Neueste Errungenschaften

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

normaal!?

W:O:A Metalmaster
25 Mai 2013
30.250
2.248
118
Niedersachsen
Ring in Form einer Skeletthand (danach hab ich schon lange gesucht), Dark Funeral-PIN, Space Chaser-Patch und - CD

Edit: verbrannter Rasen, eingehende Stauden, Tulpenbaum, der sich schon gelb färbt :(
 

Neuromancer

W:O:A Metalhead
16 Juni 2013
1.070
129
88
Berichte doch bitte, ob das was taugt. Ich.hätt sowas auch gerne. Dann muss man ned immer Agga anschmeißen fürs Handyladen.
Nur zum Handyladen ist das Ding zu teuer (300 Steine). Es lohnt sich nur wenn man sowieso einen entsprechenden Akku mitschleppt (hab einen mit 65Ah) und dann Inverter/Kompressorkühlbox noch dranflanscht. So richtig Camping für Fortgeschrittene. Ich werde im Herbst mal berichten.



Bericht Solarpanel 120 Watt:
Typ: Offgridtec FSP 2 Ultra 120 Watt (wird mit billigem PWM-Laderegler geliefert, wird eventuell durch einen MPPT-Regler ersetzt)
Zubehör: der erwähnte 65Ah-Akku (ob der noch 65Ah hat? fraglich, der ist über 10 Jahre alt).
Angeflanscht an die Batterie war eine Kompressorkühlbox 12/230Volt (zieht ungefähr 50-60 Watt bei laufendem Kompressor und kühlt gut runter, die hat also Bumms - die frostet bei entsprechender Einstellung auch 4 Kilo Wasser innerhalb von 24 Stunden durch) ohne Unterbrechung (also auch nachts nicht abgestöppelt), sie läuft aber nur die Hälfte der Zeit (so wie ein ganz normaler Kühlschrank auch), eingestellt auf 5°.
Desweiteren ein alter billiger Inverter (der aber nur immer stundenweise lief, weil er dann überhitzt und abschaltet - olles Mistding!) mit angegebenen 150 Watt für ein Gerät, was via Netzteil geladen werden wollte und beim Laden geschätzt 70 Watt zieht.
Wetter: trocken, warm (30°), sonnig, manchmal paar Wolken. Über die Zeit gerechnet geschätzt 70% Sonnenschein.
Der Akku wurde vor der Benutzung voll geladen.
Das Panel wurde früh aufs Autodach gepackt und abends wieder runtergenommen.
8 Tage am Stück gabs keine Stromprobleme (2-3 Telefone sind nebenbei mit geladen worden). Am 9. Tag zuhause hatte der Akku noch reichlich 50% Ladung über.
Das Bier hatte immer zwischen 5 und 7° (nicht vorgekühlt, Büchsen aus dem warmen Kofferraum in die Kühlbox gepackt und gut war), auch am Fleisch hat man sich keine Vergiftung geholt.
Bonus: am Tag 7 wollte das Auto nicht mehr (Batterie leer), das Panel eine Dreiviertelstunde an die Autobatterie angeschlossen und schon hatte ich Heizöl im Tank und Sonne in der Batterie, die die Kiste wieder anspringen ließen (Achtung: wer sowas versucht: vor dem Startversuch den Regler von der Batterie abklemmen!).

Vorsicht: die Solartasche hat eine Lackbedruckung, die bei Wärme (pralle Sonne) aufs Autodach abfärbt (läßt sich aber wegrubbeln). Ein Stück Pappe drunter beugt vor.
To Do: kunststoffumanteltes Stahlseil besorgen, um das Panel mit 2 Vorhängeschlössern an den Felgen anschließen zu können. An Orten, wo eventuell Klaugefahr besteht sinnvoll (das Ding kostet ein Stück, eine einfache Diebstahlsicherung verhindert das Mitnehmen im Vorbeigehen ganz gut).

Fazit: nicht schlecht, macht sich prima.
Würde es mir wieder zulegen.