Futterpreise

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

kalevala666

W:O:A Metalhead
22 Dez. 2006
4.540
1
63
LDS
also, in den ganzen jahren ist mir aufgefallen, dass die preise steigen und die portionen im gegensatz dazu immer kleiner werden....

da sollte sich mal bald was ändern...

sicher kann man sich sein futter auch selber machen...aber man hat da ja auch nich immer bock drauf, schon gar nich, wenn man nur kurz was warmes futtern will, dann aber schon gleich die nächste band spielt und man ne ewigkeit bis zum zelt brauch

also bitte bitteee biiiiitteeeeee liebe orga...sorgt für nen vernünftiges preis-"leistungs"-verhältnis bei den futterständen
 

Hnokki

Newbie
3 Aug. 2009
13
0
46
Mmmh,also ich fand die Preise gingen eigentlich? Jedenfalls nicht viel teurer als in den letzten Jahren.............. Pommes 3€, find ich relativ normal. Beim Chinawagen hat man für ne große Portion (von der Man(bzw Frau) doch recht satt wurde) 4-5€ bezahlt, zahlste auf nem Stadtfest o.ä. auch.

Und man muss sich ja auch nicht immer das teuerste aussuchen :D



Und ich sags mal so - die Fressbuden werden sicher ihre Gründe (Standgebühren?) dafür haben, dass es so teuer ist..... irgendwo müssen die ja auch Gewinn machen.
 

kalevala666

W:O:A Metalhead
22 Dez. 2006
4.540
1
63
LDS
hab ja auch nich alle gemeint...aber nen teil war wirklich übertrieben...
beispielsweise für nen "big burger", der ja sowas von riesig sein soll, aber nich größer is als nen double cheese bei bk oder so, 6,50 zu verlangen, is wirklich krass
 

Liberatoris

Newbie
18 Juni 2008
3
0
46
Ich hatte mich das ganze Jahr auf ein BigBurger Festival gefreut
Und was gab es dieses Jahr??
Platte Burger die nicht schmecken und dann noch den Preis anheben
das war für mich das schlimmste.
Das einzige was man auf dem Gelände noch essen konnte war die Pizza :(

Ausserhalb muss ich aber mal sven´s wurstbuden loben die haben echt gutes Zeug gemacht
auch wenn mir die "Rock Wurst" nicht wirklich zugesagt hat :)
 

The Hollow

Member
29 Aug. 2006
33
0
51
44
bei Köln
Preiße

Sorry , aber die Preiße sind ja wohl voll am Limit , 2.50€ für nen Kaffe den man im Ort für 1 € bekommt , 3,50€ für ein trockenes Baguett , sorry , das ist KOMERZ und GELDMACHEREI ! Aber die Metalfans machen es ja mit.
 

primevil

W:O:A Metalhead
4 Aug. 2008
1.046
0
61
Bremen
pommes und fischbrötchen warn preislich top, knobibrot ging auch, rest kann ich nich beurteilen...

aber wo wir grad schonma bei den buden sind: was sollen diese ollen genormten buden denn?!? also sowas is ja wohl ma echt total daneben (aus vielen verschiedenen gründe, die ich jetz aus zeitgründen nich alle nenn will)
 

kalevala666

W:O:A Metalhead
22 Dez. 2006
4.540
1
63
LDS
pommes und fischbrötchen warn preislich top, knobibrot ging auch, rest kann ich nich beurteilen...

aber wo wir grad schonma bei den buden sind: was sollen diese ollen genormten buden denn?!? also sowas is ja wohl ma echt total daneben (aus vielen verschiedenen gründe, die ich jetz aus zeitgründen nich alle nenn will)

ich finds auf jeden fall geil, dass die jetz alle große banner dran haben, die man gut vom weiten in ner dicheten masse lesen kann
aber ansonsten hat mir da individuelle auch besser gefallen
 

Jacklalanne

W:O:A Metalhead
1 Jan. 2009
1.838
0
61
Essen
Ich mampf grundsätzlich auf Festivals und besonders in Wacken nur mein eigenes Zeug, denn keiner kann das bezahlen, was man da aufm Festivalgelände von einem für was Anständiges verlangt.
 

berserkervmax

Newbie
10 Juli 2009
12
1
48
Brunsbüttel
www.vmaxxers.net
ja die Preis von einigen Fütterständen waren schon frech

5 € für ein mini Nacken und Lapperbrötchen.......
2,50€ fürn Kaffee......
3,50 € fürn trockenes Brätzel...
Wenn dann wenigsten die Qualität stimmen würde...

Aber man kann ja reichlich am Zelt Grilllen daher war es mir egal.

Gut fand ich die 5€ "Riesen" Hot Dogs
2€ für ne 500ml Dose Becks war auch OK
und die Pizza war meist auch OK und lecker
 
Zuletzt bearbeitet:

1Nc0gNiT0

W:O:A Metalhead
2 Aug. 2009
268
0
61
Das einzige was wirklich preiswert und verdammt lecker, noch dazu sau nette Verkaäufer, war waren die Pommes. Aber wnen ich mal mehr Essen will und net nur schnell was brauch weil ich sonst meine 6 Bands hintereinander net pack, geh ich zur Post. Die Bratkartoffeln mit 3 Eiern sind einfach Top! und 5 Euro is hald geschenkt
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
also, in den ganzen jahren ist mir aufgefallen, dass die preise steigen und die portionen im gegensatz dazu immer kleiner werden....

da sollte sich mal bald was ändern...

sicher kann man sich sein futter auch selber machen...aber man hat da ja auch nich immer bock drauf, schon gar nich, wenn man nur kurz was warmes futtern will, dann aber schon gleich die nächste band spielt und man ne ewigkeit bis zum zelt brauch

also bitte bitteee biiiiitteeeeee liebe orga...sorgt für nen vernünftiges preis-"leistungs"-verhältnis bei den futterständen


Da wird uns in den Medien erzählt Lebensmittel sind billig wie nie..war in wacken wiedermal anders...
noch dazu Knobi-brot was die ganzen Jahre günstig, lecker und sehr begehrt war, durfte laut einer Standauskunft NUR noch IM Gelände
NICHT aber auf dem Vorplatz stehen...und die bude war IMMER voll die letzten Jahre !!!

Und es kann sich nicht jeder seinen Grill mitbringen ( meiner ist gemauert ! )
und in der Bahn hat man so schon Probs sein gepäck unterzubekommen !
und im Festval ABC steht immer wieder was von "humanen" Preisen...
Die riesen Hot-Dogs von 4€ auf 5€ anzuheben ?! FRECHHEIT und wenn sie noch so lecker waren, 1€ mehr für was ?

aber Bauer Uwe hats ja schon vor 5? Jahren auf der Bühne gesagt: KOMMT NÄCHSTES JAHR WIEDER !!! WIR BRAUCHEN EUER GELD !!! Hat Thomas zwar gleich widerrufen, aber denke ma der Uwe hat das durchaus ernst gemeint..
denn weiteres Zitat von Bauer Uwe aus einem Bericht vor 3 oder 4 Jahren: LEUTE MELKEN IST JA EINFACHER ALS KÜHE MELKEN !!!
 

Shardar

W:O:A Metalmaster
19 Nov. 2002
5.955
7
83
also, in den ganzen jahren ist mir aufgefallen, dass die preise steigen und die portionen im gegensatz dazu immer kleiner werden....

da sollte sich mal bald was ändern...

sicher kann man sich sein futter auch selber machen...aber man hat da ja auch nich immer bock drauf, schon gar nich, wenn man nur kurz was warmes futtern will, dann aber schon gleich die nächste band spielt und man ne ewigkeit bis zum zelt brauch

also bitte bitteee biiiiitteeeeee liebe orga...sorgt für nen vernünftiges preis-"leistungs"-verhältnis bei den futterständen

1. Wenn man schlicht zu faul ist, sich am Zelt was zu essen zu machen, dann muss man halt in den sauren Apfel beißen und die Preise zahlen. Niemand zwingt dich dazu das zu essen!

2. Dir ist also aufgefallen, dass die Preise steigen? Bravo! Dann müsstest Du doch vorher schon wissen, dass es teuer wird, ergo solltest Du auf solche Preise eingestellt sein und (wenn Du diese nicht zahlen willst) dich am Zelt satt essen.

3. Die Orgas vermieten nur die Stellplätze (und zwar zu gepfefferten Preisen): Die Orga kann die Essenspreise nicht senken, sondern höchstens die Standmieten. Aber warum sollten sie? So lange die Leute zwar über die Preise motzen, sie aber trotzdem zahlen, machen die damit doch ein gutes Geschäft!

Mal ehrlich, hier wird z.T. geredet, als sei das alles eine 'Friss-oder-Stirb'-Geschichte, als ob man die Lebensmittel dort essen müsste und nichts auf den Campingplatz mitnehmen dürfte...
Wir haben uns immer am Zelt sattgefuttert und sind damit viele Jahre hervorragend klargekommen.
 

Schandmaid

Newbie
4 Aug. 2009
14
0
46
Also mal ganz ehrlich, die Mehrheit hat schon recht, klar kann man sich an seinem Zelt satt essen und natürlich sind die Energiekosten gestiegen bla bla bla, aber es kann doch nicht angehen, dass ein Big Cheesburger (der übrigens nicht deutlich größer war als die Teile bei Mc Doof) 5 Euro kostet?!? Knobi-Baguette 3 Euro? Und die Krönung ein Backfischbrötchen für 5,50 € (das war allerdings sehr lecker).

Bei 70.000 Menschen sollten die Standmieten auch zu bezahlen sein, wenn die Preise etwas moderater sind. Und ein kleiner Tipp: Bei günstigeren Preisen kaufen die Leute auch mehr und die Stimmung ist besser.