Eingänge der sanitären Anlagen

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Ruki

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2012
409
35
73
Magdeburg
Folgendes bezieht sich auf die sanitären Anlagen zwischen U und I, weiß nicht, wie es bei den anderen aussah (an der Fressmeile war's zumindest okay)

Die Eingänge zu den Toiletten (und Duschen) waren VIEL zu klein und gemessen am Platz hinter dem Eingang hätte man den auch sehr einfach etwas breiter machen können, sodass wenigstens Leute gleichzeitig rein und rausgehen können. Dieses Jahr hab ich beinahe gar nichts zu meckern, aber das ist mir (gerade zu Stoßzeiten) echt negativ aufgefallen, weil das den Prozess etwas sehr verlangsamt hat.
Frauen kamen halt schneller raus als die Herren und wenn die rauskamen, kam niemand rein. Letztes Jahr war der Bereich (in oben genanntem Duschcamp / sanitärer Anlagen) vor den Toiletten nicht abgesperrt und die Schlangen bildeten sich, wie auf dem Infield, direkt vor den Toiletten. Das fand ich deutlich besser gelöst und es hat sich viel besser verteilt, auch zu Stoßzeiten war man da deutlich schneller dran gefühlt.

Würde mir auf jeden Fall wünschen, dass das im kommenden Jahr wieder verbessert wird. Wie gesagt, letztes Jahr war das optimaler, das Personal, was den Einlass geregelt hat, wirkte nachts nach den Konzerten auch sehr überfordert.
Alternativ würde ich auch nen 5er weniger für's Ticket zahlen, dafür wieder einen Klopass für 10€ einführen - Fand ich damals immer ziemlich entspannt.