Jaya the cat

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

sollte zur Abwechslung auch etwas Punk in Form von Java the cat dabei sein?

  • Ja

    Stimmen: 6 35,3%
  • Nein

    Stimmen: 11 64,7%

  • Umfrageteilnehmer
    17

Deuce

W:O:A Metalmaster
8 Aug. 2011
8.603
13.852
130
Meiner Meinung nach ist Wacken schon breit genug gestreut, da braucht es nicht noch mehr Abwechslung oder eine andere Richtung. Erst Recht kein HipHop oder Elektro.:o
 

Deuce

W:O:A Metalmaster
8 Aug. 2011
8.603
13.852
130
Och finde in dem Sinne ist zB das GMM immer gut aufgestellt.
Die haben ja vom totalen Mainstream Metal und Rock Headliner bis zum Underground vom allem etwas zu bieten.
Und hier funktioniert es ja schließlich auch ohne das sich einer beschwert.
Metal und Rock ist meiner Meinung nach vor allem was einen persönlich Spaß macht.
Und wenn einen zB die Broilers auf einer Bühne stehen und die einem ned gefallen dann gibt es ja noch bestimmt andere Alternativen.
Gibt ja zB auch Leute die Priest ned mögen.
Also einfach ignorieren, sich für de jenigen freuen dems gefällt und sich eine Alternative oder zur Not andere Beschäftigung suchen.
Also beim GMM habe ich immer wesentlich mehr Leerlauf zwischendurch als in Wacken. Ich beschwere mich da schon. :o
 

Hurrabärchi

nur zum Pöbeln hier
9 Okt. 2012
36.381
15.791
130
Naja, weil Wacken nun mal ein geiles Festival ist, was sich unter anderem dadurch auszeichnet nicht in Schubladen und Klischees zu denken! Sprich es gibt hauptsächlich Metall aber eben auch alles drumherum!!!! Das das sehr gut funktioniert hat man letztes Jahr bei FisherZ gesehen oder auch die Jahre davor bei div. anderen sog. Nicht-Metal Bands.
Fischer Z sind - trotz ebenfalls gelegentlicher Anleihen beim Reggae - immer noch eine New-Wave-Band, wohingegen Jaya the Cat wesentlich mehr Reggae/Ska als Punk Rock sind. Ich sehe da schon einen gewaltigen Unterschied.
Wenn immer nur und ausschließlich an den klassischen Bands festgehalten werden würde, dann spielen da nur noch U.D.O., Doro und Judas Priest vor einer Handvoll „ich bin der letzte wahre Metalhead“-Fans.
Ansonsten finde ich bei der Fülle der Bands kann sich doch eh jeder seinen Stil rausrücken und notfalls halt nicht über den Tellerrand schauen!
Ich kann dir aus dem Stegreif zwei dutzend junge, klassische Bands nennen, die dir die Bühne abreißen. Dieses ewige Totschlagargument zieht bei einer aktuell derart aktiven Szene leider nicht mehr.
Der Teller vom W:O:A ist zudem mit einer Bandbreite von melodischem Rock bis hin zu fiesem War Black Metal, von fröhlichem Einhorn-Träller-Power-Metal hin zu tieftraurigem Funeral Doom, von Chains-and-Leather-True-Metal zu Rüschenkleidchen-Gothic-Gedöns, von primitivem Asipunk hin zu abgefahrenem Proggefrickel, von Mitellalterfolkdudelgesacke bis Industrial doch schon verdammt groß. Und jetzt nochmal: Warum ausgerechnet ein Metalfestival? Warum kein Rockfestival, bei dem die ganze Bandbreite an Non-Metal sowieso schon abgedeckt wird?
 

Deuce

W:O:A Metalmaster
8 Aug. 2011
8.603
13.852
130
Naja, in der Zeit zB Bier trinken, was Essen, oder einfach mal ganz gemütlich übers Gelände und Zeltplatz laufen, wie schon gesagt, zur Not kann man sich auch anderweitig beschäftigen.
Ich zelte nicht.:D
Und drei Tage hintereinander 4 Stunden übers Gelände laufen und fressen und saufen. Nö. Damit krieg vlt mal 1-1,5 Stunden um.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.154
2.491
128
Oumpfgard
Ich verstehe auch nicht ganz, wieso die Leute immer austauschbarere Festivals zu wollen scheinen?

Wem nützt das, wenn du am Ende einen Brei hast?
Das was die Szene diversifiziert soll wie sonst auch, aus der Szene selber kommen!

Und da gibt es ja mehr als genug! Ich denke da nur an solche Sachen wie Heilung, Wardruna, Igorrr, Pertubator, Carpenter Brut, Chelsea Wolfe, King Dude, Alfahanne, usw.! Die machen alle kaum bis gar keinen Metal sind aber Bands die irgendwie aus der Szene kommem. Von den ganzen Untergrund Bands die aus jeder Nische aufdrehen, oder den ganzen Post Einflüssen mal ganz zu schweigen! Das ist dermaßen viel Abwechslung das es noch viele Jahre reicht!

Wacken ist ein Szene-Festival und das soll es eben auch bleiben.
 

MachineFuckingHead

W:O:A Metalmaster
31 Aug. 2013
5.457
3.931
128
28
Wilster/Flensburg
Fischer Z sind - trotz ebenfalls gelegentlicher Anleihen beim Reggae - immer noch eine New-Wave-Band, wohingegen Jaya the Cat wesentlich mehr Reggae/Ska als Punk Rock sind. Ich sehe da schon einen gewaltigen Unterschied.

Ich kann dir aus dem Stegreif zwei dutzend junge, klassische Bands nennen, die dir die Bühne abreißen. Dieses ewige Totschlagargument zieht bei einer aktuell derart aktiven Szene leider nicht mehr.
Der Teller vom W:O:A ist zudem mit einer Bandbreite von melodischem Rock bis hin zu fiesem War Black Metal, von fröhlichem Einhorn-Träller-Power-Metal hin zu tieftraurigem Funeral Doom, von Chains-and-Leather-True-Metal zu Rüschenkleidchen-Gothic-Gedöns, von primitivem Asipunk hin zu abgefahrenem Proggefrickel, von Mitellalterfolkdudelgesacke bis Industrial doch schon verdammt groß. Und jetzt nochmal: Warum ausgerechnet ein Metalfestival? Warum kein Rockfestival, bei dem die ganze Bandbreite an Non-Metal sowieso schon abgedeckt wird?
ich versteh dein Punkt und bin auch deiner Meinung :o Wacken ist breit genug gefächert bereits und muss seine Grenzen nicht weiter ausloten unabhängig davon, dass ich sie mag
 
  • Like
Reaktionen: SAVA und Deuce

Frankenstolz

W:O:A Metalmaster
2 Sep. 2010
20.557
5.842
128
32
Weidhausen b. Coburg
Aber was soll die diskutiererei, am Ende hat man auf die Bandbuchungen ja eh keinen Einfluss und dabei ist egal auf jeden Festival auf dem man ist eh immer etwas dabei das einem gefällt, manchmal mehr, manchmal aber auch weniger.;):D
 
Zuletzt bearbeitet:

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.154
2.491
128
Oumpfgard
Aber was soll die diskutiererei, am Ende hat man auf die Bandbuchungen ja eh keinen Einfluss und dabei ist egal auf jeden Festival auf dem man ist eh immer etwas dabei das einem gefällt, manchmal mehr, manchmal aber auch weniger.;):D

Jasper sagte mal, dass hier auch durchaus gerne mal herein geguckt wird, um eine kleine Tendenz sehen zu können. Also halte ich es schon für wichtig das ganze zu diskutieren und möglichst klar als unerwünscht/gewünscht zu zeigen!^^
 
  • Like
Reaktionen: Popofletscher

Frankenstolz

W:O:A Metalmaster
2 Sep. 2010
20.557
5.842
128
32
Weidhausen b. Coburg
Jasper sagte mal, dass hier auch durchaus gerne mal herein geguckt wird, um eine kleine Tendenz sehen zu können. Also halte ich es schon für wichtig das ganze zu diskutieren und möglichst klar als unerwünscht/gewünscht zu zeigen!^^

OK, dann Respekt das hier wirklich auf die Bandwünsche eingegangen wird.
Macht ja nicht jeder Festivalveranstalter.:)
Ich weiß gar nicht ob man bei Live Nation auch ab und zu mal in den Ringrocker und bei uns in den Parkrocker reinschaut in den jeweiligen Threads.
 

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
66.093
41.802
168
Hansestadt
OK, dann Respekt das hier wirklich auf die Bandwünsche eingegangen wird.
Macht ja nicht jeder Festivalveranstalter.:)
Ich weiß gar nicht ob man bei Live Nation auch ab und zu mal in den Ringrocker und bei uns in den Parkrocker reinschaut in den jeweiligen Threads.
Naja, das Booking wird darauf sicher nicht aufgebaut, dafür sind wohl doch zu wenig Leute hier unterwegs. Aber bei der einen oder anderen Band, die dem Veranstalter angeboten wird und wo Unsicherheit besteht, können die Meinungen hier oder auch im Konzert-Thread mal den Ausschlag geben.
Dass man im Großen und Ganzen beim W:O:A immernoch nahe am Fan zu sein, sieht man ja allein schon durch Jasper, der wohl deutlich mehr Infos rausrückt als die anderen Megafestivals. Re-Think-Treffen etc. kommen noch on Top...

Wenn es aber um die großen Acts geht, ist aber sicher das Business taktgebend und nicht die Fanwünsche...;)