Personenleitsystem am Merch-Stand

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von DerJones, 12. August 2017.

  1. DerJones

    DerJones Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo alle zusammen!

    Also ich empfinde es als sehr anstrengend, wenn man am Merch-Stand (unabhängig davon ob auf Festivals oder bei Solo-Konzerten) sich ins Getümmel wirft und hofft, dass alles relativ schnell geht und man noch das bekommt, was man möchte.

    Wäre es da nicht vielleicht eine Überlegung wert, wenn man da ein Personenleitsystem aufstellt, so dass man keine "Knubbelei" hat und man dann einer nach dem Anderen bedient wird?

    Also mir ist es egal, ob einer der nach mir in den Pulk gekommen ist vor mir bedient wird, aber andere stört das vielleicht. Des Weiteren kann man in der Schlange in Ruhe und ohne Gedränge schon mal aus der Nähe betrachten, was man haben möchte.

    Was meint ihr? Würde sowas angenommen werden oder will man sich lieber in das Gewühl stürzen? :D
     
  2. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    So'n paar Crowd Control Labyrinthe würden jedenfalls helfen, dass die Schlange nicht immer quer über'n ganzen Platz steht. :D
     
  3. TheMarlboroMan

    TheMarlboroMan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2011
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    5
    Öhm..gibt es doch am Merch am Infield ;)
     
  4. XXL

    XXL W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    465
    Wieso eigentlich kein Merch und Ticketexchange (Bändchenausgabe???........ Deutsch + Bier = Scheisse:ugly:) nebeneinander?
    Bändchen holen und sofort ein Shirt kaufen. Wieso noch mal in eine Schlange warten?
     
  5. evilCursor

    evilCursor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    4.370
    Zustimmungen:
    493
    Am Ticketcontainer kannst du nicht sinnvoll das ganze Merch sichtbar ausstellen. Die Bearbeiter im Container können auch nicht x Shirts in x Größen vor den Füßen liegen haben und würden deutlich länger für die Abfertigung brauchen wenn sie durch den Container laufen müssten.

    Das Bändchen zu holen ist ein Muss vor Einlass in das Bühnengelände und sollte deshalb nicht länger dauern als nötig. Da will ich nicht auf jemanden warten der sein Shirt anprobieren möchte.
     
    Zachia und Hanebber gefällt das.
  6. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    22.881
    Zustimmungen:
    567
    Und dann brauchen die Leute am Merch länger als an der Bändchenausgabe, und der Rückstau blockiert die Bändchenausgabe...die Mitarbeiter dort drehen Däumchen, und die Wartenden davpr durrch.
     
  7. DerJones

    DerJones Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hm, ok. Ich war jetzt schon ein paar Jahre nicht mehr da und da hat sich dann anscheinend was getan... oder ich habe es damals einfach nicht gesehen :D
     
  8. jemand84

    jemand84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    3
    Nummern ziehen? :p
    Ne wirklich, Warteschlangen wären echt mal eine Maßnahme. Geht mir so auch so sehr auf den Zeiger, dass ich lieber bei Amazon einkaufe. Bin nu elf mal in Wacken gewesen, hab aber erst einmal den Elan gehabt, mich für das Festivalshirt anzustellen. ... Gut, hab mich nich angestellt, da war an der Seite gerad Platz und ich wurd sofort bedient. War also n leichtes Spiel ;) Aber ansonsten ists mir zu viel Gewühle.
     
    Wacken-Porsche gefällt das.
  9. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    12.224
    Zustimmungen:
    3.404
    Solange die Menge über die komplette Breite bedient wird bräuchte ich keine Regelung des Anstellbereichs.
    Wenn's aber die Regel wird, dass es so läuft wie beim Band Merch Stand als ich dieses Jahr da war, dass ein Viertel der Absperrung einfach von den Verkäufern ignoriert wird, da wäre es definitiv sinnvoller.

    Ich bin aber auch nicht dagegen, von daher wär's mir prinzipiell egal.
    Ich habe bisher immer das Shirt, das ich wollte, bekommen, und wenn ich wie 2014 erstmal die zweite Wahl genommen und später mal als es relativ leer an 'nem Stand war umgetauscht habe.
     
  10. Spartaner032

    Spartaner032 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    2.164
    Zustimmungen:
    580
    Eh, push!
     
  11. Christoph P.

    Christoph P. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    117
    Also ich hab "nur" anderthalb Stunden beim Merch-Stand neben Kaufland gewartet.

    Die 3 Reihen waren gebildet, der Verkauf vom Loot (sorry, Merch) ging gut. Aber ja, da hatte man auch "ein paar hundert Meter" Platz bis man von Red Bull weg gebasst wurde.

    Anstrengend fand ich eher, dass für viele Artikel
    a) keine Nummern sichtbar waren
    b) keine Preise dran standen

    Und das bitte in lesbarer Größe, Schriftgröße 80mm mindestens, so das man es schon eine halbe Stunde vorher erkennen kann was man will.

    Und: Bitte Zahlen mit EC-Karte/Kreditkarte einführen! Nix gegen Bargeld (das brauche ich ja sowieso fürs Bier) aber so spart man sich wenigstens beim Merch einiges an Bargeld.
     
  12. MetalDom

    MetalDom Member

    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    4
    Das mit dem Schlangensystem wäre in der Tat besser. Man stelle sich das mal auf der anderen Seite vor, wenn man nur eine schwarze Wand vor sich sieht und nicht mehr weiß, wo welcher Körper aufhört und der nächste beginnt. Wie z.B. mit den Löwen und Zebras. ;)
    Ich wäre also dafür.
     

Diese Seite empfehlen