Top & Flop - Band-Review 2004

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von OldOne, 09. August 2004.

  1. OldOne

    OldOne W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    8.742
    Zustimmungen:
    0
    Jo Baby jo ..... wir waren sie denn nun die Auftritte der Herren und Damen Musiker ??!! :)

    Hoffe da gibbet noch keinen Thread zu, und ich geb dann mal meinen Senf dazu, natürlich wie immer subjektiv objektiv :D

    Bei mir auffen Programm war eigentlich durchgehend irgendwas angesagt, es wurde dann aber doch ein hin und her zwischen Bühnen und Bierstand, mal mehr, mal weniger....

    Motörhead
    Nachdem ich ZodiacMindwarp verpasst hatte (man sollte mal auffen Plan gucken :rolleyes: ) war ich dann zumindest pünktlich bei Lemmy. Spund war auf "Turm"-Höhe so medium und Motörhead wie immer ganz gut. Machte eigentlich Lust auf mehr Metal, aber nach 75 Minuten wurde dann das Publikum "ausgetauscht" und auch für ging es gen Biergarten....
    Fazit: Lichter aus und Verlust der Muttersprache

    Weinhold
    Dem Tag zuvor sei Dank hab ich dann Paragon und Cathedral verpasst :( und die Ex-ZedYago-Maus sollte dann den Fr. einläuten und es war schlimmer als jedes Kirchengebimmel. Darauf hat die Welt nicht gewartet....ich sach nur Ambrosia für Alle, wir sehen uns in Valhalla und dann wäre es wohl noch toll gewesen wenn wir uns selbst sehen könnten.....Ging gar nicht

    Arch Enemy
    Immer wieder erstaunlich das da tatsächlich ne Frau am Mikro werkelt. Wie sagte Angela so schön: "Wir wollen ne Menge Spaß haben, und ein bisschen Gewalt darf auch dabei sein". Das gabs dann auch, nett wars und der Acker wurde das erste Mal ansatzweise umgepflügt....

    Brainstorm
    Wenn ich mich recht entsinne hab ich die zum 1. Mal live gesehen .... und wurde nicht im geringsten enttäuscht. Absolute Spielfreude, guter Sound und Frankcks in Höchstform. So gehört sich das ..... grandios ....

    Danach hab ich leider Satan nur gehört aber nicht gesehen :( weil ich mich am Meet&Greet rumtrieb bevor es zu....

    Grave Digger
    ... vor die Bühne ging. Nach Brainstrom lach die Messlatte gewaltig hoch, und die Herren sind nicht drüber gesprungen. War für mich nicht Fisch oder Flesich oder sonstwas. War okay, nicht mehr nicht weniger. Hab ich schon wesemtlich besser gesehen und wie wäre es eigentlich mal wieder mit Witchhunter und/oder Headbanging Man ....

    Kotipelto
    Große Auswahl, für den Herren entschieden, falsch gelegen und ab an Bier-Stand. Die nette Bedienung trieb einer zu Höchstleistungen und der Stratovarius-Macker besorgte den Rest.....Hätt es besser wissen müssen

    Dio
    Kleiner, alter Mann ganz groß. Seelige Rainbow-Zeiten, garniert mit diversen Klassikern ala Heaven and Hell oder Holy Diver oder oder oder....Bei Rainbow in the dark konnt ich nicht mehr an mich halten und es ging über die Köpfe hinweg (btw, da möcht ich mich gleich bei demjenigen entschuldigen mit dessen kopf ich zusammengerasselt bin - sorry)..... Grandios, Gänsehaut pur und absolutes Highlight

    Destruction
    Üblicher Beginn mit Curse the gods, Mad Butcher gleich hinterher und und und...es gab das volle Programm - Thrash til death. Obwohl Herr Schirmer mal an den Ansagen feilen sollte (was denn nun, englisch oder nicht :rolleyes: ) wars das nächste Highlight....

    Doro & Orchester & Warlock
    Also, naja, da streiten sich sicherlich die Geister und mir hat durchaus gefallen. Nette klassiker mit Blaze und dem Orchester (grandioser Einstieg mit Fear of the dark) ... konnte überzeugen.... und Warlock erinnerte mich an verdammt alte Zeiten und war für mich zumindest großes Tennis, wenn wir ihr gesabbel mal hinten anstellen :)

    Achja, für Amon Amorth langte es nicht mehr, Akku vonne sonne leer und vom Bier voll, und so kam es auch das ich verdammt noch eins Death Angel verpasste und nur die letzten Takte von Unleashed mitbekam :( :mad: :(

    Anthrax
    Aber was dann kam, übertrifft einfach alles. Die ersten drei Songs (N.F.L, Got the time und Caught in a mosh) zeigten was einen erwartet. Einfach grandioser Auftritt, Hit an Hit, super gute Laune auffe Bühne, ein wie immer irrer Sott Ian und spätestens bei Death Rider wars um mich geschehen. Irre. Tja, natürlich fehlten eine Menge Klassiker und es war viel zu kurz. Hallo Veranstalter, schlicht und ergreifend unwürdig die Spielzeit.....

    After Forever
    Sollten von mir dann ne neue Chance bekommen und ich bin am wieder am Bierstand gelandet. Mutig wars ja, the Evil that man do zu cover, geht aber auch schnell nach hinten los....

    Am selbigen bin ich dann auch hängengeblieben und leicht angeschossen gabs noch Thunderstone ehe es mich rechtzeitig.....

    Gun Barrel
    ...trieb. Dat einzigste Mal das ich es richtig ins Zelt geschafft hatte und ich wurde (mal wieder) nicht enttäuscht. Macht einfach Spaß den Jungs und ihrer Energie und dem Spaß auffe Bühne zu folgen. Fein fein, hab mich dann aber doch 5 Minütchen vorher zu.....

    Helloween
    .... verzogen und es war der gröte Fehler. Ich mein, ich war ja auch vieles vorbereitet, hatte aber doch gehofft sie würden endlich mal wieder ein Feuerwerk abbrennen .... es war das allerletze und absolut traurig eine Band mit derart guten (alten) Songs im Gepäck zu sehen die sich derart lächerlich macht. Ich könnt das noch lang begründen, aber da kommt mir jetzt noch die Galle hoch. Tut mir einen Gefallen und löst euch auf, dann kann man den Namen Helloween noch in guter Erinnerung behalten.....

    Nachdem ich schon Nevermore nur so halb verfolgt hab wollte ich mir wenigstens Childrem of Bodom ganz geben, gabs auch - jedoch vom Biergarten aus (und nebenbei den kultigen Mambo Kurt :D:D-geil sach ich nur)und schlussendlich nur die letzen 15 Minuten in front - und es ärgerte mich ein wenig .... denn es schien gut gewesen zu sein, aber mein Pegel kann mich da auch täuschen....

    Saxon
    Ich war ja ein bisschen skeptisch, schon so häufig gesehen und überhaupt .... aber ich wurde wieder nicht enttäuscht. Solide und zum Teil grandios ....kommende Tour dann doch wieder vorgemerkt....

    Das wars dann auch für mich, ab innen anne Zapfsäulen und im _biergarten wieder Licht aus und Verlust der Muttersprache.....

    Achja, Top 3:

    1. Anthrax
    2. Dio
    3. Saxon und Destruction

    :rolleyes: ähm....ja, Hallo zusammen und schön wieder hier zu sein :D:D
     
  2. OldOne

    OldOne W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    8.742
    Zustimmungen:
    0
    Ohmann, in Wacken die letzen Rechtschreibgrundkenntnisse weggesoffen :rolleyes:
     
  3. FogWarrior

    FogWarrior W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    0
    Top3:

    1. Satyricon
    2. Eläkeläiset (Grandios waren auch die Sprechchöre und das Ausharren nach dem Auftritt!)
    3. Raunchy (Die hatten echt mal Spaß)


    Flop3:

    1. Onkelz
    2. Zodiac Mindwarp
    3. Grave Digger
     
  4. Iscariah

    Iscariah Moderator

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    128.212
    Zustimmungen:
    22
    top3

    1 satyricon
    2 cannibal corpse
    3 amon amarth
     
  5. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    ich hab nur 4 Band wirklich gesehen... und die haben mir alle gefallen - Eläkeläiset, Motörhead, Methedras und Dr. Rock
     
  6. Karloff

    Karloff W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ich sach nur: DIO !!!
    Leider stand er die meiste Zeit hinter der Monitorbox, so dass man ihn nicht sehen konnte.
    :D :D :D :D
    Jedenfalls hätte ich mein linkes Ei dass ich im Leben noch "Stargazer" live hören würde ;) ;)
     
  7. DragonLady1

    DragonLady1 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Top:
    Dio
    Nocturno Culto
    Amon Amarth (um 2 uhr morgens stockbesoffen.... sehr geil lol)
    Children Of Bodom (immer wieder gut)
    Nevermore (trotz des schlechten sounds genial)
    Cathedral (doom am morgen ist immer sehr geil)
    + Elekelaiset für den Fun Faktor!

    Flop:
    Paragon (sorry aber das ist mal gar nicht meins)
    Bal Sagoth (bei 40 grad im schatten mit bomberjacke auf der bühne... nein)
    Orphanage (enttäuschend irgendwie)
     
  8. Baden Devil

    Baden Devil W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2002
    Beiträge:
    39.827
    Zustimmungen:
    0
    Top 5:

    1. Motörhead
    2. Saxon
    3. Destruction
    4. Children of Bodom
    5. Arch Enemy

    Flops:

    1. Helloween
    2. Jim Beam Karaoke
    3. Warmes Hasseröder *schauder*
     
  9. †UrieL†

    †UrieL† Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    TOP:

    1. Children Of Bodom
    2. Satyricon
    3. Cannibal Corpse

    FLOP:

    1. MAYHEM
    2. WARLOCK

    Mayhem war so schlecht. OK, es war echt heiss, als sie gespielt haben aber Cannibal Corpse hatten keine günstigeren Temperaturen. Das sah für mich so aus, als ob Mayhem kein Bock auf Wacken hatte...
     
  10. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.466
    Zustimmungen:
    18
    Mir haben alle Gigs gefallen, die ich gesehen hab.

    Ok, bis auf die Blöhden Onkelz! Wat für ne Schrottband! :D


    Aber ich hab noch nie einen so schlimmen Moshpit erlebt, wie bei Eläkeläiset. Das war tödlich!
     
  11. mase

    mase Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    1.War Mayhem meiner Meinung nach mit die beste Band die aufm Wacken war.
    2. Wo hatten die denn keinen Bock es gab sogar ne Zugabe im gegensatz zu den meisten anderen Bands
    Top
    1.Amon Amarth
    2.Mayhem
    3.Cannibal Corpse
    4.Satyricon der Anfang musste aber wegen starken Kopfschmerzen leider aufgeben :(
    Flop
    Die True-Metal Stage :D
     
  12. MoChEr

    MoChEr Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    So meine Tops auf dem Wacken von mir:

    1. Böhse Onkelz
    2. Children of Bodom
    3. Satyricon & Nocturno Culto
    4. Hypocrisy
    5. Amon Amarth
    Flops:

    1. Helloween (total mies)
    2. Zodiac Mindwarp
    3. Warlock
    4. Dio und alle anderen (Saxon, Weinhold, Paragon und so)
     
  13. Iscariah

    Iscariah Moderator

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    128.212
    Zustimmungen:
    22
    also ne zugabe bauchen die bands auf nem festival auch nicht zu geben!! verschwendet ja nur unnötig spielzeit!!
     
  14. Yrt

    Yrt W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Februar 2003
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    TOP: Ektomorf, Orphanage, Amon Amarth, Hypocrisy, JBO,

    FLOP: Knorkator haben mich irgendwie enttäuscht..
     
  15. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    After Forever 9/10 Sehr sehr geil! stand ganz vorne, hab den Wasserwerfer des öfteren abbekommen und auf die Mucke steh ich sowieso

    Amon Amarth 6/10

    Arch Enemy 6/10

    Böhse Onkelz 8/10 überraschenderweise haben die mir sehr gut gefallen

    Brainstorm 8/10

    Children of Bodom 7/10

    Dio 5/10 kenn eben zu wenig songs von ihm

    Grave Digger 8/10

    Helloween 1/10 Kai hätte singen sollen. der Sänger lang im Ton so daneben... :(

    Hypocrisy 7/10

    JBO 9/10 Fand ich urkomisch

    Mnemic 7/10

    Motörhead 4/10

    Schandmaul 10/10 Der wohl geilste Gig!! Sau viel Spass gehabt auch weil die Menge gut abging

    Weinhold 0/10 Ambrosia für ALLLLLEEEEEE :rolleyes:]
     

Diese Seite empfehlen