Die kränksten Wacken-Geschichten

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Motte

W:O:A Metalmaster
8 Dez. 2004
27.979
2
83
41
Süden
Jetzt bin ich neugierig :(

:D

Also... Mottes erstes Wacken. 2000. Ich musste mal für kleine Nachtfalter, weil viel Bier macht viel Pipi. Ich gehe zu dem EEEEWIG weit entfernten Dixis und sehe, dass da ein paar Jungs sich nen Spass draus machen und ein Dixi mit samt Inhalt schütteln und umwerfen wollen. "Ja ne," sag ich mir, "dann geh ich eben ins Feld." Damals war das zwar auch schon eine Mienenfalle, aber es war durchaus noch möglich. Weil ich ja klein und vom Dorf war, wollte ich hinter eine Böschung gehen... leider war die schon besetzt... ein splitternacker Kerl lächelt mir in einem plattgewaltzen Kornkreis entgegen, seine Kleider rund um sich verstreut. "Ja ne," sag ich "vor so einem Perversling will ich doch nicht mein kleines Geschäft verrichten" Also geh ich wieder um die Böschung rum. Musste echt dringend so langsam. Darum hab ich mich einfach 25 Meter weiter nach vor an den Zaun gesetzt. Da konnte man zwar vom Campground gucken, aber einen Tod muss man sterben... war je weit weg und die haben ja bestimmt anderes zu tun als mir beim Pipi zuzugucken.

Ich setz mich also hin und los gehts. 20 Meter neben mich stellt sich ein Kerl mit roten langen Haaren hin und fummelt sich an seinem Stallt rum. "Muss auch mal müssen" denk ich. "Sieht zwar komisch aus, aber gut". Dann guckt der so rum, sieht mich und läuft auch mich zu. Mein Druck war leider so groß, dass ich nicht einfach stoppen konnte, also bin ich sitzen geblieben. Dann steht der Kerl vor mir. Genau auf Höhe von meinem Kopf srreckt sich mir seine dicke rote Rübe entgegen, die er mit der Hand bearbeitet "Mütze, Glatze, Mütze, Glatze..." Ihr wisst ja, wie das geht :D
Naja, mir wurde es etwas unangenehm. Pipi war aus, ich sitze relativ allein vor einem großen Kerl mit einer großen roten Rübe, die mir mit ihrem Auge genau in meine Augen guckt. "Ui," denk ich, "wenn das mal gut geht". Ich habe mich schon vergewaltigt im Busch liegen sehen, immerhin hatte ich die Hose an den Knien.. rennen war also eh nicht. Hatte schon ganz schön Muffe. Da streckt der seine Hand aus, ich denke der will mich hauen und er sagt mit holländischem Akzent: "Hallo, ich bin Peter. Möchtest du mir helfen." Und klein Motti fällt nichts anderes ein als in die Hand, die vorher die rote Rübe bearbeitet hatte einzuschlagen:rolleyes:

Das war eigentlich schon die ganze Geschichte. Es war dann ein ganz nettes Gespräch. Ich meinte, dass ich lieber nicht helfn wollte und dass mein Bier wartet. Er wollte mich dann noch überreden, war aber so nett, hat mich aufstehen lassen, ich konnte meine Hosa anziehen und durfte unbehelligt meiner Wege gehen.
Im Camp haben sich alle totgelacht, aber richtig geglaubt hat mir keiner. Erst als Peter in seinem orangenen Hollandshirt zufällig an uns vorbei ist und ich gesagt hab, dass er das war, haben sie ihn angebrüllt und ihm war das sichtlich peinlich
 

Thorin_Eichenschild

W:O:A Metalmaster
22 Jan. 2006
28.825
0
81
38
Münster
www.myspace.com
Also... Mottes erstes Wacken. 2000. Ich musste mal für kleine Nachtfalter, weil viel Bier macht viel Pipi. Ich gehe zu dem EEEEWIG weit entfernten Dixis und sehe, dass da ein paar Jungs sich nen Spass draus machen und ein Dixi mit samt Inhalt schütteln und umwerfen wollen. "Ja ne," sag ich mir, "dann geh ich eben ins Feld." Damals war das zwar auch schon eine Mienenfalle, aber es war durchaus noch möglich. Weil ich ja klein und vom Dorf war, wollte ich hinter eine Böschung gehen... leider war die schon besetzt... ein splitternacker Kerl lächelt mir in einem plattgewaltzen Kornkreis entgegen, seine Kleider rund um sich verstreut. "Ja ne," sag ich "vor so einem Perversling will ich doch nicht mein kleines Geschäft verrichten" Also geh ich wieder um die Böschung rum. Musste echt dringend so langsam. Darum hab ich mich einfach 25 Meter weiter nach vor an den Zaun gesetzt. Da konnte man zwar vom Campground gucken, aber einen Tod muss man sterben... war je weit weg und die haben ja bestimmt anderes zu tun als mir beim Pipi zuzugucken.

Ich setz mich also hin und los gehts. 20 Meter neben mich stellt sich ein Kerl mit roten langen Haaren hin und fummelt sich an seinem Stallt rum. "Muss auch mal müssen" denk ich. "Sieht zwar komisch aus, aber gut". Dann guckt der so rum, sieht mich und läuft auch mich zu. Mein Druck war leider so groß, dass ich nicht einfach stoppen konnte, also bin ich sitzen geblieben. Dann steht der Kerl vor mir. Genau auf Höhe von meinem Kopf srreckt sich mir seine dicke rote Rübe entgegen, die er mit der Hand bearbeitet "Mütze, Glatze, Mütze, Glatze..." Ihr wisst ja, wie das geht :D
Naja, mir wurde es etwas unangenehm. Pipi war aus, ich sitze relativ allein vor einem großen Kerl mit einer großen roten Rübe, die mir mit ihrem Auge genau in meine Augen guckt. "Ui," denk ich, "wenn das mal gut geht". Ich habe mich schon vergewaltigt im Busch liegen sehen, immerhin hatte ich die Hose an den Knien.. rennen war also eh nicht. Hatte schon ganz schön Muffe. Da streckt der seine Hand aus, ich denke der will mich hauen und er sagt mit holländischem Akzent: "Hallo, ich bin Peter. Möchtest du mir helfen." Und klein Motti fällt nichts anderes ein als in die Hand, die vorher die rote Rübe bearbeitet hatte einzuschlagen:rolleyes:

Das war eigentlich schon die ganze Geschichte. Es war dann ein ganz nettes Gespräch. Ich meinte, dass ich lieber nicht helfn wollte und dass mein Bier wartet. Er wollte mich dann noch überreden, war aber so nett, hat mich aufstehen lassen, ich konnte meine Hosa anziehen und durfte unbehelligt meiner Wege gehen.
Im Camp haben sich alle totgelacht, aber richtig geglaubt hat mir keiner. Erst als Peter in seinem orangenen Hollandshirt zufällig an uns vorbei ist und ich gesagt hab, dass er das war, haben sie ihn angebrüllt und ihm war das sichtlich peinlich

Oh Gott :D:D:D

Naja, immer diese Holländer :o
 

eklof

W:O:A Metalmaster
7 Okt. 2008
8.494
0
81
59
Süd-Niedersachsen/Shanghai
Also... Mottes erstes Wacken. 2000. ......
Im Camp haben sich alle totgelacht, aber richtig geglaubt hat mir keiner. Erst als Peter in seinem orangenen Hollandshirt zufällig an uns vorbei ist und ich gesagt hab, dass er das war, haben sie ihn angebrüllt und ihm war das sichtlich peinlich

Wuhu, das ist ja mal eine klasse Geschichte! Aber ich kann mir gut vorstellen, dass dir damals der nackte Arsch mit Grundeis ging.:D
 

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.513
1.266
158
52
Also... Mottes erstes Wacken. 2000. Ich musste mal für kleine Nachtfalter, weil viel Bier macht viel Pipi. Ich gehe zu dem EEEEWIG weit entfernten Dixis und sehe, dass da ein paar Jungs sich nen Spass draus machen und ein Dixi mit samt Inhalt schütteln und umwerfen wollen. "Ja ne," sag ich mir, "dann geh ich eben ins Feld." Damals war das zwar auch schon eine Mienenfalle, aber es war durchaus noch möglich. Weil ich ja klein und vom Dorf war, wollte ich hinter eine Böschung gehen... leider war die schon besetzt... ein splitternacker Kerl lächelt mir in einem plattgewaltzen Kornkreis entgegen, seine Kleider rund um sich verstreut. "Ja ne," sag ich "vor so einem Perversling will ich doch nicht mein kleines Geschäft verrichten" Also geh ich wieder um die Böschung rum. Musste echt dringend so langsam. Darum hab ich mich einfach 25 Meter weiter nach vor an den Zaun gesetzt. Da konnte man zwar vom Campground gucken, aber einen Tod muss man sterben... war je weit weg und die haben ja bestimmt anderes zu tun als mir beim Pipi zuzugucken.

Ich setz mich also hin und los gehts. 20 Meter neben mich stellt sich ein Kerl mit roten langen Haaren hin und fummelt sich an seinem Stallt rum. "Muss auch mal müssen" denk ich. "Sieht zwar komisch aus, aber gut". Dann guckt der so rum, sieht mich und läuft auch mich zu. Mein Druck war leider so groß, dass ich nicht einfach stoppen konnte, also bin ich sitzen geblieben. Dann steht der Kerl vor mir. Genau auf Höhe von meinem Kopf srreckt sich mir seine dicke rote Rübe entgegen, die er mit der Hand bearbeitet "Mütze, Glatze, Mütze, Glatze..." Ihr wisst ja, wie das geht :D
Naja, mir wurde es etwas unangenehm. Pipi war aus, ich sitze relativ allein vor einem großen Kerl mit einer großen roten Rübe, die mir mit ihrem Auge genau in meine Augen guckt. "Ui," denk ich, "wenn das mal gut geht". Ich habe mich schon vergewaltigt im Busch liegen sehen, immerhin hatte ich die Hose an den Knien.. rennen war also eh nicht. Hatte schon ganz schön Muffe. Da streckt der seine Hand aus, ich denke der will mich hauen und er sagt mit holländischem Akzent: "Hallo, ich bin Peter. Möchtest du mir helfen." Und klein Motti fällt nichts anderes ein als in die Hand, die vorher die rote Rübe bearbeitet hatte einzuschlagen:rolleyes:

Das war eigentlich schon die ganze Geschichte. Es war dann ein ganz nettes Gespräch. Ich meinte, dass ich lieber nicht helfn wollte und dass mein Bier wartet. Er wollte mich dann noch überreden, war aber so nett, hat mich aufstehen lassen, ich konnte meine Hosa anziehen und durfte unbehelligt meiner Wege gehen.
Im Camp haben sich alle totgelacht, aber richtig geglaubt hat mir keiner. Erst als Peter in seinem orangenen Hollandshirt zufällig an uns vorbei ist und ich gesagt hab, dass er das war, haben sie ihn angebrüllt und ihm war das sichtlich peinlich

Das könnte man sogar mal verfilmen.:D:D:D
Jetzt schon ein Klassiker.:D