes und der Entzerrung halber mit der Headbanger Stage zusammengelegt werden. Finde ich an sich eigentlich auch vernünftig.

Letzten Endes wird man sich erstens sowieso nie alle Bands anhören können, zweitens muss man halt Prioritäten setzen und drittens is dann nicht die ganze Meute auf einem Haufen. Hat auch seine Vorteile :D
 

smi

W:O:A Metalhead
14 Juli 2011
3.016
420
88
Schleswig-Holstein
Ich dneke auch nicht, dass das Zelt auf die "Metalmarkt"-Fläche passt, außerdem wird das Zelt bei der Nähe zu den großen Bühnen sicherlich vom Sound aus den großen Bühnen "überschwemmt" werden.

Ich finde die Lösung so gut. Die Kontrollen sind doof, ja. Aber alles erträglich.

Wichtiger ist, dass der Hauptweg zum Zelt NICHT durch die Wackinger Village führt, da der "durchgangsverkehr" sehr zu eine Unruhe in der Wackinger Village führt, wo man die letzten Jahre immer gut mal Pause machen konnte. Noch drastischer war es, wenn die Wackinger Stage bespielt wurde, da war es deutlich schwieriger zum Zelt zu kommen.

smi
 

Spitzbube

Member
23 Juli 2012
48
0
51
Wichtiger ist, dass der Hauptweg zum Zelt NICHT durch die Wackinger Village führt, da der "durchgangsverkehr" sehr zu eine Unruhe in der Wackinger Village führt, wo man die letzten Jahre immer gut mal Pause machen konnte. Noch drastischer war es, wenn die Wackinger Stage bespielt wurde, da war es deutlich schwieriger zum Zelt zu kommen.

smi

Stimme ich dir zu. Wird ja auch im anderen Post bereits heiß diskutiert.
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
Wichtiger ist, dass der Hauptweg zum Zelt NICHT durch die Wackinger Village führt, da der "durchgangsverkehr" sehr zu eine Unruhe in der Wackinger Village führt, wo man die letzten Jahre immer gut mal Pause machen konnte. Noch drastischer war es, wenn die Wackinger Stage bespielt wurde, da war es deutlich schwieriger zum Zelt zu kommen.

smi

Und wie war das die Jahre davor?? - Entschuldigung, aber ich habe hier immer wieder das Gefühl das die Mehrheit von euch nicht mitbekommen hat, wie überlaufen das Village die letzten 2 Jahre war. Letztes Jahr sogar schlimmer als 2010. Ich erkenne es selber nicht als "Ruhezone" an, wenn man quasi um die ohnehin wenigen Plätze viel Geduld aufbringen musst und dann sich durch die Ein/Ausgänge kämpfen muss, weil die Menge von der Wackinger Stage dahin geht oder die Schlange von der Bändchenausgabe.

Sicherlich lässt sich das ganze fürs nächstes Jahr wieder "leichter" verengen, aber ich finde man sollte mehr Sitzmöglichkeiten aufstellen und die nun existierenden Auslaufzonen so lassen. Ob man die zu bestimmen Zeiten absperren musst, damit sone Show"kämpfe" stattfinden müssen, ist eine Entscheidung der Orga, ich finds überflüssig ;).

Aber generell wieder die alten Zustände wünschen halte ich für wenig geistreich, zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass das Bullhead Zelt wieder "umziehen" wird.
 

Cotebo

W:O:A Metalhead
30 Juli 2012
171
0
61
Itzehoe
Aber generell wieder die alten Zustände wünschen halte ich für wenig geistreich, zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass das Bullhead Zelt wieder "umziehen" wird.


Da stimme ich Dir vollst zu, ich glaube das Bullhead wird auch in 2013 dort stehen wo es war, es war für euch besucher gut zu erreichen, es hatte die vom ortnungsamt gültigen auslaufflächen und es war optimal für die logistik sprich anlieferungen von bier usw... daher find ich den Platz auch sehr gut gewählt, ob man den Eingang hinter dem Village machen kann, währe sicherlich neh Überlegung....

Greatz
Cotebo
steward 2012
 

smi

W:O:A Metalhead
14 Juli 2011
3.016
420
88
Schleswig-Holstein
Und wie war das die Jahre davor?? - Entschuldigung, aber ich habe hier immer wieder das Gefühl das die Mehrheit von euch nicht mitbekommen hat, wie überlaufen das Village die letzten 2 Jahre war. Letztes Jahr sogar schlimmer als 2010. Ich erkenne es selber nicht als "Ruhezone" an, wenn man quasi um die ohnehin wenigen Plätze viel Geduld aufbringen musst und dann sich durch die Ein/Ausgänge kämpfen muss, weil die Menge von der Wackinger Stage dahin geht oder die Schlange von der Bändchenausgabe.

Sicherlich lässt sich das ganze fürs nächstes Jahr wieder "leichter" verengen, aber ich finde man sollte mehr Sitzmöglichkeiten aufstellen und die nun existierenden Auslaufzonen so lassen. Ob man die zu bestimmen Zeiten absperren musst, damit sone Show"kämpfe" stattfinden müssen, ist eine Entscheidung der Orga, ich finds überflüssig ;).

Aber generell wieder die alten Zustände wünschen halte ich für wenig geistreich, zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass das Bullhead Zelt wieder "umziehen" wird.

Ich wünsche mir nicht 2010/2011 zurück!

Und ja, es war in den vergangengen Jahren im Wackinger Village voll. Was ich pers. nicht so schlimm finde. Schlimm finde ich, wenn man für Wechsel Infield<-->Bullhead City Circus immer durch das Wackinger Village muss, wo dann noch ggf. eine Band auf der Wackinger Stage spielt.

Also optimal wäre:
1. Ein Weg Infield <--> Bullhead City OHNE durch die Wackinger Village zu müssen. Das würde im Village für mehr Ruhe sorgen und für die Wechselnden Personen weniger Stress beim Durchkämpfen bedeuten.
2. Die Größe war dieses Jahr super.
3. Wenn das Wetter gut gewesen wäre, hätte man genug Sitzfläche gehabt. Für Jahre wie dieses wäre ein größerer "Wackinger Biergarten" sehr schick.
4. Mehr Sitzgelegenheiten an den Verzehrbuden wäre auch wünschenswert.

smi
 

woa-klappstuhl

W:O:A Metalmaster
12 Apr. 2004
20.545
49
103
POYENBERG
Website besuchen
Also optimal wäre:
1. Ein Weg Infield <--> Bullhead City OHNE durch die Wackinger Village zu müssen. Das würde im Village für mehr Ruhe sorgen und für die Wechselnden Personen weniger Stress beim Durchkämpfen bedeuten.

DAS wäre ja durchaus einfach realisierbar, wenn der Eingang zum Gelände des Bullhead-Zeltes an die asphaltierte Hauptstraße verlegt würde.:)