Mägo De Oz abgewürgt

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
G

Guest

Guest
Hatte ich mich doch extrem auf Mägo De Oz gefreut, deren Musik ich erst kurz zuvor kennen gelernt hatte. Und alle, die bis zum Schluß ausgeharrt hatten, wurden nicht enttäuscht. Die Spanier spielten sich nen Wolf und die Stimmung war göttlich. Eine perfekte Party zum Abschluß ... bis die Orga pünktlich um 3 Uhr nach gerade mal einer halben Stunde Spielzeit der Band die Mikros aus der Hand riß.
Das war echt ernüchternd - nicht nur für mich und für die anderen deutschen Zuschauer, mit denen ich mich danach noch unterhalten hatte, sondern insbesondere für die vielen spanischen Fans, die so lange auf ihre Helden gewartet hatten. Ich glaube, daß sich einige von ihnen fast gedemütigt gefühlt hatten.
Sicher, wahrscheinlich stand da das Ordnungsamt mit der Stoppuhr, aber eine Zugabe und vielleicht eine Entschuldigung hätten drin sein müssen, denn sowas kann schnell als latenter Rassismus aufgefaßt werden!
 
G

Guest

Guest
naja also ok wars sicher nicht, da hätte man schon noch was machen können, zumindest ne entschuldigung. aber das wort rassismus passt hier wirklich nicht hin
 
G

Guest

Guest
Soweit ich gehört habe, hatte die Band ihre eigenen Techniker und so weiter dabei und die Jungs haben wohl elendig lange für den Umbau gebraucht.

Andi
 
G

Guest

Guest
Außerdem war es verdammter Mist, das ich so ziemlich alle Stände nach CDs von den Jungs abgegrast hab und es nirgends etwas von denen gab. Zu allem Überfluss konnte ich mir den Auftritt dann noch nicht mal angucken da ich mit superkrassen Kopfschmerzen, Schwindel usw. zu kämpfen hatte (Nein ich war nicht besoffen, nur gut angeheitert)