Echte Verbesserungsvorschläge

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Wacki10

W:O:A Metalmaster
17 Aug. 2010
20.680
30
93
Bei Erlangen
Und jetzt ein paar ernst gemeinte und überlegenswerte Verbesserungsvorschläge:

1.Die Campgrounds könnten besser beschildert sein, sodass man sich nicht die Augen aus dem Kopf kucken muss, wo man gerade ist.

2. Eine Beschilderung an den Knotenpunkten zu den Campgrounds wäre ne echte Hilfe, vor allem bei Dunkelheit. In dem Zusammenhang könnte man auch über eine kleine Beleuchtung der Wege nachdenken, gibt bestimmt kostengünstige Lösungen.

3. Toilettenpapierspender in den Dixie-Arealen. Das wär mal ne Sache. Da man ja nicht immer Klopapier mit rumschleppt und die auf den Dixies doch immer mal leer sind oder anderweitig umgekommen, wäre das ne feine Sache. Jeder kann sich dann für kleines Geld ne Rolle ziehen. ;)

4. Bitte größere Trinkbecher!

5. Keine Verengung mehr am Wackinger Village...das kann auch dumm rausgehen...

6. Mehr Personal an den Becksständen, vor allem im Infield und eben nach den Konzerten.

7. Den Aufbau für die Behinderten, entweder stabiler bauen (war das Argument, dass nicht alle rauf durften, sei angeblich nur für 100 bzw. 150 Menschen ausgelegt), oder aber besser, größer bzw. einen Zweiten bauen.

8. Die Versorgung mit Eis ausbauen und Wasser auf dem Infield in Plastikflaschen zulassen...Kompromissvorschlag...zumindest kleine Wasserflaschen...oder Wasser in Tetrapacks anbieten...denn gesundheitstechnisch war das ja wohl nix...

9. Ein eigenes Wacken-Netz etablieren! Das mit dem Internet und teilweise auch Handys über What´s App...müssen im Prinzip wohl als gescheitert betrachtet werden...

10. Wie wäre es, die Campgrounds rund um das Infield und das Herz des Fesitvals anzulegen?
 

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
1.Die Campgrounds könnten besser beschildert sein, sodass man sich nicht die Augen aus dem Kopf kucken muss, wo man gerade ist.

Sind sie doch, die Schilder werden nur Montags geklaut. Stattdessen sollte man Positionsmarker auf den großen Planen an den überall rumstehenden Bauzäunen platzieren, aber so, dass sie nicht abgepiddelt werden können.. vielleicht reingenietet oder irgendwie so :confused:

Die Karten sind aber insgesamt sehr detailliert, und selbst mein Bruder, der sich auf dem Weg zum Klo verlaufen würde, hat sich zurecht gefunden :D

2. Eine Beschilderung an den Knotenpunkten zu den Campgrounds wäre ne echte Hilfe, vor allem bei Dunkelheit. In dem Zusammenhang könnte man auch über eine kleine Beleuchtung der Wege nachdenken, gibt bestimmt kostengünstige Lösungen.

Es gab doch überall auch Scheinwerfertürme, zumindest bei uns auf C, da war es Nachts schön hell :confused:

3. Toilettenpapierspender in den Dixie-Arealen. Das wär mal ne Sache. Da man ja nicht immer Klopapier mit rumschleppt und die auf den Dixies doch immer mal leer sind oder anderweitig umgekommen, wäre das ne feine Sache. Jeder kann sich dann für kleines Geld ne Rolle ziehen. ;)

Klopapier mitschleppen ist doch nun wirklich nicht zu viel verlangt :rolleyes:

4. Bitte größere Trinkbecher!

1l ist dir zu klein? :eek:

5. Keine Verengung mehr am Wackinger Village...das kann auch dumm rausgehen...

Stimme zu, was früher rechts und links am Biergarten vorbeiging, geht jetzt zu 80% rechts dran vorbei (vom wackinger aus gesehen).
Könnte man die Wackinger Stage nicht so bauen, dass sie an der kurzen Seite Richtung Infield steht? So könnte der Besucherstrom links und rechts an der Menge vorbei gehen, statt wie jetzt rechts, wenn auf dem Wackinger grade eine Band spielt, und man durch die Menge müsste, um am linken Ausgang raus zu wollen.

6. Mehr Personal an den Becksständen, vor allem im Infield und eben nach den Konzerten.

Da musst du Becks anschreiben. Die sind der Dienstleister, die Wacken-Orga gibt denen quasi den Auftrag, und sie organisieren alles selber, wenn ich das richtig verstehe.

7. Den Aufbau für die Behinderten, entweder stabiler bauen (war das Argument, dass nicht alle rauf durften, sei angeblich nur für 100 bzw. 150 Menschen ausgelegt), oder aber besser, größer bzw. einen Zweiten bauen.

dazu kann ich nix sagen. gibt es nicht einen thread von quark dazu?

8. Die Versorgung mit Eis ausbauen und Wasser auf dem Infield in Plastikflaschen zulassen...Kompromissvorschlag...zumindest kleine Wasserflaschen...oder Wasser in Tetrapacks anbieten...denn gesundheitstechnisch war das ja wohl nix...

Was das Eis angeht, ja. Leitungswasser im Infield für alle wäre auch eine gesunde Erweiterung. Würde wohl auch die Sanis entlasten. Die Menge mit Wasser zu bespritzen ist wahrscheinlich eher eine doofe Idee, da dann der Bereich vor den Bühnen ziemlich schlammig würde

9. Ein eigenes Wacken-Netz etablieren! Das mit dem Internet und teilweise auch Handys über What´s App...müssen im Prinzip wohl als gescheitert betrachtet werden...

Wacken WLan gibts doch schon :confused: Weiß nich ob oder wie gut das läuft, brauchte das nicht wirklich.

10. Wie wäre es, die Campgrounds rund um das Infield und das Herz des Fesitvals anzulegen?

Wahrscheinlich unmöglich. Hinter den Bühnen sind andere wichtige Bereiche des Festivals, die da auch sein müssen. außerdem ist doch permanente Infrastruktur auf dem Campground installiert, die dann nutzlos wäre, und neue müsste an anderer Stelle geschaffen werden..
 

Torrence

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2012
4.778
10
73
535 km Entfernung
Zu Punkt 1 und 2:
Die Problematik wurde ja schon mal angesprochen.
Es wird ja alles an Beschilderungen geklaut, was nicht niet- und nagelfest ist.

Punkt 3:
Wäre eine schöne Sache, aber ich glaube der Aufwand würde sich für die Orga nicht lohnen.

Punkt 4:
Volle Zustimmung!

Punkt 5:
Volle Zustimmung!

Punkt 6:
Nicht mehr Personal, aber fähigere Leute.

Punkt 7:
Volle Zustimmung!

Punkt 8:
Volle Zustimmung! Wenn es so heiss ist wie dieses Jahr am Freitag ist es unverantwortlich, wenn 0,3 Liter Wasser 3 Euro kosten.

Punkt 9:
Einfach mal für ein paar Tage aufs Internet verzichten und sich mehr der Musik/den Bands widmen.

Punkt 10:
Das ist glaube ich logistisch nicht möglich. Der Platz hinter den Bühnen wird wohl anderweitig benötigt.
 

Gregg

W:O:A Metalhead
22 Sep. 2011
1.907
18
73
28
Rambrouch/Luxemburg
Auf Facebook hat jemand des Medienteams geschrieben, dass sie wissen dass die Trinkwassersituation dieses Jahr desolat war, und sie sehr verbesserungswürdig sei.
 

walki13

W:O:A Metalhead
6 März 2011
126
0
61
29
Was das Eis angeht, ja. Leitungswasser im Infield für alle wäre auch eine gesunde Erweiterung. Würde wohl auch die Sanis entlasten. Die Menge mit Wasser zu bespritzen ist wahrscheinlich eher eine doofe Idee, da dann der Bereich vor den Bühnen ziemlich schlammig würde

Ein Sprühnebel reicht doch schon als Abkühlung, man muss dabei nicht klatschnass werden ;) Aber dann wird die Reichweite wieder nicht groß genug sein..
 

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Ein Sprühnebel reicht doch schon als Abkühlung, man muss dabei nicht klatschnass werden ;) Aber dann wird die Reichweite wieder nicht groß genug sein..

na mitn kranausleger wo die kamera dranhängt von oben nebeln, problem gelöst. aber auch nebel ist niederschlag und macht auf dauer matsch. :o
 

Guendi

Member
7 Nov. 2011
84
7
53
Zu 1) Unnötig kenne meine Weg

Zu 2) Egal

Zu3) Egal nutze kein Dixie

Zu 4) von 0,4L auf 0,3L jeweils 3.-€ macht 25% Preiserhöhung innerhalb eines Jahres, das ist schon ziemlich Krank---- Trotzdem wenn schon überzogene Preise, dann lieber 4€ und 0,4L Becher, damit man sich nicht ständig anstellen muss ---nicht jeder will einen Liter ( wird ja ab dem 2. warm weil man es nicht sooo schnell trinkt.

Zu 5) Zustimmung

Zu6) Zustimmung viele Nixkönner

Zu 7) keine Meinung weil keine Ahnung

Zu 8) Zustimmung

Zu 9) Das war mal garnix 8€ für die Katz-- nicht ein einziges mal ins WLAN gekommen selbst direkt unter dem Hotspot nicht------ Es gibt in der heutigen Zeit Menschen, die drauf angewiesen sind. Ich hätte es verstanden wenn es hier und da mal nicht klappt aber 8€ und dann 4 Tage nicht ein einziges mal geklappt ist ne glatte NOTE 6


Zusätzlich fällt mir noch ein, daß die Idee mit dem Radel die Handys aufladen zu können im Wackinger Klasse war----- schade daß 2013 kein Iphone5 Anschluss dabei war.

Zu 10) Blödsinn, bin froh auf Y bei Bedarf auch mal Ruhe zu haben---- Gibt Menschen in gewissen Altersklassen, die das zu schätzen wissen.
 

Anghourri

Newbie
28 Nov. 2012
9
0
46
Mimimi

Also wem das in den vordersten Reihen zu heiß ist, sollte eben 50m vor der Bühne stehen. Da ist es luftiger. Wem das immer noch zu heftig ist, könnte evtl. mit seinem Renterausweis auf diese Empore und sich dort gechillt auf seinen AOK-Chopper (=Rollator) setzen. :p
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
Ein Sprühnebel reicht doch schon als Abkühlung, man muss dabei nicht klatschnass werden ;) Aber dann wird die Reichweite wieder nicht groß genug sein..

Außerdem sind wir hier immer noch aufn ACKER! Wenn du also unbedingt darauf stehst, für das bisschen Wasser durch eine größe Schlammfütze zu laufen, dann herzlichen Glückwunsch :cool:
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
1.Die Campgrounds könnten besser beschildert sein, sodass man sich nicht die Augen aus dem Kopf kucken muss, wo man gerade ist.

Sindse doch.. suche nach der Fahne! Ansonsten... WackenApp. Oder dir mal nen inneren Kompaß kaufen. Ist echt praktisch son Orientierungssinn.

2. Eine Beschilderung an den Knotenpunkten zu den Campgrounds wäre ne echte Hilfe, vor allem bei Dunkelheit. In dem Zusammenhang könnte man auch über eine kleine Beleuchtung der Wege nachdenken, gibt bestimmt kostengünstige Lösungen.

Das bringt nix - die sind spätetens Mittwoch alle weg. Beleuchtung ist ebenfalls ineffektiv, da zu schnell geklaut. Außerdem beschweren sich dann die Camper am Straßenrand, dase net pennen können durch das Licht.

3. Toilettenpapierspender in den Dixie-Arealen. Das wär mal ne Sache. Da man ja nicht immer Klopapier mit rumschleppt und die auf den Dixies doch immer mal leer sind oder anderweitig umgekommen, wäre das ne feine Sache. Jeder kann sich dann für kleines Geld ne Rolle ziehen. ;)

Meine Güte... eigenes Klopapier 4the Win... biste Camper oder Hotelliebhaber? :uff:

4. Bitte größere Trinkbecher!

Gabs Mal. Bis BECKS Geldgeil wurde. Bitte dort beschweren.

5. Keine Verengung mehr am Wackinger Village...das kann auch dumm rausgehen...
Ist halt Natur, das dort Gebüsch & Co ist. Geh doch einfach den Linken (neuen) Weg oder ganz Rechts. Der ist schön groß und leer. :eek:

6. Mehr Personal an den Becksständen, vor allem im Infield und eben nach den Konzerten.

Sag das BECKS... die haben es dieses Jahr versaut. Leider ist BECKS auch eines der größten Sponsoren und Trinkverkäufer Deutschlands... haben leider nur mittlerweile zuviele BWL Studenten in ihren Reihen, die keine Ahnung haben wie das Geschäft so läuft.

7. Den Aufbau für die Behinderten, entweder stabiler bauen (war das Argument, dass nicht alle rauf durften, sei angeblich nur für 100 bzw. 150 Menschen ausgelegt), oder aber besser, größer bzw. einen Zweiten bauen.

:lol:
8. Die Versorgung mit Eis ausbauen und Wasser auf dem Infield in Plastikflaschen zulassen...Kompromissvorschlag...zumindest kleine Wasserflaschen...oder Wasser in Tetrapacks anbieten...denn gesundheitstechnisch war das ja wohl nix...

Ja, hoffentlich werden daraus konsenquenzen gezogen. War dieses Jahr wirklich sehr mies, aber Jasper hat schon geschrieben, das sie es selber gemerkt haben. Also besteht hoffnung auf nächstes Jahr. :D

9. Ein eigenes Wacken-Netz etablieren! Das mit dem Internet und teilweise auch Handys über What´s App...müssen im Prinzip wohl als gescheitert betrachtet werden...

Musste dein handyanbieter kündigen und zu Tmobile oder Vodafone wechseln. Problem gelöst. Oder kaufste WackenWlan (wobei das im Infield auch nie funktioniert).

10. Wie wäre es, die Campgrounds rund um das Infield und das Herz des Fesitvals anzulegen?

:rotfl: ::rolleyes::uff::KO:
 

walki13

W:O:A Metalhead
6 März 2011
126
0
61
29
Außerdem sind wir hier immer noch aufn ACKER! Wenn du also unbedingt darauf stehst, für das bisschen Wasser durch eine größe Schlammfütze zu laufen, dann herzlichen Glückwunsch :cool:

Wer sich an Schlamm bei so ner Hitze stört... Ich glaub das wär kein Vergleich zu letztem Jahr ;)
 

[sAkmYdiK]

Newbie
12 Juli 2011
27
0
46
Sag das BECKS... die haben es dieses Jahr versaut. Leider ist BECKS auch eines der größten Sponsoren und Trinkverkäufer Deutschlands... haben leider nur mittlerweile zuviele BWL Studenten in ihren Reihen, die keine Ahnung haben wie das Geschäft so läuft.

Nichts gegen BWL Studenten hier :mad: