Verschlimmbesserung des Biergarten

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von gecka88, 07. August 2016.

  1. Wackenhero

    Wackenhero Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Volle Zustimmung! Den diesjährigen Biergarten habe ich garnicht erst betreten, denn die meist unangemessene Mucke in viel zu hoher Lautstärke hat mich schon im Vorbeigehen genervt! Ist von gecka88 genau richtig beschrieben, WOA-Firefighters, Mambo Kurt, Blechblasn, Piratenmucke ala Elmsfeuer, sowas gehört da hin! Man will dort klönen und sich mal bei einem Bierchen ausruhen, das war bisher der Flair des Biergartens! Das möchte ich wieder, falls ich doch noch mal nach Wacken fahre!
     
  2. Queenmum

    Queenmum Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    100% sign

    Und gefiel auch der alte Platz vor den hauptbühnen bei weitem besser. Da gab es immer ein Plätzchen , tolle Atmosphäre, keine 100% Vollbeschallung seltsamer "Bands" oder "Comedy".

    Es war das was es sein sollte : ein Biergarten zum abchillen , mal Pause machen, essen u trinken und mal SITZEN!

    Jetzt war es kaum möglich mal ein freies Plätzchen zu ergattern. Unterhaltung war fast gar nicht möglich .
     
  3. gecka88

    gecka88 Newbie

    Registriert seit:
    03. Juli 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Freut mich das die Zustimmung hier deutlich überwiegt, daher fände ich es auch super wenn Jasper vllt mal ein paar Sätze dazu schreiben könnte?

    @Wackenjasper:
    Besteht die Möglichkeit Teile der Kritik für nächstes Jahr zu berücksichtigen?
    Vielleicht sogar den Biergarten an dem Platz vom letzten Jahr aufzubauen und das Programm etwas runterzufahren?
     
  4. waachepitte

    waachepitte W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Also ich fand den Platz jetzt so verkehrt nicht. Fand es sogar richtig gemütlich. mMn ist aber platzmäßig da auch noch was machbar. aber soweit ich das richtig einschätze ist da nach hinten (hinter der Bühne) noch ausreichend Platz vorhanden um den etwas Größer zu machen. Einzig und alleine der Bandauswahl sowie der Lautstärke kann ich zustimmen, dass fand ich auch extrem unpassend.
     
  5. XXL

    XXL W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Da die Wackinger jetzt ein neues Event haben können die vielleicht platz machen fur ein Biergarten. Von dort aus lauft man innerhalb von 2 Minuten richtung sämtliche Bühnen. :p
     
  6. Skargon89

    Skargon89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Biergarten weg und Wackinger vergrößern :o
     
  7. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    20.354
    Zustimmungen:
    16
    Ich fand den Biergarten sehr gelungen. Die neuen Platzverhältnisse täuschen ein wenig, weil am grundlegenden Konzept gefeilt wurde und einige Punkte am Rande das Ergebnis beeinflusst haben.

    1. Durch den Holzboden war der Bereich ein beliebter Rückzugsort, was die Frequentierung deutlich erhöht haben dürfte. Das schmälert aber nicht die generelle Richtigkeit der Maßnahme.
    2. Die Bühne war früher an der kurzen Seite des Biergartens angeordnet, jetzt an der breiten Seite. Darüber sollte man vielleicht noch mal nachdenken, denn der "Publikumsbereich" belegt im Verhältnis jetzt mehr Beergarden-Raum als früher.
    3. Durch die Anordnung der Rainbow Bar und des Biergartentresens ergibt sich eine Art kurzer, breiter Sackgasse, was die wahrgenommene Raumgröße sehr begrenzt erscheinen lässt. Das wird sich vermutlich mit der endgültigen Rainbow Bar dann noch verschärfen. Eventuell müsste zumindest der Barzugang außerhalb des Biergartens liegen. Seitlich davon.
    4. Rein gefühlt wurde die Beergarden Stage-Anlage deutlich aufgestockt. Zusammen mit der ebenfalls gefühlt höheren "Heaviness" der Bands (was ja generell immer gefordert und auch begrüßt wird) wurde der Charakter natürlich deutlich anders.
    5. Die Food Trucks fand ich eine gute Idee, die Auswahl an Essen hat mich jetzt aber nicht großartig gereizt, und ich fühlte mich nicht dazu animiert, zu probieren, ob Wurst und Burger jetzt besser waren als anderswo.
    6. Die Besucherströme auf den zentralen "Straßen" des Wacken Centers waren durch die fehlende Menschentraube am Biergarten deutlich entspannter. Damit wurde neben dem Movie Field und dem Kuhstall auf der anderen Seite und den alten Metal Town-Containern zentral in Westrichtung ein neuer Platz gefunden, der die Rückzugsbereiche ziemlich gut verteilt. Insgesamt sehr gelungen!

    Alles in allem hat mich der neue Biergarten vollends überzeugt; die Tatsache, dass er quasi ständig überbelegt war, ist eigentlich nur ein Beleg dafür, dass das neue Konzept sehr gut angenommen wird!
     
  8. gecka88

    gecka88 Newbie

    Registriert seit:
    03. Juli 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das die Ströme entspannter kann sich aber auch nur auf den Platz ganz früher beziehen, da wo er letztes Jahr war hat er die Ströme auch nicht wirklich gestört.
    Und nur weil der Biergarten immer voll war, is das sicher kein Beleg dafür, dass das neue Konzept toll ist. Sonst wäre der Biergarten ja auch toll, wenn er nur noch aus einer Bank bestehen würde, die Rund um die besetzt ist!

    Das unsere, und andere, Gruppen in den zehn Jahren zum ersten mal ständige Probleme hatten, ein Platz zu finden, ist ein Anzeichen dafür, dass der Biergarten auf jeden Fall zu klein ist. Ich denke das ist unstrittig. Über die Position kann man vllt noch diskutieren, aber auch hier überwiegen die Vorteile der alten Position.
    Vllt kann Jasper doch noch ein Kommentar dazu geben?
     

Diese Seite empfehlen