Stromerzeuger und Regen ...

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von LEECH666, 27. Juni 2014.

  1. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leute,

    Auf Grund meines neuen, festen Jobs hab ich mich mal entschlossen ein wenig aufzurüsten und dieses Jahr zum ersten mal einen Stromerzeuger (Honda EU 20i) plus Anlage mit zu den anstehenden Festivals zu nehmen (Feuertaufe auf dem WFF).

    Meine Frage an die festival-erfahrenen Leute hier: Wie schützt ihr euren Stromerzeuger vor Regen?

    Mein Plan ist es den Moppel an einer der Felgen meines Autos fest zu ketten (Diebstahlschutz), und ihn irgendwie vor Regen zu schützen. Am besten so, dass der Stromerzeuger noch laufen kann ohne Schaden zu nehmen, oder Schaden zu verursachen. Ich muss da immer noch an das Kohlenmonoxid-Todesopfer vom WOA 2012 denken. Möge er in Frieden ruhen :(.

    Platz im Auto ist leider begrenzt, von daher sind aufwendige Überdachungskonstruktionen eher schwierig.
    Vielleicht hat ja einer von euch 'ne clevere Idee wie man das lösen kann.

    Gruß,
    Flo
     
  2. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    2
  3. Marshmallowman

    Marshmallowman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    14.488
    Zustimmungen:
    59
    ich bin da zwar gänzlich unerfahren, würde aber vorschlagen einfach ne größere plastikplane mit ösen einzupacken und dann rundrum heringe in den boden um die pland zu fixieren. falls du nicht willst, dass die plane kontakt mit dem Generator hat ginge eventuell auch eine Lösung bei der du du plane am autodach befestigst und dann schräg zum boden runter spannst
     
  4. villeman

    villeman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    33.937
    Zustimmungen:
    1

    alder, dich gibt's auch noch? :D

    ich würde Styroporplatten nehmen, sind billig und lassen sich einfach mit Gaffa zusammen zu ner kleinen hütte formen, das isoliert auch gleich ne menge schall
     
  5. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    55
    Am platzsparendsten wäre doch immer noch etwas aus Müll zu bauen:

    Mehrere in Plastik eingeschweisste Paletten Dosenbier
    eine Rolle Gaffer/Panzertape
    ein Messer

    Palettenpappe und Plastik sauber entfernen (also nicht alles aufreissen und kaputtmachen wie sonst immer)
    Bier trinken
    Bierdosen zusammentapen als Beine in Breite 2x2
    Beine fest in Boden arretieren evt. etwas mit Messer/Schauffel nachhelfen
    Dach aus mehreren Palettenpappen mit Plastik oben drauf zusammen

    ist jetzt sicher allles andere als die optimale Lösung aber sollte einigermaßen klappen ihr braucht nur genügend paletten
    :)
    aber eine Plane zusätzlich wäre sicher sinnvoll die braucht ja nicht viel Platz
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2014
  6. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    2
    Ja Ville, mich gibbed auch noch. Bin bloß nicht mehr so aktiv hier. Hmm ... naja ... so richtig super hyperaktiv war ich hier ja eh noch nie. *auf Villes Postcount schiel*. :D

    Ich hatte erst an eine Strandmuschel gedacht, aber ich glaub die ist nicht so Regenfest. Und Tarps sind gleich immer so riesig. Hmmm ...

    Die Idee mit der Ösenplane finde ich gar nicht so schlecht. Vielleicht noch ein paar Zeltstangen dazu um ein Gefälle zu erzeugen. Ein Minitarp quasi.
     
  7. Steffan.Soest

    Steffan.Soest W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Halt mich jetzt bitte nicht für überheblich, aber eigentlich musst Du nur aufpassen, das der Geno kein Wasser zieht. Und zwar über den Lufteinlass in den Motor. Es würde dicke reichen den Luftfilter so abzudecken, das von oben kein Wasser einlaufen kann. Aber dabei drauf achten, das er genug Luft bekommt, sonst grosse Scheisse weil er läuft wien Sack Nüsse (zu viel Sprit, zu wenig luft = zu fettes Gemisch = verölt/verrusst -> schlecht).
    Ansonsten würde ich jetzt mal behaupten, das diese Gerätschaften eh für den Betrieb im Freien ausgelegt sind, ergo eine Abdeckung nicht nötig ist......

    Aber bei Nässe gilt: Nich am Kabel fassen, fängt am brummen!:ugly:
     
  8. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    2
    Bei den Kabeln hab ich drauf geachtet, dass diese Schutzklasse IP44 (Geschützt gegen Spritzwasser aus beliebigem Winkel) entsprechen. H07RN-F3x1,5mm² Gummileitung und entsprechende Schukostecker (selbst konfektioniert) das sollte eigentlich für Außenkabel reichen.

    Bei klatschnasser Wiese mit Pfützenbildung könnte es kritisch sein. Abwägungssache.

    Der Stromerzeuger hat leider nur IP23 (Geschützt gegen Spritzwasser (bis 60° gegenüber der Senkrechten)).

    Vielleicht mache ich mir zu viele Sorgen, aber ich bin halt lieber auf der sicheren Seite.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2014
  9. blood_bringer87

    blood_bringer87 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    10
    hundert prozent richtig !
     
  10. Steffan.Soest

    Steffan.Soest W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir jetzt mal ein Bild angesehen von dem Geno. Der is ja komplett gekapselt. Ich denke, da Du ihn eh am Rad anketten willst, wäre folgende Lösung die beste und einfachste:

    Wenn Dein Auto die endgültige Parkposition erreicht hat, dann schlage die Lenkung komplett ein und stell anschliessend den Geno unter den Kotflügel. So klein wie die Butze is passt das hinter ein Vorderrad, solange es kein Mini Cooper ist....;)

    So steht er luftig, trocken und Du kannst ihn easy an das Vorderrad ketten.
     
  11. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.663
    Zustimmungen:
    2
    Ja muss ich mal sehen ob das passt. Das kann ich morgen mal testen (warte zur Zeit noch auf den Stromerzeuger; ein Freund bringt ihn mir heute am ganz späten Abend aus Berlin mit). Die Idee ist auf jeden fall nicht schlecht. Ob's unter mein Honda Jazz passt kann ich so noch nicht sagen, ist ja auch eher so ein Furzkugel-Auto, aber wir haben wohl auch noch ein VW-Bus dabei, da wird's sicherlich passen.

    Danke für den Tipp schon mal.
     
  12. cabo05

    cabo05 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    http://www.amazon.de/leichte-Univer..._sim_sg_5?ie=UTF8&refRID=08N8KW3QVSA3XV3K8JR2
    2x3m + günstig
     
  13. cabo05

    cabo05 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    bei Regen / Kanthölzer unterlegen / denke ich mal
     
  14. woa-klappstuhl

    woa-klappstuhl W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    20.469
    Zustimmungen:
    12
    Klemm doch einfach ne Holz- oder Blechplatte zwischen Reifen und Radkasten...
    So als Schleppdach quasi...
     
  15. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.489
    Zustimmungen:
    23
    Nimm doch einfach ne Holz/Plasitk/Sonstwasplatte mit und lehne die gegen das Auto, evt. festkleben und Polstern wg. Lack.
     

Diese Seite empfehlen