Igorrr

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Igorrr möchte ich gerne auf Wacken sehen

  • ja

    Stimmen: 5 62,5%
  • nein

    Stimmen: 1 12,5%
  • egal

    Stimmen: 2 25,0%

  • Umfrageteilnehmer
    8

Karasaph

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2017
234
89
43
33
Igorrr ist schwer zu Bewerten. Das Lied "Cheval", was eine Mischung aus Death Polka, Metal Core, Oper mit Growling ist, passt genau zum Metal und bricht viele Barrieren.


Headbangen kann man bei dieser Gruppe auf jeden Fall. Es ist sehr facettenreich, abwechslungsreich und häufig mit ruhigen Stellen, die sich durch double bass mit operngesang, elektrobeats (im Bereich Drum-and-Bass) und Death Metal abwechseln.
Die Band wurde 2006 in Frankreich gegründet und hat bis jetzt 5 Alben veröffentlicht, die zuerst im elektronischem Bereich angesiedelt waren. Grindcore, classic, cypergrind sind dabei zu nennen.

"Opus Brain" demonstiert dabei sehr gut, wie sie den Operngesang mit Metal und Weltsounds mischen.


Wer noch mehr Beispiele braucht, dem Empfehle ich dieses Video:


Da einige Lieder nur in den Bereich Metal zielen wäre ein Set zwischen 30 und 45 Minuten im Bullhead City wirklich angemessen.
Wer was außergewöhnliches sucht ist mit Igorrr gut bedient. Dabei habe ich nur ein Lied von denen gehört und bin direkt begeistert gewesen.