Eingänge der sanitären Anlagen

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Ruki, 06. August 2018.

  1. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    20
    Folgendes bezieht sich auf die sanitären Anlagen zwischen U und I, weiß nicht, wie es bei den anderen aussah (an der Fressmeile war's zumindest okay)

    Die Eingänge zu den Toiletten (und Duschen) waren VIEL zu klein und gemessen am Platz hinter dem Eingang hätte man den auch sehr einfach etwas breiter machen können, sodass wenigstens Leute gleichzeitig rein und rausgehen können. Dieses Jahr hab ich beinahe gar nichts zu meckern, aber das ist mir (gerade zu Stoßzeiten) echt negativ aufgefallen, weil das den Prozess etwas sehr verlangsamt hat.
    Frauen kamen halt schneller raus als die Herren und wenn die rauskamen, kam niemand rein. Letztes Jahr war der Bereich (in oben genanntem Duschcamp / sanitärer Anlagen) vor den Toiletten nicht abgesperrt und die Schlangen bildeten sich, wie auf dem Infield, direkt vor den Toiletten. Das fand ich deutlich besser gelöst und es hat sich viel besser verteilt, auch zu Stoßzeiten war man da deutlich schneller dran gefühlt.

    Würde mir auf jeden Fall wünschen, dass das im kommenden Jahr wieder verbessert wird. Wie gesagt, letztes Jahr war das optimaler, das Personal, was den Einlass geregelt hat, wirkte nachts nach den Konzerten auch sehr überfordert.
    Alternativ würde ich auch nen 5er weniger für's Ticket zahlen, dafür wieder einen Klopass für 10€ einführen - Fand ich damals immer ziemlich entspannt.
     

Diese Seite empfehlen