Lepziger LÖwen!!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2002" wurde erstellt von progfan31, 04. August 2002.

  1. progfan31

    progfan31 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin Metalz!

    Ich war bereits das 4. Mal auf dem W.O.A. und bislang war es immer ein Beispiel für andere Festivals (WFF z.B.).
    Dieses Jahr allerdings nicht!
    Ich glaube das es das erste Mal war, dass die Löwen Security auf dem Wacken eingesetzt wurde...
    Ich war dieses jahr auch auf dem WFF und es war, nachdem die letzten Male die Löwen Security mehr als einmal unangenehm auffiel, wirklich in Ordnung. Allerdings denke ich, dass das vor allen Dingen daran lag, dass die Löwen Nummern tragen mußten.

    WARUM NICHT AUCH IN WACKEN ???

    Es war ja schon nicht angenehm als "normaler " Festivalbesucher ständig Ausseinandersetzungen mit diesen intolleranten Möchtegernfaschos aus Leipzig zu haben.
    Da ich aber dieses Jahr die Gelegenheit dazu hatte mich mit Leuten von Presse und TV zu unterhalten, die zumeist auf dem Pressecampingplatz untergebracht waren, wurde mir zugetragen,dass auch im Pressebereich die Löwen keine Nummern trugen und sich mal wieder alle Ehre gemacht haben...
    Von falschen Platzzuweisungen, unzumutbaren Wegen, die man genötigt wurde zurückzulegen (ca 2,5 km mit vollem Gepäck !!), obwohl man nur Sachen von einem Zelt ins Andere bringen wollte..., bis zu Androhung von Schläge( im VIP Bereich !!! )
    war mal wieder alles dabei...!

    Leipziger Löwen.... Gut gebrüllt Löwe ...

    Also bitte Nummern das nächste Mal... ( oder nicht Löwen buchen...noch besser...)

    so denn...

    ( our mecca is still called wacken...! )
     
  2. progfan31

    progfan31 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ups...

    sorry...!
    Es muß natülich Leipziger Löwen heißen...
     
  3. der_harry

    der_harry W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    23.939
    Zustimmungen:
    0
    Es gab da dieses Jahr auch einen richtig schweren Zwischenfall als , die Security nach Onkel Tom . Das Gelände leer geprügelt hat !!! Dort wurde dann auch Security von der Polizei , in Handschellen abgeführt !! Brauchen wir nu alle Security die uns vor der Security schützt ?!!
    Das Verhalten am Sonntag Morgen ist nicht zu rechtfertigen so etwas DARF nicht passieren !!!!
     
  4. Metalhead24h

    Metalhead24h Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    S***! War das ernsthaft so??? Geht ja gar nich! Ich selbst war schon zu fertig, so dass ich Onkel Tom nicht mehr erlebt hab. Sollte das ernsthaft so gewesen sein, kann ich nur sagen: Sowas hat aufm W:O:A nix zu suchn. Klar, die müssen auch ihren Job machen und sind irgendwann genervt, aber soweit müssen sich die Securitys unter Kontrolle haben... In der Hoffnung auf Besserung: Stay dark!
     
  5. UT2003-Idendity

    UT2003-Idendity Newbie

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt weiß ich auch endlich, warum die alle so gejubelt haben, nachdem sie das Festivalgelände dicht gemacht haben und warum so viele Bullen da rumliefen *gg*
    Ein Hoch auf die Polizei ;-))
     
  6. NecroPhil

    NecroPhil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte eigentlich keine Probleme mit der Security, das einzige was mir unangenehm war, war dass die mich beim Crowdsurfen grundsätzlich an meinem besten Stück gepackt haben die schwulen Säcke...

    aber das beim Onkel Tom is schon ein starkes Stück...
     
  7. campingplatz-h

    campingplatz-h W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    zu mir waren die immer nett, irgendwie höre ich jedes Jahr schlimme Storys über die Secs aber selber habe ich noch nie was gesehen oder selbst erlebt :)

    btw: es hatten doch alle eine nummer oder?
     
  8. Rahl

    Rahl Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mhh....wir hatten besten Blick auf die Security, da wir direkt an der Einfahrt, kurz bevor man auf die Wiese einbiegt (pinker Golf :D ) gezeltet haben. Einige Sec`s waren die ganze Zeit superfreundlich (ich presönlich hatte überhaupt keine Probleme, die ganze Zeit über...), einige andere am Eingang (Typ mit Cowboyhut z.B.) haben NUR rumgebrüllt und angeschnauzt, egal ob es der erste oder 20. "Regelverstoß" eines Besuchers war. Da es sich bei allen Besuchern verdammt nocheins um Kunden handelt darf das natürlich nicht sein, genervt hin oder her.
     
  9. DirtyKing

    DirtyKing W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    0
    also ich muss sagen dass alle security typen mit denen ich zu tun hatte immer freundlich waren...
     
  10. Wikel

    Wikel Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Also, was die "FaschoLöwen" angeht muss ich zustimmen....die haben sich echt ein Dreck um einen gekümmert.....ich hatte es z.B. dass ich ganz vorne stand und Stress mit besoffenen Schweden hatte, wobei der eine schon aus der Nase geblutet hat wie ne Sau.
    Ohne Rücksicht auf verluste haben die sich nach vorn gekämpft, haben noch nicht mal halt vor W´s gemacht, & was macht die "brave" Security???? Nüschts....:(
    1. Blutene Schweden haben dort nichts zu suchen
    2. Erst reinspring, & sie rausprügeln, wenn die Band anfängt, ist auch net richtig
    3. Wenn schon die Metal Guard Nummern tragen, dann next time all of them.....damit man weiss über wenn man sich beschwert.
    Denn es waren nicht alle Ärsche....(um mal ein paar in schutz zu nehmen) ausserdem hab ich diesem Berufszweig auch mal angehört....:D

    greetz Wikel
     
  11. TheDark

    TheDark W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Gegenüber den letzten Jahren kann ich mal nix gegen die "Löwen" sagen (allerdings hab`ich natürlich auch nich`alle erlebt ;-)
    So bis 5 Min.nach Onkel Tom gab`s auf jeden Fall keinen Streß.
    Und ein Ding mal als Gegenbeispiel:
    Bei Onkel Tom hatte jemand versucht,die Bühne raufzuklettern,wurde dann von 2 Secs ETWAS unsanft daran gehindert und von einem der Beiden hinter die Absperrung geschubst (ich sage "geschubst").Anschließend wollte der Klettermax Namen haben wegen Anzeige von wegen
    "Der hat mir 2mal auf die Fresse gehauen"-Halt auf-Alter-stimmt nicht.Ich habe alles aus ca.3 Metern beobachtet und dieser Vorwurf war eine Lüge.
    Sowas trägt dann auch dazu bei,daß die Secs nicht unbedingt gut auf uns zu sprechen sind !!
     
  12. heavy-matt

    heavy-matt W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Die Secs an den Bühnen waren im vergleich zum letzten Jahr gut drauf. Das mit Onkel Tom hab ich nicht mitbekommen . Kann also dazu nix sagen .
     
  13. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich muss sagen dass ich viel schlechtes gehört aber nur gutes erlebt habe. Die meisten der Jungs waren supernett, die Polizisten waren auch alle cool drauf.
     
  14. jupp

    jupp Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also ich persönlich habe da sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, abgesehen davon das verschiedene Securityfirmen auf dem Festival waren. Hervorzuheben sind auf jeden Fall die Löwen, ca. 20% der Leute waren wirklich freundlich und kompetent, der Rest fällt aus meiner Sicht klar in die Rubrik Hohlköpfe. Von unfreundlich, mürisch bis hin zu unverhältnissmäßiger Gewaltanwendung beim Räumen des Geländes (im Klartext: "raus hier" verbunden mit Schlägen und Tritten sowie Androhung des Gebrauchs eines Schlagstocks), war hier wohl nichts zu topen. Eben einfach Typen die wohl x-Kampfsportarten beherrschen, aber kein einziges Relais zum Denken besitzen.

    Wenn dies von Seiten der Veranstalter geduldet wird, stellt sich wirklich die Frage ob hier die Besucher nicht nur als Ware oder Mittel zum Zweck gesehen werden.

    Persönliches Fazit: Sollte dieses Unternehmen im nächsten Jahr wieder dabei, kann auf dem Festival spielen wer will - ich werde nicht dabei sein. Ich habe keine Lust von Möchtegernrambos, die auch aus meinem Eintrittsgeld bezahlt werden, geschlagen zu werden, nur weil ich Ihnen in zufällig in die Quere komme. Aber auf einen Besucher mehr oder weniger kommt es ja wohl eh nicht an ...
     
  15. Gruufhai

    Gruufhai Newbie

    Registriert seit:
    01. April 2002
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Negative Erfahrungen habe ich auch nicht gemacht. im Gegenteil, die paar Mal, bei denen ich mich mit den Jungs von der Security unterhalten hab, waren Sie sogar ausgesprochen freundlich.

    Und, nix gegen Crowdsurfer, aber wenn ich mich unter Mühen bis in die 3. Reihe vorkämpfe und dann alle 5 Minuten beinahe einen schlammverkrusteten Stiefel in den Nacken bekomme, weil ein und derselbe Depp schon zum dritten Mal über mich hinweg gehoben wird, bin ich gar nicht böse drum, wenn die Scurity ihn etwas energischer (was nicht heissen soll, dass es brutal war) aus der Menge zieht.

    Farewell,
    Gruufhai
     

Diese Seite empfehlen