Kritik Cashless/Dixis/Infrastruktur/etc

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Neme, 06. August 2018.

  1. Neme

    Neme Newbie

    Registriert seit:
    01. August 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    5
    Eins Vorweg, es war ein geniales Festival.
    Aber einige Kritikpunkte habe ich dieses Jahr dann doch.

    Zum Cashless wurde schon viel in nem anderen Thread geschrieben, daher halte ich es kurz.
    Gute Idee, aber an vielen Stellen schlecht umgesetzt. Einige in unserem Camp hatten das Problem, dass die Karte nicht beim Bändchen holen aktiviert war. Nichts dramatisches, aber nervig wenn beim ersten Bierholen die Karte nicht aktiviert ist.
    Technisch ist das System noch verbesserungswürdig. Ich hatte es im Wackinger Bereich an verschiedenen Tagen das Cashless nicht ging weil es für das System zu Warm war(Aussage vom Stand, keine Ahnung ob es wirklich der Fall war).
    Zuviele Händler/Stände bei denen es nicht genutzt werden konnte. Metal Markt, Merch Stand links im Infield, Frühstücksstand auf dem Campinggelände.

    Dixis: Ich kann nicht sagen wie es in anderen Bereichen war, aber auf N wurden sie erst am Freitag geleert. Allerdings erst nachdem wir und wahrscheinlich auch andere uns mehrfach darüber beim InfoPoint beschwert haben.

    Infrastruktur: Es werden irgendwie jedes Jahr weniger Supermärkte auf dem Gelände. Früher gab es bei jedem Duschcamp auch einen Supermarkt. Letztes Jahr war der auf R weggefallen, dieses Jahr der auf O. So das es im Nordwestlichen Bereich mittlerweile keine mehr gibt. Gerade wenn man kühle Getränke, Eis, Fleisch holen will ist es schlecht wenn man über das halbe Gelände laufen muss.
    Rein Subjektiv sind es auch weniger Spültoiletten geworden. Bereich O ein Container für Frauen und einer für Männer ist gerade in den Morgenstunden eine Zumutung(verstärkt natürlich durch die nicht geleerten Dixis auf N).

    Müllmobil: War dieses Jahr überhaupt eins unterwegs? Wir haben am Donnerstag die ersten Müllsäcke an den Wegrand gestellt. Samstag waren sie immernoch da. Das lief in den letzten Jahren besser.

    Mobile Händler im Campingbereich: Der Kaffeehändler ist jeden Morgen gekommen. Ansonsten allerdings keiner. Früher liefen da auch mal Eishändler, FestivalTodayHändler und auch 1-2 Leute mit neuen Müllsäcken rum.

    Beleuchtung: Sollte meiner Meinung besser aufgestellt bzw. mehr aufgestellt werden. In einigen Bereichen wird man von 2 Strahlern beleuchtet, so dass sie einen fast blenden und an anderen Stellen läuft man in kompletter Dunkelheit.
     
  2. moppi59

    moppi59 Newbie

    Registriert seit:
    15. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Wir waren auf O. Dixis gab es da überhaupt nicht mehr und die Spülklos waren zu den Hauptzeiten total überlastet. Ich kann mich ja schließlich nicht danach richten, wann dort mal gerade keine lange Schlange steht. Ist eh nur zu Unzeiten der Fall. Hätte ich mir nicht inzwischen ein Potti (eigentlich nur für Notfälle) gekauft, wäre ich aufgeschmissen gewesen. Als Frau in die Hecke pinkeln macht gerade in Wacken nicht unbedingt soo viel Spaß! Von größeren Sachen will ich mal gar nicht erst reden. Das war wirklich eine Zumutung, selbst für die Männer.
    Cashless meide ich, so lange es geht, aber die anderen Punkte kann ich bestätigen. Und die Lampen blenden wirklich dermaßen, dass man dann gar nichts mehr sieht. Da muss man immer höllisch aufpassen.
    An solchen Sachen wie Dixis etc. wird wohl leider immer mehr gespart, sehr sehr schade. Auch im Infield hat sich die Situation nicht wesentlich verbessert, da sind die Schlangen vor den Klos nach wie vor oft immens lang.
    Trotz einiger Kritikpunkte wars aber wieder super, noch dazu bei dem Wetter! Da musste man dann auch nicht ganz so oft.;)
     

Diese Seite empfehlen