Man(n) will meine Miez einschläfern

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Aarseth, 06. Oktober 2009.

  1. Aarseth

    Aarseth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    0
    Meine süße, kleine, alte Miez (braune Perserkatze mit einem unglaublich niedlichen Unterbiss :D) macht überall hin, kann nix mehr hören, pennt den ganzen Tag, frisst nichts mehr und hat Atemschwierigkeiten...


    Heute erste Rücksprache mitm hiesigen Tierarzt gehalten...

    Ergebnis recht ernüchternd: Die Alte ist wirklich alt, hat mindestens schon 10-12 Jahre aufm Buckel...

    (Wie alt sie ist weiß man nicht, die "Vorbesitzer" haben sie einst vor 5-6 Jahren halb verhungert und halbtot in nem Müllcontainer gefunden, weshalb sie auch sehr ängstlich ist, wer weiß, was man so mit ihr gemacht hat... Unser Perserzüchter hier im Ort hat seine Berechtigung verloren, weil man des Öfteren von etwaigen Fällen gehört hat... "Unterbiss? Müll. Krüppelig? Müll."...)

    Solch Schweinen möchte man doch am Liebsten selbst nicht nur in den Müll schmeißen :)


    Quintessenz: Ich will nicht, dass meine Miez eingeschläfert wird... :(
    War schon hart genug, dass meiner kleinen Schwester und meine Freundin beizubringen :(
     
  2. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    179.557
    Zustimmungen:
    1.867
    Aber wenn es so um sie steht wie du beschreibst und der Arzt dir das rät.....dann sei bitte vernünftig....denk an das Tier! Es geht nicht um das was du möchtest, auch wenn du darunter leidest, es geht um die Mieze und die scheint ja ziemlich schlecht beinander zu sein.....also lass sie nicht leiden.:(
     
  3. Black Wizzard

    Black Wizzard W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    96.382
    Zustimmungen:
    41
    Scheiße isses,aber wenn sich das Tier nur noch quält,ist es auch nicht gut.Das tut weh.Ich kenn das zu Genüge.Aber laß sie nicht leiden und sie echt in Ruhe gehen,wenn es sein muß.:(
     
  4. Aarseth

    Aarseth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, ich weiß, ihr habt ja recht... Aber leicht ist das nicht, und man denkt ansich auch immer, dass es ihr ja ansich total gut geht, ihc müsstet sie mal sehen wie sie sich freut wenn man sie mal n bisschen krault... :(
     
  5. Black Wizzard

    Black Wizzard W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    96.382
    Zustimmungen:
    41
    Ohja,das war bei unseren Katzen auch so.Aber sonst konnten sie nix mehr.Das war ja so schlimm,es zu beenden.Hast sie schnurrend auf'm Arm und dann muß man ihnen das Licht verlöschen lassen.Ganz furchtbar.Aber besser für sie.
     
  6. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    179.557
    Zustimmungen:
    1.867
    Ich weiß genau was du durchmachst, mit meinem Kater ging es mir auch so....er war nierenkrank und hat Gewicht verloren und war nicht mehr gut beinander....eines Tages hat er nicht mehr gefressen und als ich seinen trüben Blick gesehen hab, bin ich mit ihm in die Praxis und habe ihn erlöst....auf dem Weg dorthin hat er noch geschnurrt und sich an mich geschmiegt.....Scheiße, ich heule wenn ich dran denke...es war aber das Beste für ihn.....Das ist verdammt schwer.....Aber denk an das Tier!
    *knuddel*
     
  7. Black Wizzard

    Black Wizzard W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    96.382
    Zustimmungen:
    41
    *gläserfüll*
    Komm,einen auf die Viecher.*glasheb*
     
  8. Hell's Ambassador

    Hell's Ambassador W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    26.448
    Zustimmungen:
    0
    Das tut mir aufrichtig Leid für dich. Ich weiß, wie schlimm das is, ist bei meinem Hundi genauso.
    Nur: Meinem Hundi wurd's verwehrt. Ich hätte n viel besseres Gewissen, wenn man's beendet hätte (ihr Körper war komplett vom Krebs zerfressen und sie ist nur noch selten aufgestanden, vor Schmerz).
    Also, auch wenn's erstmal schwer ist... besser isses. :(
     
  9. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    179.557
    Zustimmungen:
    1.867
    Boah, Leute der Thread wühlt mich grade so auf.....wenn ich an meine Hundi denke....ich könnte Rotz und Wasser heulen....mit ihr steht mir das ja auch bevor....so alt wie sie ist kann das schnell gehen.....ich hab so ne verdammte Scheißangst davor.....da bin ich wahrscheinlich dermaßen fertig....ich darf gar nich dran denken.....aber ich werde sie nicht leiden lassen, auf keinen Fall....das bin ich ihr schuldig für die wundervollen langen Jahre mit ihr.....
     
  10. Hex

    Hex W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. März 2004
    Beiträge:
    179.557
    Zustimmungen:
    1.867
    *schluchzenddasGlasnehm*
    Prost! Auf die lieben Tierchen.....
     
  11. Black Wizzard

    Black Wizzard W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    96.382
    Zustimmungen:
    41
    Jau,und nicht den Kopp hängen lassen.
     
  12. Lord Soth

    Lord Soth Guest

  13. TuulenTytär

    TuulenTytär W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2008
    Beiträge:
    37.376
    Zustimmungen:
    0
    *auf mein mäxchen trink* :(:o
     
  14. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...sobald sie nur noch Qualen hat, die nicht mehr geheilt werden können und/oder immer schlimmer werden, isses sicherlich eine gute Alternative. Auch, wenn es Dir scheiße weh tut. :( *knuddel*
     
  15. FallenOne

    FallenOne W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    54.443
    Zustimmungen:
    0
    Oh weh, vor diesem Konflikt steht wohl jeder Tierhalter einmal. Aber es ist wirklich das beste für deine Katze sie einschläfern zu lassen. Irgendwann wirst du auch dafür dankbar sein.

    Ich hab meine eine Katze leiden gesehen. Wir wussten, dass sie krank war (hat viel gehustet, zerzaustes Fell gehabt und nichts mehr gegessen), sind aber nicht mit ihr zum Tierarzt. Sie war wirklich nur noch ein Häufchen Elend zum Schluss, bis sie sich dann irgendwann zum Sterben zurückgezogen hatte... Im Nachhinein könnte ich mir in den Hintern beißen, weil wir ihr das Sterben nicht erleichtert hatten.
    Unser Kater wurde ein Jahr später dann auch krank, seine Vorderbeine waren auf einmal taub, weil er wohl einen Nervenschaden in der Wirbelsäule hatte. Er schaute uns immer fragend an, weil er das alles nicht verstand. Ansonsten war er ja wie immer, sah auch nicht krank aus, aber er konnte sich nicht mehr bewegen. Erst bekam er Antibiotika, woraufhin er eine Woche fast wieder ganz normal laufen konnte, aber auf einmal waren die Beine wieder taub. Da er auch schon 16 Jahre alt war, haben wir ihn dann doch letztendlich einschläfern lassen. War die richtige Entscheidung, ist aber verdammt nochmal nicht einfach. Gerade, weil alles so unglaublich schnell vom einen auf den anderen Tag ging...
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. Oktober 2009

Diese Seite empfehlen