Happy Metal Camper Park

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival /<br> Questions about the fest" wurde erstellt von So_What, 07. August 2013.

  1. So_What

    So_What Newbie

    Registriert seit:
    21. April 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Tach zusammen,

    kann mir jemand sagen ob es diesen Happy Metal Camper Park noch gibt also ob das noch angeboten wird und wie man sich dort einen Platz ergattern kann oder ist das Ding schon Geschichte?
     
  2. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    2
    Yup, den gibt es noch. Mit allem drum und dran ist das inzwischen der gesamte Campground Y. ^^

    "Ergattern" musst du da nur etwas wenn du von denen ein Zelt oder Wohnwagen mieten möchtest, oder Wert auf einen Stromanschluß legst. Wird allerdings noch eine ganze Weile dauern bis man diesbezüglich etwas buchen kann.
     
  3. Blackmoon666

    Blackmoon666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    14
    und im Beitrag auf zdf.kultur war die Rede von 900€ oder so... dann doch lieber aufs Schiff-Hotel, wenn man so viel Kohle locker machen will :rolleyes:
     
  4. Magic Metal

    Magic Metal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Dinge, die aktuell nicht veröffentlicht werden (Festival A-Z) kann man hier kaum bestätigen oder verneinen. Ich meine, der Stromanschluss lag um 100,00 - auch teuer genug.

    Fakt war aber, dass bereits um Mi., 0:00 "Y" voll war und dann alles auf "R" geleitet wurde.

    Hat man, wie ich, seinen Solarstrom dabei, spielt das aber keine Rolle.
     
  5. Grillminister

    Grillminister W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Diejenigen, die einen Stromanschluss reserviert hatten, sind allerdings noch auf Y geleitet worden. Anders kann ich mir den Zuwachs an Nachbarn nicht erklären. :rolleyes:
     
  6. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Ich weiß nicht ob Y voll war, es war aber abgesoffen, was u.a. den Stau verursacht hatte in dem ich gestanden hatte. :uff:
     
  7. Grillminister

    Grillminister W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Jau, die Ausfahrt war um 10:00 bereits ne mittelschwere Katastrophe, malträtiert durch die Autos und schweren Wohnwagen.
     
  8. Magic Metal

    Magic Metal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Das liegt aber manchmal auch an den Fahrern, ich war schon um 8:00 auf der Piste, da sah es auch in R schon ganz schön "spurig" aus... - die Nacht war auch (ohne Regen) sehr feucht!
     
  9. krischan

    krischan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    36
    Hast du das Panel fest in das Dach von deinem Camper intergiert und nimmst die Autobatterie als Puffer oder wie machst du das ?
    Wir hatten im Alte-Säcke-Camp ein mobiles 235W- Modul mit einer 200Ah-LKW-Batterie als Puffer, war allerdings etwas zu knapp bemessen, die letzten 10 Dosen Plis waren warm :D
     
  10. Magic Metal

    Magic Metal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    In diesem Fall ist das ein "spezielles" kleines Womo-Solarmodul, (Campertop 75 Wp) das das Gestell bereits integriert hat. So etwas ist natürlich ganzjährig oben auf dem Dach aufliegend.

    Beim Vorherigen war das eine ganze Ecke (162 Wp) größer, weil ich damit auch "wild" unterwegs war.

    [​IMG]

    Geladen wird damit dann natürlich eine getrennte Solar(-Board)-Batterie.

    Entscheidend ist, das man seinen Energiebedarf feststellt (am besten reduziert - z.B. durch einen sparsamen Kühlschrank) und dann entsprechend Standort und Jahreszeit die notwendige Größe von Solarmodule und Solarbatterie dimensioniert.

    Aus einer 200 Ah-Batterie kann man, je nach Entladezeit, ca. 1,2 kWh entnehmen. Ein mobiles, also nachführbares, Solarmodul mit 235 Wp konnte an einem guten Wackentag theoretisch bis 2 kWh erzeugen - normal eher 1 kWh. Ein guter A+++-Kühlschrank mit 150 l benötigt an einem solchen Tag nur ca. 0,2 kWh. Irgendwelche Riesendinger oder Alte, die mancher dann auf der Wiese noch entsorgt, können auch 5 kWh benötigen...

    Darin liegt das Problem.

    Nicht anders beim Licht. Manche hatten alte trübe Lichterketten dabei, mit einer Stromaufnahme von 200 W. Das Ganze mit modernsten, besten LED kommt evtl. nur auf 10 W...

    Dafür muss kein Benziner stinken und lärmen...
     

Diese Seite empfehlen